,

Im Karnevalstrikot: FC verliert Test gegen Bochum


Der 1. FC Köln hat das Testspiel gegen den VfL Bochum mit 1:3 (0:1) verloren. Während der Zweitligist mit einer B-Elf auflief, spielten auch die Kölner in ihrer Formation so noch nie zusammen. Dabei konnte sich kein Akteur ins Rampenlicht spielen und seine Chance auf mehr Einsatzzeiten nutzen. 

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Sonja Eich 

Testspiele zwischen dem VfL Bochum und dem 1. FC Köln sind fast schon zur Tradition geworden. So liegt das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften noch keine drei Monate zurück. Während der Sommervorbereitung setzten sich die Geißböcke dabei in drei Halbzeiten mit 3:2 durch. Nach nun sieben Saisonspielen wartet der FC noch auf einen Sieg in der Liga, während die Bochumer ambitioniert als aktuell Tabellensechster durch die Zweite Liga gehen. Am Donnerstag traten beide Mannschaften aber vermehrt mit Ersatzspielern auf. Während beim VfL fast die komplette B-Elf auf dem Feld stand, brachte Markus Gisdol mit Dominick Drexler und Marius Wolf nur zwei Profis von Beginn an, die auch gegen Bremen in der Startelf gestanden hatten.

Moment des Spiels

Es lief die 22. Minute im Franz-Kremer-Stadion. Beide Mannschaften hatten sich in ihrer neu formierten Elf noch nicht zurechtgefunden und versuchten durch einfaches Passspiel im Mittelfeld Sicherheit zu gewinnen. Aus einer Standardsituation kam Robert Zulj auf der linken Außenbahn dann an den Ball und flankte nach innen, wo Jorge Meré aus kurzer Distanz unhaltbar für Julian Krahl selbst in den Winkel abfälschte und damit das (Eigen)Tor des Tages erzielte.

Fazit

Beim 1. FC Köln hat es die zweite Reihe verpasst, Druck auf die Startformation auszuüben. So konnte sich keiner der Profis am Donnerstag nachhaltig in den Vordergrund spielen. Es bleibt damit beim FC der bittere Beigeschmack, auch das Testspiel gegen den Zweitligisten nicht gewinnen zu können. Ein Klassenunterschied war derweil die komplette Partie über nicht zu sehen. Somit blieb der erhoffte Gewinn von neuem Selbstvertrauen aus.

Liveticker zur Nachlese


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar