,

Rekordjagd geht weiter: Noch vier Tore fehlen dem Sturmduo

Simon Terodde und Jhon Cordoba – das Sturmduo des 1. FC Köln führt seit Sonntag gemeinsam die Torjägerliste der Zweiten Liga an. Während sich der Kolumbianer den zweiten Platz mit 13 Toren noch mit anderen Spielern teilen muss, ist Terodde der Goldene Schuh schon nicht mehr zu nehmen. Seine 27 Tore werden ihn erneut zum Torschützenkönig machen. Und zum Rekordhalter zusammen mit seinem Sturmpartner?

Köln – Die Rekordspieler sind seit vielen Jahren in die Geschichtsbücher des 1. FC Köln eingebrannt. Hans Schäfer erzielte die meisten Pflichtspieltore für den 1. FC Köln (306). Hannes Löhr ist der ewige Rekordhalter der Geissböcke in der Bundesliga (166 Tore). In der Zweiten Liga erzielte Matthias Scherz die meisten Tore in der FC-Historie (45) erzielt. Insgesamt sieben Mal wurde ein Spieler des 1. FC Köln der Torschützenkönig der jeweiligen Liga. Und die 34 Tore von Dieter Müller aus der Saison 1976/77 sind bis heute ungebrochen.

Letzteren Rekord hat Simon Terodde in dieser Saison längst im Visier – wenn auch in der Zweiten Liga. Als fast sicherer achter Torschützenkönig in der FC-Historie fehlen dem 27-Tore-Mann noch sieben Treffer bis Müller. Bei noch acht verbliebenen Spielen zwar eine sportliche Aufgabe, aber nicht unmöglich, wie der bisherige Saisonverlauf gezeigt hat.

Schon jetzt bestes Kölner Zweitliga-Sturmduo

Doch Terodde ist nicht alleine auf Rekordjagd. Zusammen mit Cordoba greift er nach einem anderen Rekord – ebenfalls aus der Saison 76/77: der Rekord des erfolgreichsten Sturmduos in der Geschichte des 1. FC Köln. Dieter Müller (34) und Roger van Gool (10) erzielten damals gemeinsam insgesamt 44 Treffer, so viele wie vorher und nachher kein Sturmduo der Geissböcke. Nicht in der Double-Saison 77/78 mit Müller und Flohe, nicht mit Torschützenkönig Klaus Allofs und Pierre Littbarski in der Saison 1984/85. Auch nicht mit Löhr und Carl-Heinz Rühl, als Löhr in der Saison 1967/68 die Kanone holte. Und auch nicht in Liga zwei, als Milivoje Novakovic (20) und Patrick Helmes (17) 2007/08 oder als Lukas Podolski (24) und Matthias Scherz (11) 2004/05 den FC zum Aufstieg schossen.

Die beiden Zweitliga-Topduos Novakovic/Helmes (37) und Podolski/Scherz (35) haben Terodde/Cordoba (40) bereits überholt. Zu Müller und van Gool fehlen ihnen nur noch vier Treffer. Alleine Terodde würde den Rekord zu Fall bringen, sollte er Müllers Bestmarke ganz nah kommen. Cordoba zeigte aber gegen Kiel erneut, dass auch er inzwischen einen echten Torriecher entwickelt hat. Alle potentiellen Rekorde stünden freilich im Licht der Zweiten Liga. Schmälern würde es die Leistung der beiden Angreifer nicht. Vor allem dann nicht, wenn am Ende der Aufstieg der Geissböcke stehen sollte.

2 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Genau so Isses ! Dee Aufstieg ist Wichtig und eine schlagkräftige Mannschaft nächste Saison in der Bundesliga mehr zählt nicht . Es müssen ein dutzend gehen die nichts bringen und weiter 2. Liga dann Spielen können . Glatzel und Schatterer nur mal ein Bsp . Spielen fast jede Woche sehr gut und bei Köln sind es immer die gleichen Namen die Versagen . . J.Horn ….Schmitz .. Öczan … dann der Hauptmann . . Koziello bringt nix .. Bader auch schlecht .. Lehmann hört auf der hätte ein anderen Abschied verdient . Kapitän ist man nicht mal so …. Mach es jut , Matze . Du warst ein Guter . Risse mit seinen Verletzungen wird wohl auch schwer nochmal mit Bl .. Clemens mhm .. Kainz is so lala Note 4 .. Sobiech muss man gucken ob er Bundesliga taugt genau wie Czichos und Mere … hinten muss etwas passieren !!! Torwart Horn brauch auch Konkurrenz damit Dampf gibs für Erfolge und der Trainer wird es wohl auch sehr schwet haben in der Bundesliga wird jeder Fehler bestraft von daher gibs noch viel Arbeit

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar