,

Stimmen: "Bayern war froh, als das Spiel vorüber war"

Der 1. FC Köln unterliegt dem FC Bayern München mit 0:1 (0:1). Was vorher eine erwartbare Niederlage gewesen wäre, stellte sich hinterher als zumindest leichte Enttäuschung heraus. Denn die Kölner hätten dem Rekordmeister tatsächlich ein Bein stellen können. Die Stimmen zum Spiel.

DOMINIQUE HEINTZ: „Wir haben uns heute als Mannschaft sehr gut präsentiert. Am Anfang haben wir ein bisschen gebraucht. Aber wenn man sich die zweite Halbzeit ansieht, waren wir vielleicht nicht die bessere Mannschaft, hatten aber die besseren Chancen. Es ist schade, dass da keiner durchrutscht. Es ist bitter, wenn du gegen die Bayern so sah dran bist, ihnen ein Bein zu stellen. Wir sind zufrieden, der Trainer ist mit uns zufrieden. Die Zuschauer haben gesehen, wie wir gekämpft haben.“

TIMO HORN: „Meine Vorderleute haben das heute wirklich gut gemacht. Da muss ich ein großes Lob aussprechen. Selbst das Gegentor war keine wirklich große Torchance. Aber Lewandowski hat eben die technischen Fähigkeiten, das so zu lösen. Schade, dass wenn man so nah dran ist, dann aber nichts mitnimmt. Aber wenn man sieht, was die Bayern Woche für Woche für Ergebnisse erzielen, war das heute schon was anderes. Man hat ihnen angemerkt, dass sie etwas müde waren nach dem Spiel gegen Juve. Aber wir haben ihnen das Leben auch sehr schwer gemacht.“

DOMINIC MAROH: „Die Enttäuschung überwiegt. Die Qualität unserer Chancen war sehr gut. Der Unterschied war heute, dass die Bayern aus einer Chance das Tor machen. Wir haben selten so ein Spiel gegen die Bayern gemacht, dass wir so mutig rausgespielt haben. Das ist der Weg, den wir gehen müssen. Vielleicht hätten wir von Beginn an noch mutiger und höher verteidigen müssen. Aber das ist hinterher schwer zu sagen. Wir gehen trotzdem mit einem positiven Gefühl in die Pause und müssen uns gegen Hoffenheim mit Punkten belohnen.“

Weiterlesen: Das sagten Pep Guardiola und Peter Stöger

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar