schmadtke-frei

Exklusiv: Effzeh an Besiktas-Talent Frei interessiert

Der 1. FC Köln hat sich im Sommer mit einem türkischen Top-Talent getroffen. Wie der GEISSBLOG.KOELN exklusiv erfuhr, fühlte FC-Sportchef Jörg Schmadtke bei Kerim Frei von Besiktas Istanbul vor. Obwohl der Transfer im Sommer nicht klappte, ist der Deal noch nicht vom Tisch.

Köln – Er ist 22 Jahre alt, türkischer Nationalspieler und kann beide Flügelposition spielen. Kerim Frei, ein 1,71 Meter großer Offensivspieler, stand im Sommer 2016 auf der Einkaufsliste des 1. FC Köln. Nach GBK-Informationen traf sich Manager Jörg Schmadtke mit dem schnellen Außenbahnspieler, der in der vergangenen Saison in der Süper Lig in 23 Spielen fünf Tore schoss und vier Vorlagen gab.

Schmadtke: „Ich kenne den Spieler“

Frei wurde in Österreich geboren, wuchs in der Schweiz auf und begann dort seine Karriere. In der Jugend spielte er für GC Zürich, wechselte dann mit gerade einmal 16 Jahren zum FC Fulham nach England. Dort blieb er drei Jahre, ehe er 2013 nach Istanbul zu Besiktas wechselte, sich in der Süper Lig einen Namen machte und türkischer Nationalspieler wurde, nachdem er in den Junioren-Nationalmannschaften noch für die Schweiz gespielt hatte.

Nun versuchte der 1. FC Köln, Kerim Frei im Sommer 2016 nach Deutschland zu holen. Schmadtke klopfte einen möglichen Sommer-Transfer ab, dieser kam aber letztlich nicht zustande. „Ich kenne den Spieler“, sagte der FC-Sportchef lediglich auf GBK-Nachfrage.

Frei könnte schon im Winter eine Option werden

Vom Tisch ist der Deal noch nicht. Frei passt von Position, Alter und Potential perfekt ins Anforderungsprofil der Geissböcke. Sein Vertrag läuft noch bis 2018. Weil der Türke in dieser Saison bislang nicht wie gewünscht zum Einsatz kommt, könnte Frei schon im Winter wieder eine Option werden. Der Effzeh sucht für die offensiven Außenbahnen nach einem Spieler, der sowohl links wie rechts zum Einsatz kommen könnte.


Das könnte Sie auch interessieren: