,

Stöger-Serie: Diese Zahlen machen Mut für das Derby


Der 1. FC Köln war in seinen wilden Jahren zwischen Bundesliga und Zweiter Liga nicht gerade als Frühstarter bekannt. Doch unter Peter Stöger haben die Geissböcke stets konzentrierte und erfolgreiche Saisonstarts hingelegt. Gelingt dies auch in diesem Jahr?

Köln – Die Bilanz liest sich verheerend: In den vier Bundesliga-Jahren zwischen 2008 und 2012 holte der 1. FC Köln am ersten und zweiten Spieltag, also in insgesamt acht Partien, gerade einmal einen Punkt und kassierte sieben Niederlagen. Alle vier Auftaktspiele gingen verloren, und nur in der Saison 2008/09 konnte der Effzeh am zweiten Spieltag ein mageres Unentschieden verzeichnen.

Stöger ist der Serien-Starter mit dem Effzeh

Für viele FC-Fans waren schlechte Saisonstarts über die Jahre zur Gewohnheit geworden. Selbst in der Zweiten Liga galt Köln nicht als Blitzstarter, auch nicht unter Peter Stöger. Drei Unentschieden und Rang 13 nach drei Spieltagen in der Saison 2013/14 brachten den Österreicher direkt unter Druck. Doch der FC-Coach bekam bekanntlich mit seiner neu formierten Mannschaft die Kurve – und wie. Auch in den folgenden zehn Spielen blieb Köln ungeschlagen, holte 24 Punkte, und so las sich der Saisonstart in Liga zwei mit 27 Punkte aus 13 Spielen und Tabellenplatz eins herausragend.

Marcel Risse am Boden, Yann Sommer am Boden. Was gleich klingt, muss sich nicht gleich anfühlen. (Foto: MV)

Stöger schaffte es auch nach dem Aufstieg, seine Mannschaft gerade in den ersten Spielen konzentriert und seriös ins Rennen zu schicken. Im DFB-Pokal hielten sich die Geissböcke gegen unterklassige Gegner schadlos, kassierten in den letzten fünf Jahren in Runde eins kein einziges Gegentor. In der Liga blieb Köln zudem mindestens die ersten drei Spieltage ohne Niederlage, in der vergangenen Saison holten die Geissböcke gar 15 Punkte aus den ersten sieben Spielen und legten den Grundstein für den späteren Einzug in die Europa League.

Größte Auftakt-Prüfung für Köln seit dem Aufstieg

Die neue Spielzeit begann am vergangenen Wochenende im DFB-Pokal bei der Leher Turnerschaft so souverän wie in den letzten Jahren auch. Doch der Bundesliga-Auftakt hat es in sich. Die Mannschaft von Peter Stöger steht nicht nur wegen des Derbys bei Borussia Mönchengladbach vor der wohl größten Auftakt-Prüfung für die Geissböcke seit dem Aufstieg im Sommer 2014.

Weiterlesen: Diese Zahlen machen Mut für den Saisonauftakt

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar