,

Europa-Traum geplatzt: „Das war nie unser Ziel“

Nach dem 32. Spieltag ist es sicher: Der 1. FC Köln wird in der kommenden Saison nicht international spielen. Die Geissböcke ließen beim 0:0 in Augsburg Punkte liegen, die sie für das Europa-League-Wunder gebraucht hätten. Daran geglaubt hatte ohnehin kaum mehr jemand. Nun geht es um einen erfolgreichen Saisonabschluss.

Augsburg/Köln – Die Träumereien haben ein Ende. Der 1. FC Köln hätte schon drei Punkte in Augsburg benötigt, um doch noch einmal an Platz sieben und damit dem internationalen Geschäft schnuppern zu können. Alleine, es sollte nicht sein. Fünf Punkte Rückstand in zwei Spielen, schon unmittelbar nach dem Spiel am Freitagabend brauchte es keinen Propheten mehr, um die Hoffnungen ad acta legen zu können.

Das nehme ich nicht auf meine Kappe

Es war nie unser Ziel, in die Europa League zu kommen“, sagte Timo Horn nach der Nullnummer in Augsburg. Auch, wenn es möglich gewesen wäre. Schließlich war der Effzeh stark in die Saison gestartet, war dann aber vor allem aufgrund mangelnder Durchschlagskraft in der Offensive Stück für Stück von den oberen Rängen abgerutscht. Nach dem perfekt gemachten Klassenerhalt nach zwei Siegen gegen Mainz und Darmstadt war zwar noch einmal ein kleiner Funke Hoffnung aufgekommen. Der erlosch nun in Augsburg.

Natürlich wäre es noch mal interessant geworden, wenn wir gewonnen hätten“, sagte Matthias Lehmann nach der Partie beim FCA. Der Kapitän, der mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war, ergänzte lachend: „Aber ich nehme das jetzt nicht auf meine Kappe, dass wir nicht mehr um Europa spielen.“ Das Saisonziel heißt nun, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, erstmals seit der Saison 1991/92 unter dem mittlerweile verstorbenen Trainer Jörg Berger. „Wir stehen in der Pflicht, alles zu geben“, stellte Lehmann mit Blick auf den Abstiegskampf klar, in dem der nächste Gegner aus Bremen noch knietief steckt. „Wir können noch auf 47 Punkte kommen. Deswegen werden die Jungs nächste Woche wieder versuchen zu gewinnen.“ Mit 47 Punkten wäre der Effzeh in der vergangenen Saison am Ende Tabellen-Siebter geworden – und hätte sich für Europa qualifiziert.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar