,

Handwerker mit Schiene – Besuch von alten Bekannten

Tim Handwerker wird in dieser Woche dem 1. FC Köln noch fehlen. Der 19-Jährige fällt mit einem Mittelhandbruch aus. Am Montag drehte er am Grüngürtel einsam seine Runden in Laufschuhen und mit einer Gipsschiene an der linken Hand. Handwerker sagte auf GBK-Nachfrage, er hoffe, in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen zu können.

Köln – Derweil schauten zwei alte Bekannte am Geißbockheim vorbei. Der Eine ist noch gar nicht so lange weg, gerade einmal fünf Tage. Jörg Jakobs stattete dem FC nach seinem Abschied zu Ende Januar einen Besuch ab. Der ehemalige Sportdirektor hatte sich mit Sportchef Armin Veh auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt und war zum 31. Januar nach fünfeinhalb Jahren beim Effzeh ausgeschieden.

Doppelt so lange wie Jakobs war Boris Schommers in der Jugend des 1. FC Köln als Trainer tätig gewesen. Der ehemalige Erfolgscoach der U17 und U19 steuert inzwischen als Co-Trainer des 1. FC Nürnberg den Tabellenzweiten der Zweiten Liga und könnte in der kommenden Saison an der Seite von Chefcoach Michael Köllner auf der Trainerbank eines Bundesligisten sitzen. Am Montagnachmittag standen sie gemeinsam in der Sonne am Geißbockheim und verfolgten das Training der Geissböcke.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar