,

Drei Veränderungen im Kader: Jakobs fehlt, Katterbach dabei


Der 1. FC Köln kann im Spiel gegen Union Berlin auf Noah Katterbach zurückgreifen. Der Linksverteidiger hatte das Abschlusstraining am Freitagnachmittag mit einem bandagierten Knöchel abbrechen müssen, stieg am frühen Abend aber mit den Teamkollegen in den Bus zum Mannschaftshotel. Insgesamt drei Änderungen am Kader nahm Cheftrainer Markus Gisdol vor.

Köln – Christian Clemens ist zurück. Der Flügelspieler, der sich Ende April 2019 im Zweitliga-Heimspiel gegen Darmstadt 98 eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte, steht erstmals wieder im Spieltags-Kader der Geißböcke. Der 28-jährige wäre bereits in der vergangenen Woche nominiert worden, war aber kurz zuvor Vater geworden und hatte dafür frei bekommen. Eine Woche später wurde er für seine monatelange Arbeit in der Reha belohnt.

Für ihn rückt Youngster Tim Lemperle wieder aus dem Kader, der beim FC Augsburg erstmals ein Bundesliga-Spiel von der Bank aus erlebt hatte. Ebenfalls nicht mit dabei: Ismail Jakobs. Der Linksaußen musste zuletzt bereits im Training mit muskulären Problemen passen. Für ihn rückt der zuletzt Gelb-gesperrte Dominick Drexler ins Aufgebot. Und auch in der Innenverteidigung gab es eine Änderung: Jorge Meré wird gegen Union Berlin nicht auflaufen. Sebastiaan Bornauw ist nach seiner Rot-Sperre zurück und bestieg ebenso den Mannschaftsbus wie Rafael Czichos und Toni Leistner.

Der FC-Kader gegen Union Berlin

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler

Abwehr: Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Kingsley Ehizibue, Noah Katterbach, Toni Leistner, Benno Schmitz

Mittelfeld: Christian Clemens, Dominick Drexler, Jonas Hector, Marco Höger, Florian Kainz, Elvis Rexhbecaj, Kingsley Schindler, Ellyes Skhiri, Jan Thielmann

Angriff: Jhon Cordoba, Anthony Modeste, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Julian Krahl, Brady Scott – Niklas Hauptmann, Ismail Jakobs, Tim Lemperle, Jorge Meré, Birger Verstraete, Robert Voloder

Angeschlagen/Verletzt: Marcel Risse, Simon Terodde

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar