,

FC-Karnevalssitzung: Kessler als Wiese, Olkowski als Wurst

Der 1. FC Köln hat es am Dienstagabend im Maritim am Heumarkt ordentlich krachen lassen. Die Geissböcke feierten sich und die Stadt mit der FC-Karnevalssitzung. Die Höhner kamen, Brings, Kasalla, der Blötschkopp Marc Metzger, dazu die FC-Cheerleader – und natürlich die FC-Stars in wilden Kostümen. (Klickt Euch durch die Bildergalerie!)

Köln – Dem Fass den Boden schlug Pawel Olkowski aus: Der Pole kam als Conchita Wurst in einem goldenen Kleid mit langen, schwarzen Haaren und einem aufgemalten Bart. Auf der Bühne bekam er später sogar das Mikrofon von den Höhnern in die Hand gedrückt. Doch statt „Rise like a Phoenix“ schmetterten die Profis zusammen mit der Kult-Band die FC-Hymne.

Die FC-Karnevalssitzung 2016 im Maritim. So feierten die Geissböcke. (Foto: GBK)

Peter Stöger und Manfred Schmid. (Foto: GBK)

Kessler veräppelt Muskelprotz Tim Wiese

Auch Thomas Kessler sorgte für Lacher, kam als muskelbepackter Ex-Torhüter Tim Wiese mit einem abgewandelten Popeye-Kostüm. Wenn er jetzt noch anstatt des gelben Werder-Trikots das rosa Leibchen getragen hätte, das Wiese so formschön wie sonst niemand trug, Kessler hätte große Chancen auf den Kostüm-Sieg des Abends gehabt.

Aber auch Peter Stöger und Co. hatten sich was einfallen lassen, hatten Gießkannen inklusive Totenkopf-Bemalungen zweckentfremdet. Die Feier ging bis spät in den Abend. Während die meisten Profis zwischen 22 und 23 Uhr nach Hause gingen, hielten einige bis Mitternacht durch. Klar war aber: Um 10 Uhr am Mittwoch würde sie Stöger wieder auf dem Rasen erwarten. Dann wieder im normalen Trainingsoutfit.

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar