,

Kainz-Doppelpack verhilft dem FC zum Sieg über Bologna

Der 1. FC Köln hat sein erstes Testspiel in Kitzbühel gegen den FC Bologna in beeindruckender Manier mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Geissböcke waren von der ersten Minute an die bessere Mannschaft. Florian Kainz sorgte mit zwei ebenso frühen wie sehenswerten Treffern für klare Verhältnisse schon in Hälfte eins.

Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten

Es sollte der erste Fingerzeig werden, welche Spieler näher an der Startelf sind und welche sich möglicherweise noch strecken müssen. Ein Blick in die erste Elf gegen Bologna zeigte direkt: Achim Beierlorzer ließ bis auf die geschonten Timo Horn und Jorge Meré eine Mannschaft von Beginn an auflaufen, die das Potential hätte, so im DFB-Pokal in Wiesbaden aufzulaufen.

Insbesondere das Duo Kingsley Ehizibue und Kingsley Schindler auf der rechten Seite sollte mit seinem enormen Tempo für Gefahr sorgen. Der Plan ging sofort auf und begeisterte die knapp 700 Zuschauer in der Kufstein Arena von Beginn an mit schnellen Flügelläufen, trickreichen Eins-gegen-Eins-Situationen und einem sichtlichen Spaß am Ball. So entstanden auch beide Tore in Hälfte eins. Zunächst bediente Dominick Drexler den startenden Schindler, der flankte und Florian Kainz fand. Dieser schob überlegt gegen die Laufrichtung des Torhüters Lukasz Skorupski zum 1:0 (11.) ein. Elf Minute später zelebrierten die beiden Kölner Kings über rechts bereits ein gutes Verständnis. Lasse Sobiech hatte den Ball im Spielaufbau, Ehizibue startete durch, Schindler ließ sich fallen, bekam den Ball auf der rechten Seite an der Mittellinie und schickte Ehizibue bis auf die Grundlinie. Dort passte der Niederländer in den Rücken der gegnerischen Abwehr. Wieder Kainz lief ein und zog ab. Der Ball schlug im langen Eck ein (22.). Defensiv ließen die Geissböcke bis auf einen Schuss aus 20 Metern und einen Kopfball aus Abseitsposition nichts zu, sodass Beierlorzer nach 45 Minuten seine Mannschaft zufrieden in die Pause begleiten konnte.

In Hälfte zwei konterte zunächst der FC zweimal gefährlich, ehe sich Thomas Kessler im Kölner Tor erstmals auszeichnen musste. Einen Schuss von Nicola Sansone kratzte der Routinier sehenswert mit den Fingerspitzen aus dem Winkel (55.). Fünf Minuten später musste Skorupski auf der anderen Seite gegen Drexler und Kainz doppelt parieren, ehe die Geissböcke alle Feldspieler wechselten. Nun spielte Louis Schaub im Sturm neben Simon Terodde, Marco Höger und Vincent Koziello bildeten die Doppel-Sechs. Auch Meré kam noch eine halbe Stunde zum Einsatz. Zunächst war fraglich gewesen, ob der Spanier überhaupt eingesetzt werden würde. In der Folge kam Bologna besser in die Partie. Michael Kingsley verpasste den Anschluss in der 70. Minute, nachdem er sich gegen Sörensen im Zweikampf durchgesetzt hatte. Doch auf der Gegenseite machte der FC eiskalt das 3:0. Risse lupfte einen Ball in den Lauf von Terodde, der nur noch quer legen musste, damit Darko Churlinov ins leere Tor einschieben konnte (71.). Risse verpasste fünf Minuten später den vierten Treffer aus nächster Nähe, ehe Bologna kurz vor Schluss doch noch zu seinem Treffer kam. Riccardo Orsolini traf nach einer Unachtsamkeit in der Kölner Defensive aus halbrechter Position. Der ebenfalls eingewechselte Jung-Torhüter Julian Krahl war in seinem FC-Debüt machtlos.

So spielte der FC

Startformation: Kessler – Ehizibue, Sobiech, Czichos, Hector – Schindler, Drexler, Verstraete, Kainz – Cordoba, Modeste

Ab der 62. Minute: Kessler (72. Krahl) – Schmitz, Sörensen, Meré, Bader – Risse, Höger, Koziello, Churlinov – Schaub, Terodde

Tore

1:0, 2:0 Kainz (11./22.)
3:0 Churlinov (71.)
3:1 Orsolini (86.)

18 Kommentare
  1. Max Moor says:

    HZ 1 war schon sehr guter Fußball . Kainz , Verstraete und Schindler gefielen mir Heute am Besten . Und auch TW Kessler fand ich sehr gut . Kainz mit 2 Toren , nur die Pässe zum Mitspieler kamen leider noch nicht an sonst gute Leistung . HZ 2 war leider nicht mehr so stark

  2. Boris Karis says:

    War ein starker Auftritt!
    Und bevor hier wieder gesagt wird „Bologna war aber auch schwach“.
    Die hatten einfach keine Chance ihr Spiel aufzubauen, wir haben Ihnen direkt bei Beginn den Stecker gezogen durch das gute Pressing, was passiert wenn mal was durch geht hat man direkt gesehen, da sah Sörensen nicht gut aus.
    Sobiech war heute sau gut finde ich.
    Der Skhiri ist das fehlende Puzzleteil, was der an Bällen abfängt ist einfach krass. Würde in dem System zu einer echten Waffe werden.
    Wenn wir noch einen IV bekommen können mit Qualität wäre es super, wenn nicht auch okay, denke Czichos oder Sobiech würden zur Not auch gehen aber bloß kein Panik Transfer in der letzten Woche oder so.

    • Max Moor says:

      Menach Boom77 , das habe ich doch schon Alles erwähnt Heute ! kein Not IV ..Sobiech spielt nicht erst Heute gut …. usw. Kessel , Verstraete , Kainz und Schindler waren auch stark . Ich finde das der FC einfach besser spielt als die letzten 2 Jahre ! Offensiv schon ganz anders , nicht nur Cordoba oder Modrste , sondern auch Schindler , Kainz , Drexler und Schaub suchen den Abschluß bzw. bereiten vor . Und Defensiv sieht es auch besser aus mit den Neuen und Alten . Sobiech und Czichos haben auch Ihre Stärke .

  3. BM says:

    Komisch, immer der Sörensen, der patzt…
    Wenn ich die fette Bologna-Chance recht in Erinnerung habe, versuchte Höger im 16ner zu fummeln, blieb natürlich hängen und so kam der Bologna-Spieler zu der Chance. Im Ticker stimmte auch mehrmals die Spieler-Zuordnung nicht, verzeihlich bei Bologna, nicht, wenn es um die eigenen Kicker geht.

    • Max Moor says:

      Das hatte ich Heute Nachmittag schon erklärt hier ….Höger baut ständig Scheiße und dann gib hinten die Probleme ! Sobiech und Czichos machen es schon Ordentlich . Und Verstraete wirkt im Spiel viel abgeklärter als Högi

      • lamps8 says:

        Dein Kommentar lautete in etwa … und dann foult der Höger und dann gibts hinten Probleme…
        Passt natürlich mal wieder nicht zusammen, da wir nicht so viele Freistossgegentore bekommen haben.

        Verstraete wurde am häufigsten „angebrüllt“, was ja normal ist wenn man noch nicht so lange dabei ist und auf so einer wichtigen Position spielt.

    • Boris Karis says:

      Nein der Bologna Spieler kam final zum Abschluss weil Sörensen nur Alibi mäßig verteidigt hat.
      Das war einfach inkonsequent und halbherzig wie er da verteidigt hat, die Körpersprache war heute schon sehr läpsch von ihm, der ist einfach unglücklich und der Dampf ist raus.
      Was der Höger da macht ist nicht vollends irrelevant aber ein ballverlust kann immer mal passieren und dann muss du dich auf die defensive verlassen können.
      Viel kam nicht in unseren 16er und das musst du dann einfach weg verteidigen, aus der Position darf ein Spieler eigentlich nicht so einfach einnetzen wenn ein Innenverteidiger dran ist.
      Orsolini ist natürlich kein fallobst aber solche Spieler hast du auch in der Bundesliga.
      Er war heute einfach schlecht, Ich Hacke nicht dauernd auf ihm rum, in den vorherigen Testspielen fand ich ihn zeitweise sogar super und präsent, aber das waren auch keine Gegner auf Bundesliga Niveau.
      Ich hatte wirklich kurz die Hoffnung dass er sich wieder fängt aber so kann man mit ihm keine Pflichtspiele bestreiten

  4. Holger says:

    Sorry, aber für mich war die größte Überraschung Ehizibue!
    Hinten sicher, in Kombi mit Sobich und bärenstarker Techniker, er traut sich immer mehr zu und wird uns noch verdammt viel Freude machen!
    Beide Flügel sind super besetzt, auch die Backups passen :-)
    Bader hat mir links wesentlich besser gefallen als rechts.
    Wenn Skhriri nur ansatzweise das hält, was man von ihm sagt, ist der FC auch ohne weitere Verpflichtungen gut aufgestellt.
    Sobich ist in der IV eine positive Überraschung :-)
    Nur bitte niemals nicht Sörensen einsetzen…..er wird auch immer besser, aber man kann die Uhr danach stellen, wann er einen Aussetzer hat, geschehen beim Gegentor.

  5. JuppZupp says:

    Wer mich gestern am meisten überrascht hat war nicht Kainz sondern Czichos, gutes Stellungsspiel, irgendwie kam er mir auch schneller vor als sonst und vor allem keine Abspielfehler, da stimme ich zum ersten mal mit Max überein, Czichos hat es gestern gut gemacht.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar