,

Modestes Ziele: "Ich möchte Europa League spielen"

Fünf Jahre bleibt Modeste dem Effzeh nun also noch erhalten. Fünf Spielzeiten, in denen der Franzose mit den Geissböcken einiges erreichen möchte – am liebsten schon in der neuen Saison. Nachdem sein Berater im Zuge der Vertragsverhandlungen hatte durchblicken lassen, dass Modeste mit den bisher getätigten Transfers noch nicht zufrieden sei, erklärte der 28-Jährige nun: „Ich bin mit der Mannschaft zufrieden. Aber ich möchte irgendwann mal Europa League spielen.“ Deswegen habe er zum Ausdruck gebracht, dass es noch mehr Neuzugänge bedürfte, „damit wir eventuell schon in der nächsten Saison Europa League spielen können“.

Ich möchte mehr Tore schießen als letzte Saison

Schon nächste Saison ins internationale Geschäft? Anthony Modeste verschwendet offenbar keine Zeit, um mit dem Effzeh den nächsten Schritt zu gehen. Und der soll, wenn möglich, schon in den nächsten Monaten von aktuell Rang neun in die Europa League führen. Klar, dass Modeste dazu seinen Beitrag leisten müsste. „Ich möchte mehr Tore schießen als letzte Saison“, sagte der 28-Jährige deswegen auch folgerichtig. 15 Tore waren es in der abgelaufenen Spielzeit, mindestens 16 sollen es in den kommenden 34 Bundesliga-Spielen werden.

Die Effzeh-Profis schwitzen bei über 30 Grad im österreichischen Sonnenschein. (Foto: GBK)

Die Effzeh-Profis schwitzen bei über 30 Grad im österreichischen Sonnenschein. (Foto: GBK)

Peter Stöger hätte nichts dagegen. „Aber ich wäre auch mit 15 Toren wieder zufrieden“, sagte der FC-Coach, der sich über den Ehrgeiz seines Schützlings freut. Auch, wenn der Effzeh offiziell noch kein Saisonziel vorgegeben hat – Stöger und Sportchef Jörg Schmadtke wollen erst das Ende der Transferperiode abwarten, um die Liga und auch die eigene Stärke in Gänze einschätzen zu können – denkt Modeste schon weiter: „Ich hoffe, dass wir Platz neun oder Platz acht erreichen.“

Der Auftrag: Tatendrang in Tore ummünzen

Der Stürmer prescht also vor: mehr Tore als letzte Saison, dazu ein besserer Tabellenplatz – in vollem Bewusstsein, dass Köln schon in dieser Saison nicht weit von Rang sieben entfernt war, der zur Qualifikation für die Europa League reichte. Nach der Vertragsverlängerung strotzt Modeste also nur so vor Tatendrang. Beim Effzeh hätte niemand etwas dagegen, wenn der Stürmer diese Energie vom ersten Spieltag an in Tore ummünzen würde.

Wie denkt Ihr über Modestes Ziele und seinen Verbleib? Diskutiert mit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar