Der 1. FC Köln trennt sich 0:0 vom SV Darmstadt 98. (Foto: JH)

"Du darfst hier nicht auf Kamikaze machen"

Kevin Vogt: „Darmstadt hat uns Räume geboten, wir haben sie aber nicht gut genug genutzt. Wir haben die Null gehalten, das ist die Basis. Jetzt hoffe ich, dass wir uns bald wieder vorne belohnen. Wir brauchen da wieder einen Punch, dann kommt das Glück wieder zurück. Wichtig ist, dass wir diese Spiele nicht wie letztes Jahr noch aus der Hand geben. Davon sind wir zum Glück mittlerweile weit weg. Die Tore fehlen, aber daran arbeiten wir. Wenn wir das jetzt auch noch richtig machen würden, stünden wir ein Stück weiter oben.“

Köln wollte das Spiel noch gewinnen

Peter Stöger: „Es war für uns schwierig ins Spiel reinzukommen. Nach 20 Minuten ist es ein bisschen besser geworden, dann haben wir das Spiel unter Kontrolle gehabt. Es war ein zweikampfbetontes Spiel, nichts für Feinschmecker. Das war aber auch nicht zu erwarten.“

Dirk Schuster: „Es war sehr intensiv. Ein Spiel, in dem wir sogar die eine oder andere Chance hatten. Wir wollten wieder in die Spur finden. Köln hat gezeigt, dass sie zurecht 19 Punkte haben. Sie wollten zum Schluss das Spiel noch gewinnen. Aber am Ende war es ein leistungsgerechtes Unentschieden. So teilen Peter und ich uns die Punkte.“

Alle News zum Darmstadt-Spiel

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen