,

Sensation verpasst: Effzeh mit unglücklicher Niederlage


Es war ein bemerkenswertes Spiel, in dem die Bayern nach der Pause entweder nicht die richtige Motivation fanden, um auf das zweite Tor zu gehen, oder die Kölner es derart gut machten, dass der Rekordmeister keine Lücken fand. Bestes Beispiel war Frederik Sörensen, der in der Anfangsphase mit dem schnellen Douglas Costa Probleme hatte, in der zweiten Hälfte aber fast keinen Zweikampf mehr verlor und den pfeilschnellen Flügelflitzer abmeldete.

Alaba rettet für geschlagenen Neuer gegen Modeste

So zerfiel die bayrische Dominanz Stück für Stück, nach gut einer Stunde entstand ein Spiel, in dem die Kölner immer mehr Ballgewinne hatten und so zu Kontermöglichkeiten kamen. In der 74. Minute hätte Anthony Modeste beinahe die Kölner Bemühungen belohnt. Nach einem langen Ball von Marcel Risse ging der Franzose in einen Zweikampf mit Neuer. Der Nationaltorhüter verschätzte sich, Modeste konnte sich um die eigene Achse drehen, das eigentlich leere Tor anvisieren. Doch David Alaba war zurückgeeilt und konnte sich dem Schuss des Franzosen in den Weg stellen.

Nun begannen auch die Kölner Fans zu glauben, dass doch noch etwas möglich sei. Auch, weil sie sahen, dass von den Bayern nicht mehr viel kam. Timo Horn musste sich erst in der 87. Minute bei einem Schuss von Robert Lewandowski wieder auszeichnen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte es erstmals in dieser Saison eine Mannschaft geschafft, mehr Torschüsse als die Münchner zu verzeichnen. Es waren sogar nur deren vier gewesen, so wenige wie noch nie auf Seiten des FCB seit der modernen Datenerfassung in der Bundesliga. Am Ende stand es sechs zu sechs Torschüsse.

Null Punkte vor Ostern – Hoffenheim siegt

Tatsächlich bot sich Sekunden vor dem Schlusspfiff noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Marcel Risse hatte mit letzter Kraft und langem Bein noch einmal einen Ball in den Strafraum befördert. Leonardo Bittencourt sah sich aus spitzem Winkel nur noch Manuel Neuer gegenüber. Doch der Welttorhüter behielt die Oberhand und sicherte den Münchnern die drei Punkte. Köln ging leer aus.

Es wäre ein nicht unverdienter Punktgewinn vor der Länderspiel-Pause gewesen. So geht der Effzeh mit einer Niederlage in die spielfreie Oster-Zeit, ehe es am 3. April im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim weitergeht. Die TSG gewann am Samstag mit 3:1 beim Hamburger SV.


Alles zum 0:1 gegen den FC Bayern


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar