,

Ehizibue, Höger, Schaub: FC bangt um drei Angeschlagene

Der 1. FC Köln hat den 6:5-Sieg nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden womöglich teuer bezahlen müssen. Kingsley Ehizibue musste angeschlagen ausgewechselt werden. Marco Höger und Louis Schaub verletzten sich in der letzten Minute der Verlängerung und konnten nicht mehr zum Elfmeterschießen antreten. 

Aus Wiesbaden berichtet Marc L. Merten

Es lief die letzte Spielminute der Verlängerung. Ein letzter Standard für Wiesbaden. In der Mitte ging Marco Höger in den Zweikampf und blieb danach liegen. Ein Schlag auf das Sprunggelenk, der Abend war für den Mittelfeldspieler gelaufen. Höger musste gestützt zur Bank geführt werden, bekam dort einen dicken Eisbeutel um den Knöchel gebunden.

Da lag Louis Schaub noch auf dem Boden vor der Ersatzbank, die Hände vor das Gesicht geschlagen. Schaub war kurz zuvor mit dem rechten Fuß umgeknickt, ließ sich behandeln und schließlich mit schmerzverzerrtem Gesicht einen Tapeverband anlegen. „Louis hat einen dicken Knöchel“, sagte Trainer Achim Beierlorzer hinterher. „Das sieht nicht so gut aus.“ Am Montag soll er mit Verdacht auf eine Bänderverletzung untersucht werden.

Wie es bei Kingsley Ehizibue aussah, konnte der FC-Coach nicht sicher erklären. Dieser hatte in der Verlängerung ausgewechselt werden müssen, hatte mehrfach in Zweikämpfen einen mitbekommen, unter anderem einen Pferdekuss. Schließlich musste der Rechtsverteidiger mit muskulären Problemen vom Feld. Er wird, wie auch Höger und Schaub, am Montag in Köln untersucht. „Die Kollateralschäden müssen wir erst noch mal begutachten“, sagte Beierlorzer und fügte süffisant an: „Mal schauen, welche Spieler in dieser Woche beim Training sein werden.“

21 Kommentare
  1. Jhen says:

    Es scheint sich doch einiges im Kader verschoben zu haben. Vor allem das Mittelfeld ist überladen, wenn Skhiri noch hinzukommt und so gut ist wie uns erzählt wurde haben einige der bisherigen „Stammspieler“ schwer zu kämpfen. Schindler ist bisher der Neuzugang, der sich vielleicht nicht so ohne weiteres durchsetzen wird. Vielleicht sind es auch ganz andere, unerwartete Spieler, denen Armin Veh empfohlen hat an die eigene Karriere zu denken. Mal sehen, wie es weitergeht. Ich fand das Spiel gestern nicht so übel!

    • Dieter says:

      Da konnte es einem Übel werden! Die Abwehr hat einmal mehr gezeigt das es nicht reicht für die Bundesliga. Stellungsspiel und Geschwindkeit waren katastrophal! Easy ausgenommen!!! Auch die parierten Elfer von Horn, können seine Fehler im Spiel nicht vertuschen.

      • Hans-Georg Skowronek says:

        Timo hat sich nicht weiter entwickelt. Auf der Linie teilweise Weltklasse, im Strafraum eher unsicher. Gerade auch die Spieleröffnung beim Abschlag ist … verbesserungswürdig. Entweder wird der Ball zum nächststehenden Verteidiger gekullert – der soll dann sehen wie er damit klar kommt, obwohl ihm 2 -3 Gegenspieler auf den Füßen stehen – oder Timo Horn entscheidet sich zum Fußabstoß, dann landet der Ball zu 90% beim Gegner.
        Timo braucht ein wenig mehr Anschub. Thomas kann und will es nicht. Vielleicht kann Julian tatsächlich ernsthaft weiterhelfen…

  2. Steffen Türk says:

    Ja das war mal wieder der FC wie man ihn kennt!!!Horns Leistung zwischen Amateur Spieler und Weltklasse Spieler. Die beiden Innenverteidiger waren Grotten schlecht, beim Hector weiß man auch nicht so recht was er spielt. Ich hoffe das Easy und Schaub für das Wolfsburg spiel wieder fit werden, Easy Ausfall wäre eine Katastrophe er war gestern mit Abstand der beste in der Abwehr.
    Zum Schiedsrichter kann man nicht viel Zusagen eigentlich nur eins eine bodenlose Frechheit was er geleistet hat.
    Da muss mehr in Zukunft kommen von der Mannschaft!!!!!

  3. Flizzy says:

    Easy, Verstraete und Kainz fand ich persönlich gestern am besten. Der Rest der IV war schon wacklig, und was der Czichos an Fehlpässen schlägt ist schon beachtlich. Was das Spiel angeht, Wehen Wiesbaden war einfach scheiße unangenehm, mit diesem Spielstil wären sie in der BuLi mit 2 Platzverweisen zur 90. Minuten gekommen. Das war teilweise mehr als grenzwertig was die da abgezogen haben und zum Schiri wurde bereits genug gesagt.
    Ich will das Pokalspiel nicht überbewerten, da der Pokal einfach anders ist. Zumal waren wir nicht der einzige Bundesligist der mit einem blauen Auge durch Runde 1 ist.
    Ab Samstag zählt es für mich dann wirklich, und ich hoffe inständig, dass Easy und Schaub dabei sind…

  4. Joss says:

    Auch wenn Horn meint durch seine Elferparaden die kapitalen Fehler wieder gut gemacht zu haben:

    Ein für den FC wirklich sehr hart erarbeitetes 0:2 hat er binnen ein paar Minuten in die Tonne gekloppt. Er ist irgendwie überhaupt garnicht bei der Sache. Das Problem ist aber hier in Köln bekannt und wird gerne totgeschwiegen. Genau DAS ist das Problem. Kein Wunder das da einige im Team (siehe Cordoba) mehr als nur sauer waren.

    Sollte sich der FC wieder auf dem letzten Tabellenplatz finden dann in diesem Falle nur durch solche katastrophalen Torwartleistungen eines Timo Horn.

    Gestern Abend sollte einem wirklich das Lachen vergangen sein. Die sollten mal langsam den Tatsachen ins Gesicht schauen. Von wegen wir hätten kein Torwartproblem….

    Auffälig auch:

    Dem FC fehlt in der Mannschaft/im Mittelfeld auch ein Spieler der Sorte „Taktgeber“. Das fiel mir gestern auch im Besonderen auf. Wird auch sehr schwierig ohne so jemanden….

      • Flizzy says:

        Sehe ich auch so, Verstraete hat definitiv das Potential dazu. Wenn der den Skhiri noch an die Seite gestellt bekommt, dann sollte das sich weiter nach oben entwickeln. In den Testspielen fand ich das Duo Verstraete/Koziello auch am überzeugendsten.

    • Peter Josef says:

      Interessant, wie die öffentlich Aufarbeitung von Themen unterschiedlich wahrgenommen wird. Joss schreibt, es würde totgeschwiegen, dass Timo Horn Fehler macht. Ich finde, es wird ja quasi über nichts anderes mehr gesprochen. Und wir sind inzwischen so weit, dann schon Torwartfehler zu unterstellen, wenn Fans von anderen Mannschaften ihren Torhüter in Schutz nehmen würden, weil er halt oft genug die arme Sau am Ende der Fehlerkette ist.
      Totgeschwiegen ist wirklich eine falsche Wahrnehmung, Joss. Falsch ist auch die Vermutung, dass, wenn wir auf dem letzten Platz stehen würden, Timo Horn der einzig Schuldige wäre (Das schreiben Sie, Joss da oben, Haben Sie vielleicht anders gemeint, aber es steht da). Wenn wir als Letzte da stehen werden, dann weil die Mannschaft vor dem Torhüter falsch absichert.

      Oder anders ausgedrückt:

      Wenn Timo so schlecht hält, wie die Rückrunde in der zweiten Liga, aber unsere Restdefensive deutlich besser spielt als bisher, dann werden wir nicht auf dem letzten Platz landen. Selbst wenn Timo so spielt, wie in der Vergangenheit der ersten Liga und der Hinrunde in der 2. Liga – oder von mir aus sogar noch besser, aber die IV und die 6 sich nicht deutlich verbessern, werden wir letzter.

      • CK says:

        Da kann ich zustimmen, ich sehe das auch differenzierter.

        Das 1:2 ist ein dummer Fehler darf Ihm nicht passieren aber warum ist es bei uns immer so das die Gegner schneller schalten als unsere Verteidiger?

        das 2:2 war einfach schlecht verteidigt und zwar von unseren 6ern punkt aus, der Schuss ging nahezu perfekt in die ecke sogar noch an den Innenpfosten da machst Du als Torhüter nur mit Glück noch was.

        Das 3:3 dann wieder massive Abstimmungsprobleme in der Abwehr plus Timo sieht unglücklich aus weil er weiter vorne steht, ich bin aber auch der Meinung das wenn er rauskommt dann muss er halt auch durchrennen… also 50/50 zwischen Abwehr und Torhüter hier…

        Davon abgesehen muss natürlich das Foul gepfiffen werden wer weiss ob nicht einige aufgrund des fouls an Modeste das spielen eingestellt haben, was falsch aber verständlich wäre, und nur dadurch konnte der Wiesbadener so frei durchkommen…es reicht ja wenn Du eine Sekunde zögerst eine Sekunde im Vollsprint sind 6-7 Meter die holt keiner mehr ein ausser Eazy vielleicht ;)

  5. Bernd Müller says:

    Ich war gestern im Stadion, man hat deutlich gesehen, dass Wehen Wiesbaden schon besser im Flow war und der FC sich noch weiter einspielen muss. Gut gefallen haben mit Verstraete und Easy. Die Innenverteidigung war echt schwach. Zu den Fouls: Live hatte ich den Eindruck, das vor allem Tony übertrieben hat und Fouls schinden wollte, man muss halt auch nicht alles durch die FC Brille sehen.
    Bin in Wolfsburg dabei und echt gespannt wie sich der FC da schlägt. Hoffentlich stehen die angeschlagenen Spieler wieder zur Verfügung, ansonsten gute Besserung!

  6. Pit says:

    Gerade gelesen, dass Verstraete auch zum MRT muss…wie bitter wäre das denn? 4 Verletzte im ersten Pflichtspiel und dann noch die besten Spieler mit Easy und Verstraete…drücken wir mal die Daumen!
    Der Schiri war echt mies gestern, hätte ganz anders durchgreifen müssen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar