hennef-stöger-modeste-2

Modeste soll trainieren – Guirassy „kommt infrage“

Anthony Modeste wird am Donnerstag wieder das Training beim 1. FC Köln aufnehmen. Das gab Trainer Peter Stöger bekannt. Der Franzose soll am Donnerstag und Freitag hinter verschlossenen Türen testen, ob er wieder voll belastbar ist.

Köln – Der 28-Jährige hatte sich am Dienstag in einem Zweikampf mit Dominic Maroh verletzt. Ärztliche Untersuchungen ergaben allerdings weder Knochen-, noch Bänderverletzungen. Dennoch schien die Partie gegen den FC Ingolstadt 04 außer Reichweite.

Guirassy als Modeste-Ersatz? „Er kommt infrage!“

„Wir werden im Training sehen, wie es Tony geht“, sagte Stöger. „Er wird versuchen zu trainieren, das haben wir so besprochen. Dann werden wir sehen.“ In den beiden Geheimtrainings wird Stöger zudem die Alternativen testen.

Sehrou Guirassy, Artjoms Rudnevs und Simon Zoller könnten Modeste ersetze. Vor allem Modestes Landsmann scheint auch aufgrund seiner körperlichen Konstitution geeignet als Ersatz. „Sehrou sollte in den letzten zwei Wochen die Spiele bei der U21 machen, um den Rhythmus zu bekommen“, sagte Stöger. „Das war wichtig für ihn. Er kommt infrage.“


Das könnte Sie auch interessieren: