,

Vier Kölner beim DFB – Hector und Gerhardt träumen

Der Traum von Jonas Hector und der EM 2016 geht weiter: Bundestrainer Joachim Löw nominierte den Linksverteidiger für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft am 4. September in Frankfurt gegen Polen und am 7. September in Glasgow gegen Schottland. Hector trug bislang fünfmal das Trikot mit dem Adler auf der Brust.

Köln – Der DFB-Tross trifft sich am kommenden Dienstag zur Vorbereitung auf die beiden vorentscheidenden Partien hinsichtlich der Qualifikation für die EURO 2016. Nach sechs Spieltagen liegt Deutschland mit 13 Zählern in der Tabelle der Gruppe D hinter Polen (14 Punkte) auf Platz zwei. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für die EM in Frankreich.

Zwei Nachwuchstalente rücken auf

Während Hectors Traum von der EM 2016 weitergeht, hat der Traum von Yannick Gerhardt gerade erst begonnen. Das FC-Talent wurde erstmals in die deutsche U21 berufen. Damit kann sich Gerhardt Hoffnungen machen, noch auf den Olympia-Zug aufzuspringen. Die deutsche U21 wird erstmals seit 1988 in Rio 2016 am olympischen Fußballturnier teilnehmen.

Während Gerhardt von der U20 zur U21 aufgerückt ist, hat auch Lukas Klünter den Sprung geschafft. Der Verteidiger spielte zuletzt noch für die U19, wurde nun aber erstmals in den Kader der U20 berufen. Weil auch Daniel Mesenhöler mit dabei sein wird, kann sich Klünter direkt an einen Mannschaftskollegen halten.

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar