, ,

Bestätigt! Rausch-Transfer nach Moskau ist perfekt

Konstantin Rausch nach seinem ersten Länderspiel für Russland. (Screenshot/Foto: GBK)

Die Flanke zum 2:1-Derbysieg vor einer Woche war die letzte Aktion von Konstantin Rausch für den 1. FC Köln. Der 27-Jährige hat bei Dynamo Moskau einen Vertrag bis 2020 unterschrieben und verlässt die Geissböcke nach anderthalb Jahren. Das bestätigte der Effzeh am Sonntag.

Köln – Beim russischen Erstligisten Dynamo Moskau will sich Rausch für die WM 2018 empfehlen, nachdem er in Köln seinen Stammplatz als Linksverteidiger verloren hatte. Insgesamt lief der ehemalige Darmstädter in 50 Pflichtspielen für den FC auf.

„Der Wechsel ist für Kocka mit der Perspektive verbunden, seine Chance auf die Teilnahme an der WM 2018 in seinem Heimatland zu erhöhen. Deshalb war sein Wunsch für uns absolut nachvollziehbar und wir haben eine gute Lösung gefunden“, sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. Der Sportchef hatte den Wechsel bereits am Samstagabend in Hamburg indirekt bestätigt. Die Ablösesumme soll bei rund 1,5 Millionen Euro liegen.

11 Kommentare
    • Robert H.
      Robert H. says:

      Erbärmlich. Der Gulag kann nicht schlimmer sein, als so mancher Kölner Fan. Wenigstens die Jungs aus der Mannschaft können den Wert eines Koka Rausch sichtlich anerkennen.
      Dass erst jetzt ein fähiger Abnehmer seiner Vorlagen da ist passt natürlich nicht in den Kübel von Jauche, den man ihm nun hinterherzuwerfen sich genötigt fühlt.

    • Robert H.
      Robert H. says:

      Mitnichten. Aber ich habe was gegen Verbal-Vergewaltigungen wenn sie zudem unsachlich daher kommen. Und wenn sie wie in diesem Fall auch noch bis zur Zielperson durchdringen hört der Spaß für mich ganz auf.

      Man kann eine Trennung auch als Fan mit einem Rest von Anstand durchführen bzw. hinnehmen. Passt aber wohl nicht zu dem Maß an Gewaltbereitschaft, der dir nach meinem Eindruck innewohnt.

      Denke dass PS, JS und nun KR ganz froh darüber sind, nicht mehr beim FC sein zu müssen.

      • NICK
        NICK says:

        Ok. Du scheinst doch immer noch Wahrnehmungsstörungen zu haben, dachte das hätte sich mittlerweile gelegt…dann bekommst Du halt noch etwas Zeit von mir…les nochmal den Kommentar, les nochmal meine letzten zu Rausch, und les nochmal Deine letzten zu Rausch…vllt. kommt Dir dann eine Erkenntnis…bis dahin muss ich mich dann doch wieder der Meinung anderer anschliessen – es macht momentan keinen Sinn mit Dir zu diskutieren. Bis irgendwann mal wieder…

        • Robert H.
          Robert H. says:

          Aber gerne lese ich noch einmal die Kommentare. Dein O-Ton:
          „Und Rausch sollte einfach die Standards sein lassen, die restliche Leistung, ist für ihn so ok und das was man von ihm erwarten kann.“ 23.10.
          „… sollte uns allen zu denken geben, dass die Spieler sehr wohl mitlesen, was so geschrieben wird und wir mehr die Wahl unserer Worte bedenken sollten…“ 23.10.
          “ Das er sich nicht mal mehr traut, sein Trikot einem Fan zu geben, wo er 5 Minuten vorher noch den Punkt gerettet hat, zeigt was für Einfluss wir Fans auf einen Spieler haben können. Lasst uns die Spieler lieber aufbauen, als sie fertig zu machen.“ 23.10.
          „… ansonsten hätte Rausch beim Aufstieg sicher helfen können. Für die zweite Liga zu gut, für die erste max Mittelmass…wie so oft…“ 18.1.

          OK ich habe oben überzogen. Du aber auch. Im Oktober waren wir noch weitgehend auf einer Wellenlänge. Ich bleibe dabei: das Problem waren nicht seine Standards sondern der Mangel an fähigen Abnehmern.

          Nein, er ist kein Heiliger und ich weine ihm nicht nach. Fang bitte nicht wieder damit an. Dass er weg ist, ist zunächst gut für ihn, und irgendwo auch gut für den Verein. Denke ich. Also alles gut. Nirgendwo ein Grund, jetzt nachzutreten.
          Für mich damit erledigt. Meinungsverschiedenheiten gehören zur Diskussion. Ja, gerne bald mal wieder.

          • NICK
            NICK says:

            Siehst Du…ich hab dem Koka eigentlich noch immer so fair bewertet wie möglich. Eigentlich versuche ich bei jedem Thema so fair wie möglich zu bleiben…auch bei unseren Fans. Wenn ein Artikel aufgemacht wird „80 FC-Fans verhaftet“ und in dem Artikel dann nur steht „bisher gibt es keine weiteren Infos“, dann ist das erstmal hetzerisch, gerade wenn diese Info, dann nicht einmal der Wahrheit entspricht und auch nicht korrigiert wird. Deswegen habe ich dann nicht eine erhöhte „Gewaltbereitschaft“, eher ein erhöhtes Gerechtigkeitsempfinden…und so wie über Fussballfans z.Z. berichtet wird, sollte man solche Infos immer erstmal hinterfragen und wenn es einem möglich ist, auch mal weitere Infos ziehen und die Gegenseite hören.

            Ich weiß nicht wieviele Geissblog-Leser nur die Überschrift gelesen haben und heute auf der Arbeit über die Fanszene herziehen, obwohl es ja erstmal 80mal weniger schlimm war…Es werden jeden Spieltag diverse Gruppen auf dem Weg zum Stadion abgefangen und wieder nach Hause geschickt und teils aus lächerlichsten Beweggründen. Wobei ein Angriff auf ein Fanhaus KEIN lächerlicher, sondern ein berechtigter Grund ist. Aber auch hier bin ich noch nicht fertig informiert und hätte mir vom Geissblog gewünscht, dass auch hier erstmal recherchiert wird, was passiert ist, anstatt erstmal nur eine hetzerische Überschrift raus zu hauen, die unwahr ist.

            Seit der Stöger-Geschichte bist Du leicht abgedriftet, davor waren wir oft auf einer Wellenlänge, momentan – so kommt es MIR vor, also nur mein persönlicher Eindruck, bist Du in der Sichtweise auf die Dinge immer ziemlich schnell in eine Richtung verbissen…man muss die Sachen immer von mehreren Seiten betrachten.

  1. LOCUTUS
    LOCUTUS says:

    Trotz aller (oft berechtigten) Kritik mochte ich Rausch. Er war ein anständiger Kerl, der immer alles gegeben hat. Seine letzte Aktion mit dem Geissbock auf der Brust wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. :) Danke dafür. Maach et joot.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar