,

Jetzt geht der Kampf um die Stammplätze erst richtig los

Jetzt geht die Vorbereitung beim 1. FC Köln so richtig los: Mit dem ersten Testspiel gegen den MSV Duisburg (ab 15.30 Uhr im GBK-Liveticker) starten die Kämpfe um die Stammplätze bei den Geissböcken. Fast auf allen Positionen scharren Spieler mit den Hufen und hoffen auf ihre Chance. Ein Überblick.

Köln – Stück für Stück nähert sich der Kader des 1. FC Köln der Idealvorstellung von Peter Stöger an. Und die lautet: Egal, wen er bringt, das Niveau bleibt annähernd gleich. Bis auf Timo Horn und Anthony Modeste in Bestform erscheint mittlerweile fast jeder Spieler ersetzbar – selbst Nationalspieler Jonas Hector hat nun einen Champions-League-erprobten Konkurrenten bekommen.

Sörensen meldet sich eindrucksvoll zurück

Frederik Sörensen im Training. (Foto: GBK)

Frederik Sörensen. (Foto: GBK)

In der Innenverteidigung sind die beiden „Domes“ eigentlich gesetzt. Dominic Maroh und Dominique Heintz strahlten in der zweiten Hälfte der Hinrunde enorme Sicherheit aus. Doch Frederik Sörensen meldete sich gegen Dortmund eindrucksvoll zurück, und auch Mergim Mavraj will nicht als Ersatzspieler mit Albanien zur EM nach Frankreich.

Auf den Außenverteidiger-Positionen herrscht dank Neuzugang Filip Mladenovic nun auf beiden Seiten der erhoffte Konkurrenzkampf. Pawel Olkowski und Jonas Hector sind eigentlich gesetzt. Doch der Pole hatte bereits eine Schwächephase, in der Marcel Risse zeigte, wie stark er auch auf dieser Position spielen kann. Und Mladenovic? Der kündigte Hector gleich selbstbewusst den Kampf an. Stöger freut’s – er hat ab sofort die Qual der Wahl.

Weiterlesen: Wohin mit Jojic und Gerhardt?

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar