,

FC-Trainer Markus Anfang: „Bin mit der Entwicklung zufrieden“

Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen ist der 1. FC Köln gut in die Zweitliga-Saison gestartet. Aktuell thront der Effzeh sogar auf dem ersten Tabellenplatz – zusammen mit Union Berlin. Für Trainer Markus Anfang sind die Punkte jedoch noch nicht entscheidend. Für ihn ist die Entwicklung der Mannschaft von größerer Bedeutung.

Köln – Der Sieg gegen den VfL Bochum im ersten Saisonspiel war für Köln etwas glücklich. Der Effzeh war zwar dominant, doch spielerisch gab es noch Luft nach oben. Auch beim Unentschieden gegen Union Berlin war Markus Anfang mit der Leistung seiner Mannschaft noch nicht zufrieden. Doch dann folgte das 9:1-Torfestival im Pokal gegen den BFC Dynamo. Für den FC-Coach kam das Spiel zur richtigen Zeit.

Knackpunkt Pokalspiel

„Ich glaube, das Pokalspiel hat uns sehr gut getan“, sagte Anfang am Dienstag. Der Trainer des 1. FC Köln zeigte sich durchaus zufrieden mit dem Saisonstart. Die Punkteausbeute wollte er aber nicht zu hoch hängen. „Ich bin mit der Entwicklung zufrieden. Wir haben ordentliche Spiele gemacht und uns von Woche zu Woche gesteigert. Das Spiel gegen Aue war noch einmal ein Stück besser als das gegen Union“, sagte Anfang.

Beim 3:1 (1:1)-Heimerfolg gegen Aue tat sich Köln lange schwer, fand mit vielen Flanken über die Außen aber das richtige Mittel gegen die tiefstehenden Gäste. Die Domstädter erspielten sich einige gute Torchancen, der wiedererstarkte Torjäger Simon Terodde wusste diese zu nutzen. „Wir kommen langsam an den Punkt, an dem wir so Fußball spielen, wie wir auch spielen wollen“, lobte der FC-Trainer seine Mannschaft und ergänzte: „Die Jungs setzten das bislang gut um.“

Erfolgserlebnisse sind wichtig für uns

In seinen ersten Wochen beim 1. FC Köln hat Markus Anfang häufig davon gesprochen, dass die Mannschaft noch Zeit bräuchte, um das neue Spielsystem zu verinnerlichen. Es sei ein „Prozess“, betonte er immer wieder. Tatsächlich scheinen sich die Spieler in diesem Prozess zu verbessern. Nach dem berauschenden, aber wenig aussagekräftigen Sieg im Pokal steigerte sich der Effzeh in der Liga gegen Aue. Doch dass am Ende der Saison die Punkte maßgebend für den Aufstieg sein werden, weiß natürlich auch der Trainer. Deswegen zeigte sich Anfang auch „mit der bisherigen Punkteausbeute sehr zufrieden“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar