,

Stimmen zum Sieg: "Zweites Tor hat Willen gebrochen"

Peter Stöger: „Wir sind mit dem Ergebnis sehr, sehr zufrieden. Es war ein wichtiger Sieg in einem schwierigen Spiel. Die ersten 20 Minuten waren nicht zufriedenstellend, da waren wir verunsichert. Danach haben wir uns gefangen. Nach dem zweiten Tor hat man gesehen, wie befreiend so etwas sein kann. Das zeigt, dass die Psyche ein wesentlicher Faktor ist. Deswegen waren die drei Punkte sehr wichtig für uns.“

Thomas Schaaf: „Wir sind mega enttäuscht. Wir kriegen es nicht auf die Reihe, unsere Chance zu nutzen. Wenn man so ein Spiel erlebt, diese Enttäuschung, dann ist das schwer. Aber es geht weiter.“

Jörg Schmadtke: „Das war ein Katastrophenspiel. Für den neutralen Zuschauer war das alles andere als ein Leckerbissen. Jetzt wollen wir die 40 Zähler voll machen. Wir werden noch ein paar Punkte brauchen.“


Alles zum Kölner 2:0-Sieg in Hannover


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar