,

Bittere FC-Pleite: Rot für Bornauw! Uth verschießt Elfmeter!

Der 1. FC Köln kann nicht mehr gewinnen. Bei der TSG Hoffenheim setzte es eine verdiente 1:3 (0:1)-Pleite. Nach einem frühen Rückstand sah Sebastiaan Bornauw die Rote Karte, ehe ein Kölner Tiefschlaf direkt nach dem Seitenwechsel das Spiel entschied. Ein Hoffenheimer Platzverweis und der Kölner Ehrentreffer machten da keinen großen Unterschied mehr – auch weil Mark Uth im zweiten Spiel in Folge einen Elfmeter verschoss.

Sinsheim – Der FC und die Corona-Spiele passten bislang nicht so recht zusammen. Auf die unglücklichen Niederlage im Derby bei Borussia Mönchengladbach (1:2) folgte eine durchwachsene Partie gegen Mainz 05 (2:2) und ein 88-minütiger Totalausfall gegen Fortuna Düsseldorf (2:2). Trotzdem befanden sich die Geissböcke vor dem Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim in der komfortablen Situation, sowohl auf die Abstiegsränge genug Polster zu haben als auch mit einem Auge auf Platz 7 schielen zu können. Die Tabellensituation sollte am Mittwoch aber keine Rolle spielen. Der FC wollte sich endlich freispielen von den ungewohnten Begleitumständen eines Bundesliga-Wettbewerbs ohne Zuschauer.

Ausgangslage

Im Vergleich zum Spiel gegen Düsseldorf tauschte FC-Trainer Markus Gisdol auf drei Positionen. Für den am Sonntag enttäuschenden Noah Katterbach rotierte Benno Schmitz in die Startelf. Auf dem Flügel ersetzte Dominick Drexler Florian Kainz. Überraschend musste auch Kapitän und Geburtstagskind Jonas Hector auf der Bank Platz nehmen. Für den 30-Jährigen startete Elvis Rexhbecaj. „Jonas ist nicht bei 100 Prozent. Wir haben vor dem Spiel miteinander gesprochen und gemeinsam entschieden, dass ein Einsatz von Beginn an keinen Sinn macht“, kommentierte Gisdol den Wechsel kurz vor Beginn des Spiels.

Moment des Spiels

Die TSG konnte sich immer wieder zu einfach aus den Kölner Pressingversuchen befreien – so auch in der 24. Minute. Die Hoffenheimer kombinierten sich gekonnt durchs Mittelfeld, bis der in die Spitze vorgerückte Baumgartner angespielt wurde. Der junge Österreicher ließ den Ball gekonnt mit einem Kontakt klatschen, wurde dabei aber von FC-Verteidiger Bornauw abgeräumt. Der Belgier kam den berühmten Moment zu spät und traf Baumgartner oberhalb des Knöchels. Schiedsrichter Brych zeigte zuerst die Gelbe Karte. Nachdem sich der Videoassistent einschaltete und der Unparteiische sich die Aktion nochmal auf dem Monitor anschaute, revidierte er seine Entscheidung und schickte Bornauw mit Rot vom Platz – eine korrekte (Vor-)Entscheidung im Spiel.

Die wichtigsten Szenen

Nach nervösem Beginn mit vielen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten gehörte dem FC die erste ernsthafte Torannäherung: Nach einer Balleroberung von Rexhbecaj drang Mark Uth in den Strafraum seines Ex-Vereins ein. Der FC-Stürmer entschied sich selbst abzuschließen und wurde geblockt. Nur wenige Minuten später machte es Hoffenheim besser: Hübner überraschte die FC-Abwehr mit einem langen Ball, Ehizibue ließ Bruun Larsen im Rücken laufen und der Däne fand in der Mitte den völlig freien Baumgartner, der leichtes Spiel hatte den Führungstreffer zu erzielen (11.). In der Folge blieb Hoffenheim die gefährlichere Mannschaft. Auch in der 24. Minute kombinierten sich die Kraichgauer sehenswert nach vorne, bis Bornauw dazwischen grätschte und des Feldes verwiesen wurde. Gisdol musste reagieren und brachte mit Jorge Meré einen weiteren Innenverteidiger. Trotz Unterzahl lief es für den FC nun besser. Nach schönen Kombinationen kamen sowohl Rexhbecaj (38.) als auch Jakobs (39.) zu guten Abschlussmöglichkeiten, scheiterten jedoch an Keeper Baumann oder am Bein eines Verteidigers. Danach war es wieder ein langer Ball aus der TSG-Abwehr, der die FC-Verteidigung auf dem falschen Fuß erwischte. Im Anschluss liefen Dabbur und Baumgartner allein auf Horn zu und der junge Österreicher erzielte seinen vermeintlich zweiten Treffer des Abends. Nach Videostudium im Kölner Keller wurde der Treffer jedoch wegen Abseits annulliert. So ging es mit dem 0:1 in die Halbzeit.

Wenn die FC-Fans darauf gehofft hatten, dass die Gisdol-Truppe mit neuem Mut aus der Pause kommen würde, sah sich bitter enttäuscht. Die Geissböcke verschliefen die ersten Minuten komplett. Nach einem Kölner Ballverlust im allerersten Spielaufbau der zweiten Hälfte schraubte sich der starke Baumgartner im Strafraum hoch und nickte nach nur 35 Sekunden zum 2:0 ein (46.). Nur zwei Minuten später kombinierte sich die TSG durch den Kölner Sechzehner. Diesmal narrte Baumgartner Schmitz mit einem Hackentrick und Zuber vollendete ins rechte untere Eck (48.). Der FC im Tiefschlaf und bestraft! Das 0:3 sollte aber keinesfalls das Ende des Spiels bedeuten. Ein Fünkchen Hoffnung kam auf, als TSG-Kapitän Benjamin Hübner nach Foulspiel an Drexler mit Gelb-Rot vom Platz musste (50.). Zehn Minute später durfte der eingewechselte Florian Kainz nach einem Abstoß von Horn in den TSG-Strafraum einziehen und erzielte das 1:3 dank eines abgefälschten Schusses. Der Ehrentreffer? Noch nicht. Denn eine Viertelstunde vor Schluss war plötzlich die große Chance zum 2:3 da. Ein Handspiel von Posch bescherte den Geissböcken den dritten Elfmeter im dritten Spiel – Mark Uth trat erneut an. Doch wie schon gegen Düsseldorf scheiterte er am Torhüter. Der Traum der Aufholjagd war geplatzt. Auch wenn Gisdol am Ende noch mal mit Anthony Modeste und Simon Terodde alles nach vorne warf, blieb Köln im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Ganz nebenbei schrumpfte der Abstand nach unten auf sieben Punkte, da Düsseldorf gegen Schalke gewann.

Fazit

Zum Freuen: Markus Gisdol zeigte mit seiner Aufstellung Mut.

Zum Ärgern: Alles. Vom Abwehrverhalten bis zum laschen Elfmeter.

Mann des Tages: Ob Jhon Cordoba den nächsten Elfer schießen darf?

Aufstellung

Horn – Ehizibue (32. Meré), Bornauw, Leistner, Schmitz (82. Hector) – Skhiri, Rexhbecaj – Drexler (56. Kainz), Uth (82. Modeste), Jakobs – Cordoba (82. Terodde)

Tore

1:0 Baumgartner (11.)
2:0 Baumgarnter (46.)
3:0 Zuber (48.)
3:1 Kainz (60.)

54 Kommentare
  1. Dieter says:

    Stinksauer auf Uth und Gisdol, beim Trainer gesetzt und der Liebling, und wenn es nicht läuft bei ihm wie seit 3 Spielen dann wieder den Ball zu schnappen und zu versemmeln, genau wie jede Menge Ecken und Freistöße die seit 3 Spielen nicht kommen, Frechheit und Arroganz ! Der war heut der schlechteste Mann auf dem Platz, tut einem fast Leid für die kämpfenden anderen Jungs. Das muss sich Gisdol genauso ankreiden. Jetzt müssen wir auch noch aufpassen das keine Negativserie drauß wird sonst geht es noch weit runter !

    • Roland Ludwig says:

      Diese Arroganz rührt aus der Klüngelei und „et hätt noch immer jotjejange“ Mentalität, genau dieses steht dem lesitungsprinzip entgegen. Mal gucken ob cordoba jetzt schießen darf.
      Veh hat dem FC keinen Gefallen getan, dass er #die kölsche Fraktion um Clemens , Risse und höger, die allesamt Rentner sind, nochmals um Terodde und Drexler verstärkt hat. Zusammen mit Hector und Uth scheinen diese Spieler, obwohl sie keine Lesitung bringen, doch einiges zu sagen zu haben. Man hat es einfach verpennt durch die Verpflichtung von jungen Spielern in liga 2 diese Strukturen aufzubrechen.
      Es sollte Konkurrenz herrschen.

  2. Wilhelm Funken says:

    Boah, was ärgere ich mich über diesen Schwachkopf Uth! Wenn ich einen 11-m verschossen habe, dann überlasse ich doch einem Anderen den nächsten. Cordoba hätte ich sicher verwandelt und wir wären wieder im Spiel gewesen. So wird aus einem Held aus Dummheit ein Loser!

    • Christ Walker says:

      Man kann sicherlich auch zwei Elfmeter verschießen. Aber die Art und Weise, vor allem das Interview nach Düsseldorf, dazu sein Rüffel in Richtung Kainz.. Dazu jetzt 3 wirklich mehr als dürftige Leistungen (trotz des Elfers gegen Mainz) seit der Pause..
      Das geht halt so in der Form nicht. Uths Arroganz bzw. übertriebenes Selbstvertrauen hat zu Beginn der Rückrunde sicher geholfen, weil das der jungen Mannschaft sicher fehlte.
      Aber die letzten 3 Auftritte? Ich bin bedient. Immerhin fällt der Abschied so leichter im Sommer.

      • Gerd1948 says:

        Natürlich kommt das nicht so gut an Christ,wenn die Leistungen unterm Strich nicht mehr stimmen.Deswegen bleibt der Spieler und der Mensch aber der selbe.Wenn man es positiv beleuchten will,tut der Spieler alles um sich für einen Kauf anzubieten.Er unternimmt alles,will voran gehen,will helfen. Die Emotionen schiessen da auch mal übers Ziel hinaus. Selbst bei dir ja jetzt auch mal so kurz nach dem Spiel. Ich denke Uth würde uns gut zu Gesicht stehen im Sommer,weil wir zig Jahre keinen torgefährlichen Mann mehr da hatten,der überdies versucht das Bindeglied zwischen Mittelfeld und Sturm zu bekleiden.

  3. Paul Paul says:

    Ab zurück nach Schalke mit diesem Ego-Shooter! Da war sie wieder, die alte Loser-Truppe. Vercoacht, die Anfangsminuten gleich zweimal verpennt, Torwart bekommt Ball durch die Beine, der Videokeller macht einen auf wichtig, ein brutales Hoffenheim-Foul nur mit Gelb bestraft usw. usw.

    Da kann man nur froh sein, dass diese Corona-Luschen schon genug Punkte haben!

  4. Oliver Hartmann says:

    Es gibt jetzt einiges aufzuklären.
    -Jonas Hector draußen lassen ist ein no go
    -warum schläft die Mannschaft in den ersten Minuten?
    -Warum hat Cordoba nicht den Elfer geschossen?
    -Warum macht Barnouw so einen Mist.
    -Modeste und Terodde? Geht nicht im Kombi.
    -Seit dem Corona spielt Köln nicht mehr so effektiv. Da stellt sich die Frage haben die Spieler Angst vor dem Virus?
    Wenn ja dann müssen die raus und wieder die junge unbeschwerte Spieler rein.
    Denn wir müssen uns wieder nach unten richten.
    Düsseldorf hat gewonnen.
    Bremen unentschieden.
    Paderborn unentschieden.
    Mainz unentschieden.
    Augsburg unentschieden.
    Und gegen Leipzig gibt es eine 4 oder 5:0klatsche.
    Das ist die Wahrheit.
    Wir gehen schwere Zeiten entgegen.
    Beten wir das die im Keller befindete Mannschaft nicht noch mehr positive Kraft schöpfen.
    Sonst geht es schneller bergab als wir schauen können.

    • OptiPitt says:

      Ich habe Angst! Immer wenn es beim FC gut läuft wie vor der Coronapause: Alarmstufe ROT! In der Regel dauert das nicht allzu lange und alles bricht in sich zusammen. Die Gründe? Fragen wir die Pyschologen, ich weiß er doch auch net! Nä, nä wat eine Dress Alt Widder!

  5. Holger says:

    Nun Uth spielt von Anfang an egoistisch und hätte auch heute wieder den besser postierten Mitspieler bedienen sollen aber er darf ja machen was er will!!!
    Man bringt sich gerade um den Logn der sehr guten Leistungen vor der Corona Pause und nun geht es gegen Leipzig….na dann mal auf zum sicheren Sieg :-)
    Momentan wirkt der Trainer leider etwas ratlos und ich glaube es wird leider noch einmal sehr eng mit dem Relegationsplatz.

  6. Franz-Josef Pesch says:

    Der FC hätte bei diesem komfortablen Vorsprung ruhig aus einer gesicherten Abwehr agieren können. Eine Negativserie kann schon am Samstag gegen Leipzig beginnen und dann beginnt das große Zittern wie jedes Jahr. Ich finde die Mannschaft hat z.Zt keine Taktik, keine Ideen im Mittelfeld, und dieser Hau-Ruck-Fussball ist für die gegnerische Mannschaft leicht auszurechnen. Es macht im Moment keine Freude sich den FC anzuschauen….leider nicht.

  7. Christ Walker says:

    Hoffenheim ab Minute 55 stehend KO. Bezeichnend dass so ziemlich der einzige zielführende Angriff ein langer Ball auf Cordoba war, den der gut verarbeitet. Mehr können wir aus dem Spiel scheinbar nicht und da momentan auch nach Standards nix klappt, sieht es schon eher fies aus.. Man sollte auch nicht vergessen, dass unsere riesige Serie vor allem an der Stärke nach Standards lag (und der defensiven Stabilität). Beides fehlt momentan und das reicht dann aus um die Stimmung einmal in die komplett andere Richtung zu kippen.

  8. Max Moor says:

    so hier meine FC Noten , Und Gerd Schlaumeier halt mal deinen Schnabel ja ! Uth 6- . Schmitz 6-.. Leistner 6 , Bornauw 6-, Jacobs 6-, Modeste 3, Cordoba 3, Terodde 3, Kainz 3, Mere 5, Shkiri 3, Drexler 4, Horn 4

  9. Holger says:

    Nun darf man gegen Leipzig keine Wunder erwarten und die Sperre von Bornauw kommt auch noch dazu….wird bestimmt eine Sperre für 3 Spiele.
    Vielleicht ist es mal ganz gut so, dann muss man sich für die letzten Spiele voll konzentrieren und diese DUMME LABEREI über Europa hört endlich auf!!!
    Wir können froh sein wenn wir Platz 15 erreichen und dann hoffentlich für die nächste Saison vernünftig aufbauen….von mir aus gerne mit Uth, aber nur wenn er sich das egoistische abgewöhnen kann und finanziell ein Schnäppchen ist….sonst soll er bitte auf Schalke bleiben :-)
    Die Rentner werden wir wohl in der aktuellen Lage erst recht nicht mehr los…leider :-(

  10. Harley says:

    Dem FC geht es doch gut. Wenn man 2 Minuten nach dem Spiel den Trainer und den Spielführer Hector schon lachen sieht , dann weiß man doch , wie ernst der Trainer und die Spieler ihren überbezahlten Job nehmen. Für mich ist der Fußball nur noch eine Farce und deswegen werde ich mich dafür nicht mehr begeistern können.

    • Roland Ludwig says:

      Genau so ist es1
      Und weil es um so viel Geld geht, entwickelt sich diese Klüngelei. Die Spieler wollen alle nur möglichst viel Geld verdienen und ihre Position verteidigen. Das LEsitungsprinzip wird völlig ausgehebelt. So greift dann diese Cliquen-wirtschaft um sich.
      Gisdol macht auch immer mehr falsch. Anfangs hat er durch die Jungen den Konkurrenzgedanken gefördert, jetzt bringt er die Alten. Das ist Alibi- Coaching.

  11. Max Moor says:

    Die sind satt !!! Corona kommt nur Köln nicht klar . . fällt mir auf . Und die wollen nicht bis Ende Juni Spielen …lieber Millionen ausgeben aber nix bringen . Cordoba und Shkiri , Modeste tuen mir leid die Ackern wenigstens aber viele sind lustlos und schlecht aufn Platz !!!! Gerd siehst Du das nicht oder redest wieder Alles schön und mich schlecht …

    • Gerd1948 says:

      Machst du doch in schöner Regelmässigkeit selber.Ich diskutiere lieber mit Leuten wie boom,FC Neukölln u.a. da hab ich weit mehr von.Von meiner“ Elf “ sind übrigens hier nicht mehr viel zu lesen Wodran das wohl liegt….

  12. Reiner Bellingrodt says:

    Als ich eine Stunde vor dem Anpfiff die Aufstellung las…… Fragte ich mich was soll denn das….. Warum nicht Kainz dafür Jacobs. Dann Hector draußen. Heute sah man ganz klar die corona Zwangspause hat dem effzeh absolut nicht gut getan. Da stimmt gar nix mehr. Von der Abwehr angefangen. Und Gisdol sah man mehrfach ratlos auf der Bank sitzen. Können froh sein wenn wir einigermassen die restlichen Spiele irgendwie rum bekommen. Denn viele Punkte holen wir mit so einer grottenschlechten Leistung wie heute nicht mehr

  13. ichfreuemich says:

    Das sind die wahren Fans hier … . Ohne Corona stünde Köln jetzt ganz anders da – davon bin ich felsenfest überzeugt. Auch in dieser Situation sollten die Fans zum Verein und zu den Spielern stehen. Die Situation ist doch vollkommen neu für die und nicht jeder kommt anscheinend damit zurecht. Geisterspiele sind halt sch … . Wir brauchen noch ein paar Punkte – da müssen sich alle zusammenhalten und positive Energie freischalten sonst kommt man schnell in so einen negativen Kreislauf. Die Fans sollten nicht drauf hauen sondern unterstützen.

  14. Max Moor says:

    Hector lacht …. toll .. echt toll der Junge ! Entweder träumt der vor der Kamera oder findeT Alles schön . . Die verdienen zu viel Geld und andere gehen ganze Leben Arbeiten und bekommen nicht mal ein Gehalt von so ein Profi .. Cordoba ist ein ganz anderes Kaliber als dieser Träumer und Kapitän !!! Scheiße man

  15. ichfreuemich says:

    Das sind die wahren Fans hier … . Ohne Corona stünde Köln jetzt ganz anders da – davon bin ich felsenfest überzeugt. Auch in dieser Situation sollten die Fans zum Verein und zu den Spielern stehen. Die Situation ist doch vollkommen neu für die und nicht jeder kommt anscheinend damit zurecht. Geisterspiele sind halt sch … . Wir brauchen noch ein paar Punkte – da müssen sich alle zusammenhalten und positive Energie freischalten sonst kommt man schnell in so einen negativen Kreislauf. Die Fans sollten nicht draufhauen sondern unterstützen.

    • Reiner Bellingrodt says:

      Haue nicht auf den effzeh. Aber es duerfen doch in der Abwehr in der ersten halben Stunde und nach den Anpfiff zur zweiten hälfte solche wahnsinnigen Fehler gemacht werden. Das Foul von bournow war glatt rot. Des war schon klar wie uth aus dem Stand den Elfmeter verschiessen wird. Und warum wurde nicht früher gewechselt. Es passt leider nach der corona Zwangspause überhaupt nichts mehr zusammen. Wie ich schon mehrfach geschrieben habe haette die Saison nicht mehr fortgesetzt werden sollen. Es geht leider doch nur noch um die TV Gelder die verteilt werden. Die Geisterspiele zu verfolgen macht absolut keinen Spaß. Ich als effzeh Fan tu mir das ab Samstag nicht mehr an

  16. Holger says:

    Ich persönlich bin der Meinung das die Mannschaft nicht mehr agressiv genug in die Zweikämpfe gehen…..daran muss gearbeitet werden.
    Und der 2. wichtige Punkt ist das Mittelfeld, es ist quasi nicht mehr vorhanden, defensiv zu schwach und der Spielaufbau ist auch mehr als Mangelware.
    Uth glänzte vor Corona als Vorbereiter aber aktuell nur als EGO.
    Ich glaube er ist übermotiviert um die Verantwortlichen zu überzeugen ihn zu verpflichten auch wenn Schlacke auf 10 MIOS besteht und das artet darin aus, dass er alles selbst machen und schießen will….zweifelsfrei in guter Absicht aber der Trainer muss ihn einfangen und erden.

  17. FC Neukoelln says:

    Oha. Als „einer der sichersten Schützen überhaupt“ (Zitat Gisdol) übernimmt Mark Uth nach seinem Fehlschuss der Vorwoche erneut Verantwortung und traut sich – wohlgemerkt zu einem an Dramatik kaum zu überbietenden Zeitpunkt – erneut zu, vom Elfer anzutreten… und scheitert. Um sich selbst von Schreck der Vorwoche zu therapieren. Was der Mannschaft enorm helfen würde (so viel also zum Thema Eigennützigkeit… die wohl dosiert nichts anderes ist als Mannschaftsdienlichkeit). Sagt Dir jeder Therapeut. Nach einem Autounfall unbedingt sofort wieder ins Auto setzen, sonst schwere Traumata. Die Chancen, gleich zweimal hintereinander vom Elfer zu scheitern sind als guter Schütze eher gering, aber so mega aussergewöhnlich finde ich das jetzt gerade auch nicht. Im Klartext: das kann passieren. Und ist leider dramatisch. Worum es aber eigentlich geht: da hat jemand die Eier, das Schicksal in seine Hände zu nehmen. Und verliert. Was ich aber aus sämtlichen Kommentaren vor mir herauslese (ausdrücklich ausser dem Kommentar von ichfreuemich) ist Folgendes:
    1.) Übernehme keine Verantwortung.
    2.) Fälle keine Entscheidungen. Überlasse sie anderen.
    3.) Traue Dich nichts, wenn Deine Erfolgschance nicht mindestens 100% beträgt.
    4.) Cordoba hätte zu 100% den Elfmeter verwandelt.
    5.) Es gibt grundsätzlich einen Schuldigen immer an allem.
    6.) Mein Lob von heute zählt morgen einen Scheissdreck.
    7.) Supporte Winner-Typen nur im Moment des Winnens. Hasse sie im Moment des Losens.
    Ihr Nasen heute hier seid wie so oft mal wieder ein Vorbild in Sachen Wertschätzung, Würgreiz und Wertstofftonne.

    • Holger says:

      Steck Dir Deine Wertschätzung weiß Gott wohin….vielleicht solltest Du die von Dir so kritisierten Kommentare mal genauer lesen!
      Was hat dieser angeblich sicherste Schütze (hat übrigens zu seiner besten Zeit in Hoffenheim nicht einen einzigen Elfmeter schießen dürfen) denn nun erreicht?
      Er wurde umgehend ausgewechselt weil der Trainer weitere Egomassnahmen von ihm befürchtete und ich glaube, sein Selbstvertrauen in Sachen Elfmeter dürfte nun nur wieder aufkommen, wenn es um nichts mehr geht.
      Uth hat sich heute selbst am meisten geschadet!
      Seine erste Offensive Szene heute….er läuft von links Richtung Strafraum….2 andere Spieler sind in hervorragender Position und was mach (Ego) Uth?
      Er schießt selbst und das war nur eine Szene von vielen in der letzten Woche!
      Vor Corona war er Mannschaftsdienlicher, dass ist nun einmal fakt!

  18. FC Neukoelln says:

    Ich habe heute ein Spiel gesehen mit wahnsinnig unglücklichem Spielverlauf und bizarren Schlenkern in der Dramaturgie, das unter anderen Umständen auch einfach mal zu unseren Gunsten hätte kippen können. Ich habe eine Mannschaft gesehen, die gelebt und dementsprechend sich zur Wehr gesetzt hat bis zum Schluß. Hier sind heute abend unter bekanntermassen seltsamen Rahmenbedingungen (mit denen unsere Mannschaft bislang einfach offenbar noch nicht so gut klarkommt) Spielerkader im Wert von 192 Millionen Euro gegen 92 Millionen Euro angetreten (https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/startseite/wettbewerb/L1) – man könnte auch sagen 23 Spieler gegen 11 Spieler – und ALLE HIER (wie gesagt ausser ichfreuemich und Ostfriesenhennes) scheissen sich ein. So ungefähr nach dem Motto: wer hat hier eigentlich den längsten Bremsstreifen?
    Noch einmal: Hoffenheim liegt vom Kaderwert her auf Rang 7 und underperformt deutlich. Wir liegen auf Rang 15 und overperformen krass. Aber hey – der Uth ist halt Schuld. So zumindest der Gesang der Abrissbirnen.

      • Roland Ludwig says:

        Wieso glaubst du dass Kritik negativ ist?
        Hätte man den Veh beispielsweise mehr unter Druck gesetzt, hätte er vielleicht schon viel früher seinen Platz geräumt.
        Hoffenheim war schwach, und der FC war noch schwächer. Das ist Fakt. Frag doch jemanden in Italien wo Hoffenheim liegt. Keiner wird es wissen ohne Google Maps. Aber viele werden wissen wo Köln liegt.
        Dieses sich kleiner machen gibt den Spielern doch ein Alibi.
        Jeder kann hier äußern was er will, denn letztlich interessiert es doch niemanden!

        • Gerd1948 says:

          Fakt ist,dass der FC mehr Fehler gemacht hat,schwächer war er nicht.Selbst diese Niederlage muss man als Chance sehen. Es gilt die Sinne zu schärfen,worauf es wirklich ankommt. Die Konzentration,der Fokus mus wieder auf das Agieren gesteuert werden.Der FC hatte immer nur zeitweise das Heft des Handelns in der Hand.30 Minuten gegen Mainz,49 von 50 Minuten der 2.Halbzeit gegen Düsseldorf und heute immer die Zeit nach den Gegentoren,das ist zu wenig.

          • Roland Ludwig says:

            So ein Quatsch.
            Wenn der Fc das Heft des Handelns in den Händen hätte, wäre es den Gegnern nicht so leicht gefallen Tore zu schießen.
            Junge, guck dir die Spiele noch mal an.
            Leistner macht in allen dieselben Fehler im Aufbau!
            Das sind Einladungen!
            Wenn man es noch nicht mal schafft das Spiel ordentlich aufzubauen, wird man nie das Heft des Handeln in den Händen halten.

    • Dieter says:

      Vor einigen Wochen hast du Kaderwert noch unerheblich angesehen, das war genau da wo ich davon geschrieben habe das wir vom Kaderwert keinen Schritt voran gekommen sind, wir stehen dort auf Rang 15 und wir werden wie so oft und bei den meisten Teams nicht weit davon landen. Geld schießt eben doch Tore………….. Als wir eine gute Phase hatten wollte hier niemand was davon wissen, aber es hat sich auch durch Corona da nix geändert. Ohne eine mittelfristige Steigerung der Einnahmen auf ein Niveau das uns beim Kaderwert in die obere Hälfte der tabelle bringt werden wir Fahrstuhl bleiben. Dazu ist in jedem Fall ein eigenes Stadion nötig, 9 Mio Miete für ein zu kleines Stadion was uns nicht gehört und wir nicht die Vermartung in der Hand haben sind einfach der dickste Hämmschuh um zu wachsen, Gladbach hat es vorgemacht und viele andere die oben stehen.

  19. Gerd1948 says:

    Wahnsinn wie sich die Eventis hier die Beine lang scheissen und ekelhafte Ansichten zu Tage fördern,warum es nicht mehr läuft.Ich sag nicht wacht auf,sondern schlaft weiter euch braucht weder der FC noch ein Forum,sondern kein Mensch.Der FC spielt jetzt mal ne Zeit lang schlecht………….so what???????????

  20. Stephan says:

    Man kann nur sagen zum Glück hat der FC diese Serie gehabt. Sonst wären sie wieder ganz unten drin. Schade das die ganze schöne Arbeit grade in kürzester Zeit zerbricht. Ich hoffe Gisdol kriegt sie bis Montag hin und sie überraschen uns. Ansonsten seh ich leider schwarz. Das erinnerte gestern arg an Zeiten vor Gisdol.
    Pleiten Pech und Pannen mit Beierlorzer. Rote Karte, Videobeweis, verschlossener 11er, starkes Spiel am Ende… Kennen wir doch alle schon :-)

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar