Die Fans des 1. FC Köln demonstrieren in Rheydt gegen den DFB. (Foto: Jörg Schüler)

FC-Demo verläuft friedlich – so liefen die Proteste

Die Fans des 1. FC Köln haben am Samstagvormittag friedlich in Rheydt für den „Erhalt der Fankultur“ demonstriert. Knapp 250 Kölner Anhänger waren im Vorfeld des Derbys bei Borussia Mönchengladbach gekommen. Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne Zwischenfälle.

Rheydt – Die Anführer der FC-Fans hatten an ihr Gefolge appelliert, ruhig zu bleiben, sich nicht provozieren zu lassen und keine Pyrotechnik einzusetzen. Es half. Selbst eine kurze Begegnung mit Gladbacher Fans am Wegesrand des Protestzuges blieb ohne Folge, da ein großes Polizeiaufgebot die beiden Fan-Lager voneinander trennte.

Um 11 Uhr hatte die Demonstration begonnen, zwei Stunden später war sie wieder vorbei. Die Kölner Anhänger fuhren vom Bahnhof Rheydt zurück nach Köln. Ob sich nach diesem Aufmarsch etwas an der fortschreitenden Personalisierung der Tickets und der Reduzierung der Gästekontingente etwas ändern wird, ist aber fraglich. Die Bilder der Demonstration gibt’s in der Galerie!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen