bittencourt

Saison-Premiere beim Effzeh: Alle Spieler wieder fit

Am Montag haben erstmals in dieser Saison alle Spieler des 1. FC Köln am Mannschaftstraining teilnehmen können. Abgesehen von den Nationalspielern standen Trainer Peter Stöger alle Profis zur Verfügung. Auch bei Jonas Hector gab es gute Neuigkeiten.

Köln – Natürlich waren es nicht alle Spieler, schließlich weilen Jonas Hector und Salih Özcan noch bei ihren Nationalmannschaften. Mergim Mavraj und Filip Mladenovic reisen heute zurück nach Köln. Doch zumindest sind erstmals in dieser Saison alle Profis der Geissböcke gesund und einsatzbereit.

Entwarnung bei Hector – Verletzte kommen zurück

Auch Jonas Hector, der in der Nationalmannschaft am Samstag einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen hatte. „Nicht so schlimm“, befand Stöger, der nichts Gegenteiliges aus den DFB-Kreisen gehört hat. Hector weilt weiterhin bei der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw, am Dienstag geht es für den Linksverteidiger gegen Nordirland.

Dagegen tummeln sich nun endlich alle FC-Profis auf dem Trainingsplatz. Thomas Kessler hat seinen Außenbandriss auskuriert, Leonardo Bittencourt ist nach seiner Muskelverletzung wieder mit dabei, ebenso Dominic Maroh nach seinem doppelten Rippenbruch. „Wir sind froh, dass sie da sind“ sagte Stöger, der noch offen ließ, wer gegen Ingolstadt am Samstag schon wieder mit dabei sein könnte. „Jeder Spieler wird von sich selbst sagen, dass er schon eine Option ist. Jetzt schauen wir mal, was bis Donnerstag passiert. Dann werden wir sehen, wer wirklich schon eine Option ist.“

Erstmalig in dieser Saison heißt es: 18 aus 24

Sehrou Guirassy verließ derweil am Montag den Trainingsplatz etwas früher, allerdings nach Absprache mit dem Trainerteam. Der Franzose, der am Freitag ein zweites Mal für die U21 zum Einsatz gekommen war, hatte am Vormittag einen Lauftest nachgeholt, den seine Teamkollegen zu Beginn der Vorbereitung hinter sich gebracht hatten. Der Franzose ist nach seiner Knie-Operation ebenfalls wieder voll hergestellt. Für Peter Stöger heißt die Aufgabe für das bevorstehende Liga-Spiel gegen den FC Ingolstadt also: 18 aus 24 – erstmalig in dieser Saison.


Das könnte Sie auch interessieren: