,

Simon Terodde: Die Bilanz gegen seine Ex-Klubs

Es war ein kleiner Schreckmoment am Mittwochabend: Simon Terodde musste im Freundschaftsspiel behandelt und zur zweiten Hälfte runtergenommen werden. Ein Einsatz gegen seinen Ex-Verein am kommenden Donnerstag ist jedoch nicht in Gefahr. Es gibt sogar ein gutes Omen.

Köln – Es wird nicht seine einzige Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte sein in dieser Saison. Simon Terodde stand neben dem 1. FC Köln schon bei drei anderen aktuellen Zweitligisten unter Vertrag. In der Saison 2008/09 sammelte er erste Erfahrungen im deutschen Unterhaus beim MSV Duisburg. Zwischen 2014 und 2016 traf er fleißig für den VfL Bochum. Seine erfolgreichste Zeit erlebte er jedoch in seinen drei Jahren bei Union Berlin zwischen 2011 und 2014. Und ausgerechnet dort geht es zum Start der zweiten Saisonhälfte hin.

Er war am treffsichersten gegen Union

Doch aus der Sicht seines aktuellen Arbeitgebers – dem 1. FC Köln – interessiert nicht unbedingt nur die Bilanz für die drei Vereine, sondern auch gegen diese. Sein Lieblingsgegner ist in dieser Hinsicht wahrscheinlich der MSV Duisburg. In sechs Spielen gegen die Zebras konnte seine Mannschaft drei Mal gewinnen, zwei Mal gab es ein Unentschieden. Die einzige Niederlage gegen die Blau-Weißen gab es ausgerechnet in dieser Saison mit dem 1. FC Köln. In diesen sechs Spielen konnte er immerhin drei Mal treffen.

Unglücklicher verliefen seine Fahrten in den Ruhrpott. Gegen den VfL Bochum spielte er in Pflichtspielen acht Mal – 3 Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen sind seine persönliche Bilanz bei zwei erzielten Treffern. So bleibt in der Thematik nur noch Union Berlin übrig: Zwar konnte er mit seinen Mannschaften gegen die Hauptstädter in sieben Spielen „nur“ sieben Punkte holen (ein Sieg, vier Unentschieden, zwei Niederlagen) – jedoch bewies er gegen die Eisernen seinen Torriecher. Drei Tore und ein Assist sind in der persönlichen Bilanz gegen seine Ex-Klubs der beste Wert. Das dürfte vielversprechend im Hinblick auf das Spiel in Berlin kommende Woche sein.

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar