,

Nach Pawlak-Beförderung: McKenna und Hörnig übernehmen U21

Nachdem André Pawlak am Samstag als Trainer von der U21 des 1. FC Köln zu den Profis hochgerückt war, wird nun Kevin McKenna die Regionalliga-Mannschaft bis zum Saisonende betreuen. Sein Assistent an der Seitenlinie wird der 32-jährige Florian Hörnig.

Köln – Drei Spieltage vor Saisonende haben beim 1. FC Köln nicht nur die Profis einen neuen Cheftrainer an der Seitenlinie. Auch für die U21 ergeben sich mitten im Abstiegskampf durch die interimsmäßige Beförderung von André Pawlak personelle Veränderungen. Für Pawlak rückt der bisherige Assistent Kevin McKenna auf den Chefposten. Ihm zur Seite gestellt wird bis Saisonende Florian Hörnig, der seit Januar 2018 als Innenverteidiger im Kader FC-Amateure steht.

Beide wissen worauf es ankommt

Beim FC ist man davon überzeugt, mit dieser Lösung die Ziele beider Mannschaften im Saisonendspurt zu erreichen. „Macka und André haben als Team bisher sehr erfolgreiche Arbeit geleistet und unsere U21 zusammen zurück in die richtige Spur gebracht. Beide kennen die Jungs sehr gut und wissen, worauf es ankommt. Kevin wird diesen Weg im Saisonendspurt fortsetzen. Florian ist Teil dieser Mannschaft und kennt sie deshalb ebenfalls sehr gut. Aufgrund seiner Verletzung kann er aktuell nicht mehr aktiv auf dem Platz helfen, wird unsere Mannschaft mit seiner großen Erfahrung von der Seitenlinie aus unterstützen“, erklärte FC-Nachwuchsleiter Matthias Heidrich die Personalentscheidungen.

Kevin McKenna spielte selbst von 2014 bis 2017 für den 1. FC Köln und arbeitet seit seinem Karriereende im Nachwuchsleistungszentrum. In der vergangenen Saison betreute er gemeinsam mit Stefan Ruthenbeck übergangsweise die Profimannschaft. Florian Hörnig wechselte im Januar 2018 von Fortuna Köln zur FC-Reserve.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar