,

Die Schlüssel-Duelle: Knackt der Effzeh die Berliner Mauer?


Ibisevic gegen Modeste

Klar ist, dass diese Einzelaktionen am wahrscheinlichsten von den beiden Top-Stürmer kommen werden. Vedad Ibisevic wird sich wohl mit Mergim Mavraj messen müssen, Anthony Modeste mit Sebastian Langkamp. Zwei erfahrene Stürmer und die beiden Top-Scorer der Liga gegen zwei ausgebuffte Verteidiger, die in dieser Saison bislang nahezu ohne Fehler sind. Ibisevic avancierte in der letzten Saison in beiden Aufeinandertreffen der Teams zum Matchwinner, traf doppelt daheim und zum 1:0-Sieg in Köln. „Er ist da und nutzt fast jede Chance aus“, weiß Stöger, zeigt sich davon aber unbeeindruckt: „Dass er in den letzten Spiele gegen uns getroffen hat, stört mich nicht. Im Gegenteil. So sind wir gewarnt.“

Jarstein oder Horn

Auch Timo Horn dürfte gewarnt sein. Die Nummer eins des 1. FC Köln will den Titel der besten Abwehr der Liga auch in Berlin verteidigen. Mit vier Gegentoren zeigte sich der Effzeh bislang überaus stabil. Hertha mit Rune Jarstein im Tor kassierte bislang acht Treffer, gehört damit ebenso zu den Top-Teams der Liga und demonstrierte in Dortmund eindrucksvoll, wie man eine starke Offensive stoppen kann. Allen voran Jarstein, der überragend hielt und die Dortmunder verzweifeln ließ. Es wird in Berlin also auch auf die Torhüter ankommen.

Weiser oder Hector

Und auf die beiden Allzweckwaffen der Teams: Auf Seiten der Berliner gilt Mitchell Weiser als eben jene, beim Effzeh ohne Zweifel Jonas Hector. Beide Außenverteidiger können auf ihrer Seite (Hector links, Weiser rechts) alles spielen und ebenso ins Zentrum rücken. Hector demonstrierte seine taktische Flexibilität gegen Ingolstadt eindrucksvoll, war bester Mann auf dem Platz. Weiser könnte gegen seinen Ex-Klub von rechts hinten auf die Zehn rücken, weil er ebenso über die Qualitäten hinter der Spitze verfügt wie auf den Flügeln. Beide Spieler ermöglichen ihren Trainern eine hohe taktische Variabilität, auf die es am Samstag ankommen dürfte.


Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar