,

Entscheidung gefallen: FC trifft in Völklingen auf Saarbrücken


Die Entscheidung ist gefallen: Der 1. FC Saarbrücken und der 1. FC Köln werden die zweite Runde des DFB-Pokals am 29. Oktober im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen austragen. Da der eigene Ludwigspark in Saarbrücken derzeit umgebaut wird, muss der FCS noch bis zum Sommer 2020 ausweichen. 

Köln/Saarbrücken – Erst am Morgen hatte der Geissblog.Koeln darüber berichtet, dass der 1. FC Saarbrücken noch auf die Rückmeldung eines externen Dienstleisters warte, das geforderte Flutlicht für das Pokalspiel am 29. Oktober im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion zur Verfügung zu stellen. Am Nachmittag folgte nun die Bestätigung: Für die zweite DFB-Pokalrunde werden in Völklingen alle erforderlichen Rahmen- und Sicherheitsbedingungen geschaffen. Dies bestätigte der 1. FC Saarbrücken auf seiner Homepage. Da der Ludwigspark in Saarbrücken derzeit umgebaut wird, trägt der Regionalligist zur Zeit alle Heimspiele im benachbarten Völklingen aus.

Zu den Vorverkaufsmodalitäten will der Verein noch einmal gesondert informieren. Klar ist jedoch, dass sich viele Fans die Partie im nur 6800 Plätze fassenden Hermann-Neuberger-Stadion wohl oder übel vor dem Fernseher werden anschauen müssen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar