U19 bleibt mit Derbysieg auf Meisterschaftskurs


Eine Woche vor dem vielleicht vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft gegen Borussia Dortmund hat die U19 des 1. FC Köln mit 3:1 (2:0) Borussia Mönchengladbach besiegt. Zeitgleich verlor Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen. 

Köln – Fünf Spieltage vor dem Ende hat die U19 des 1. FC Köln fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Schalke 04. Die Kölner müssen mindestens den zweiten Rang erreichen, um sich für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Dank eines 3:1 (2:0)-Erfolges im Derby gegen Borussia Mönchengladbach ist die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck ihrem Ziel damit einen weiteren Schritt näher gekommen.

Torwartfehler bringt FC auf die Siegerstraße

In der 17. Minute brachte Sebastian Müller die Gastgeber nach einem Fehler des Gäste-Torhüters in Führung. Nur vier Minuten später brachte Henri Carlo Matter eine scharfe Flanke in den Strafraum, die von Bongard ins eigene Tor abgefälscht wurde. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Darko Churlinov nach einem Konter auf 3:0. Alper Arslan verkürzte in der 77. Minute noch einmal für die Borussia. Diese warf in der Folge noch einmal alles nach vorne, doch die Kölner behielten die Nerven und sicherten sich am Ende verdient die wichtigen drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Durch die gleichzeitige 2:0-Niederlage vom Schalke 04 bei Bayer 04 Leverkusen ist der Vorsprung auf den dritten Rang auf fünf Zähler angewachsen. Am kommenden Wochenende empfangen die Geißböcke den aktuell Zweitplatzierten aus Dortmund zum Topspiel.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar