,

Endlich! U21 feiert ersten Sieg des Jahres

Es ist geschafft: Die U21 des 1. FC Köln hat nicht nur erstmals im Jahr 2016 ein Tor erzielt. Der Treffer zum 1:0 bei Alemannia Aachen reichte auch zum ersten Sieg des Jahres. Anil Capkin beendete eine sechs Spiele anhaltende Durststrecke der Torlosigkeit. Die Geissböcke können im Abstiegskampf etwas aufatmen.

Aachen – Einwechselt, Traumtor erzielt, bejubelt: Das ist die Geschichte von Anil Capkin am Samstagnachmittag in Aachen. Vor 6.300 Zuschauern hatte der Deutsch-Türke die U21 zum Sieg geschossen. Kurz vor Schluss ließ er mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in den Torwinkel das Team von Trainer Martin Heck jubeln.

Abstand nach unten trügerisch

„Unsere Jungs haben vor einer beeindruckenden Kulisse richtig Gas gegeben und sich den Sieg verdient“, zitierte der FC seinen Coach Heck. Die U21, bei denen Lukas Klünter, Salih Özcan und Marcel Hartel in der Anfangsformation standen, zeichnete sich endlich durch eine kompakte Defensive aus. Und vorne half dann ein Traumtor gepaart mit dem nötigen Glück.

In der Regionalliga West sprang die U21 auf Rang zwölf mit nun 30 Punkten nach 25 Spielen. Da in der unteren Tabellenhälfte aber noch diverse Nachholspiele ausstehen und der FC im Vergleich die meisten Spiele absolviert hat, ist der Tabellenplatz genauso wie der Vorsprung von sechs Punkten auf den ersten Abstiegsrang trügerisch.  Die Kölner stecken weiter mitten im Abstiegskampf.

So spielte die U21 des Effzeh: Müller – Clemens, Klünter, Zinke, Scepanik – Hoffmann, Laux, Özcan – Kühlwetter (69. Capkin), Hartel (87. Ban), Zielinsky (85. Sarikaya)

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar