Anthony Modeste.

Modeste stellt sich: "Ich gehe hart mit mir ins Gericht"

…die Pfiffe der Fans: „Ach, das kenne ich doch schon. Ich habe schon so viele Spiele in meiner Karriere gemacht. Das ist schnell vergessen. Mein Job ist es, Tore zu schießen.“

…den Weg aus dem Tief: „Als ich am Dienstag im Training getroffen habe, war das wichtig für mich. Das hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Jetzt ist wichtig, dass ich auch am Wochenende wieder eine gute Leistung bringe. Wie komme ich da hin? Indem ich weiterarbeite und gegen mein Tief ankämpfe. Deswegen gebe ich im Training Vollgas.“

Anthony Modeste trainierte am Montag mit Manfred Schmid nach dem Training separat. (Foto: GBK)
Anthony Modeste im Gespräch mit Manfred Schmid. (Foto: GBK)

…seinen Stammplatz: „Ja, klar will ich von Anfang an spielen. Ich bin nicht der Trainer, aber ich möchte von Beginn an spielen. Dass ich auf dem Platz stehen kann, ist wichtig für mich. Das System, ob mit einem Stürmer oder zwei, ist nicht so wichtig.“

…die Revanche gegen Bremen: „Pokal ist Pokal, das ist vergessen. In der Liga haben wir mehr Punkte als Bremen. Deshalb müssen deswegen gewinnen.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen