,

Nationalspieler vor Rückkehr – Modeste macht Kids glücklich

Nach den letzten Länderspielen am Dienstagabend kehren die vier noch fehlenden Nationalspieler des 1. FC Köln am Donnerstag zurück ins Mannschaftstraining. Unterdessen hat Anthony Modeste im Rahmen des Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich für Schlagzeilen gesorgt. 

Köln – Während Joao Queiros bereits am Montag wieder mit seinen Kollegen am Geißbockheim trainiert hatte, waren vier weitere Effzeh-Profis am Dienstag noch für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Yuya Osako, Jannes Horn, Jorge Meré und Konstantin Rausch werden am Mittwoch in Köln zurückerwartet. Alle Spieler sind verletzungsfrei geblieben und sollen am Donnerstag wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehen.

Starke Gegner für Osako und Rausch

Für Yuya Osako setzte es nach dem 1:3 gegen Brasilien auch gegen Belgien eine Niederlage. Mit 0:1 verloren die Japaner gegen einen der erweiterten Favoriten auf dem WM-Titel. Der Kölner stand dabei bis zur 73. Minute auf dem Feld. Ebenfalls für Japan aktiv waren die Ex-Effzeh-Profis Tomoaki Makino und Kazuki Nagasawa, der zu seinem Nationalmannschaftsdebüt kam.

Auf einen weiteren hochklassigen Gegner ist auch Konstantin Rausch am Dienstag getroffen. Nachdem der Deutsch-Russe mit seiner Mannschaft Argentinien noch mit 0:1 unterlegen war, holten die Russen gegen Spanien ein beachtliches 3:3-Unentschieden. Gegen den Weltmeister von 2010 wurde Rausch in der 75. Minute eingewechselt.

Horn sieht zu, Meré zurück in der Startelf

Für Jannes Horn und Jorge Meré ging es mit ihren U21-Nationalmannschaften um wichtige Punkte in der EM-Qualifikation. Während der nachnominierte Horn sowohl gegen Aserbaidschan (7:0) als auch gegen Israel (5:2) 90 Minuten von der Bank aus zusehen musste, konnte sich Meré beim 5:1-Erfolg über die Slowakei noch einmal über die gesamte Partie Spielpraxis und Selbstvertrauen sichern. Zuletzt hatte der Spanier durch seine geringen Einsatzzeiten beim Effzeh auch seinen Stammplatz in der spanischen U21 verloren. Durch den Ausfall von Dominique Heintz dürfte der Neu-Kölner für die restliche Hinrunde jedoch wieder eine ernstzunehmende Option in der Kölner Innenverteidigung werden.

Ex-Kölner macht Kindern eine Freude

Nach dem Saisonende in der chinesischen Super League lässt ein ehemaliger Kölner wieder von sich hören. Derzeit weilt Anthony Modeste bei seiner Frau und seinen Kindern in Köln. Dabei ließ es sich der 29-Jährige nicht nehmen, beim Länderspiel zwischen Deutschland und seinem Heimatland Frankreich persönlich vorbeizuschauen. Doch Modeste kam nicht alleine. Gegen den Vize-Europameister kaufte der Franzose alle Eintrittskarten für den Block O8 und ermöglichte somit 450 Kindern den Besuch beim Länderspiel. Der Dank seitens der Fans war groß: Während des Spiels scharrten sich regelmäßig Menschenmengen um den Stürmer, die unbedingt ein Foto mit dem Superstar machen wollten. Zudem ertönten immer wieder „Modeste, Modeste, Anthony Modeste“-Gesänge während des Freundschaftsspiels. Und am Ende lag der Franzose sogar noch mit seinem Tipp richtig: 2:2 hatte Modeste den Ausgang der Partie vorhergesagt.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar