Markus Gisdol wird mit dem 1. FC Köln noch Siege zum Klassenerhalt brauchen. (Foto: Bucco)

Blick in die Vergangenheit: Wie viele Punkte braucht der FC noch?

Nach 23 Spieltagen hat der 1. FC Köln 21 Punkte auf dem Konto. In der Saison 2011/12 sind die Geißböcke allerdings mit 24 Zählern, die sie zum selben Zeitpunkt gesammelt hatten, noch direkt abgestiegen. Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass der FC statistisch gesehen auf einem guten Weg zum Klassenerhalt ist. 

Köln – Aktuell hat Schalke als Tabellenletzter nach 23 Spieltagen neun Punkte. Mainz hat sich inzwischen an die Nicht-Abstiegsplätze heran gekämpft und steht bei 17 Zählern. Bielefeld und Hertha haben jeweils 18 Punkte auf dem Konto, der FC immerhin schon 21. Davor sind Augsburg und Bremen mit 26 Zählern vermeintlich schon enteilt.

In der vergangenen Saison haben am Ende 32 Punkte zum sicheren Klassenerhalt gereicht. Dafür würden dem FC aus elf verbleibenden Spielen noch vier Siege fehlen. Bremen sicherte sich vor einem Jahr mit 31 Punkten den Relegationsplatz und hatte nach 23 Spieltagen 17 Punkte auf dem Konto – also so viele wie Mainz zum jetzigen Zeitpunkt der Saison. Fortuna Düsseldorf hingegen ist trotz 20 Zählern nach 23 Spieltagen, also gerade einmal einem Punkt mehr als der FC jetzt hat, am Ende noch mit 30 Punkten direkt abgestiegen. Der SC Paderborn konnte in den letzten elf Spielen nur noch vier Punkte holen und stieg mit 20 Zählern ebenfalls direkt ab. Der FC hatte nach 23 Spieltagen in der Vorsaison bereits 26 Punkte auf dem Konto und damit fünf mehr als zum heutigen Zeitpunkt. In den verbleibenden elf Spielen sicherte sich die Gisdol-Elf noch zehn Zähler. Nach der Corona-bedingten Saisonunterbrechung konnten die Kölner bekanntermaßen kein Spiel mehr gewinnen, blieben aber dennoch souverän als Tabellen-14. in der Liga.

2019 reichten 29 Punkte

In der Saison 2018/19, als der FC in der Zweiten Liga um den Aufstieg spielte, hätten in der Bundesliga 29 Punkte zum Klassenerhalt gereicht – der FC Augsburg blieb mit 32 Punkten als 15. direkt drin, Stuttgart musste mit 28 in die Relegation. Dabei konnte sich keine Mannschaft, die nach dem 23. Spieltag auf einem der Abstiegsränge stand, am Ende noch retten. Allerdings stieg damit auch kein Team mit zu diesem Zeitpunkt mindestens 18 Punkten am Saisonende ab.

Im letzten Abstiegsjahr des FC, der Saison 2017/18, bedurfte es am Ende sogar 34 Punkte, um direkt in der Liga zu bleiben. Der VfL Wolfsburg musste mit 33 Zählern am Ende in die Relegation, obwohl die Mannschaft nach 23 Spieltagen 24 Punkte auf dem Konto hatte und damit mehr als der FC heute.  Letztendlich sicherten sich die Wölfe den Klassenerhalt aber in der Relegation. Auch in der Saison zuvor musste der VfL die Relegation spielen – hatte dabei am Saisonende sogar 37 Punkte auf dem Konto. Damals holte das Team noch 14 Punkte aus den letzten elf Spielen, stand Wolfsburg doch nach 23 Spieltagen mit 23 Punkten da. In dieser Saison, als der FC in die Europa League eingezogen war, stieg der FC Ingolstadt mit 32 Punkten direkt ab.

Im Schnitt reichen 34 Zähler

Auch in der Saison zuvor waren 37 Punkte zum sicheren Klassenerhalt ohne Relegation nötig. Um das noch zu erreichen, müsste der FC in den verbleibenden Partien noch 16 Zähler holen, also fünf Siege und ein Unentschieden oder vier Siege und vier Unentschieden. Bei nur noch elf Partien durchaus eine Herausforderung. Der FC wird also gerade in den kommenden Spielen gegen Werder Bremen und Union Berlin anfangen müssen zu punkten. Denn die Kölner wissen selbst am besten, dass man mit aktuell 21 Punkten längst noch nicht gerettet ist. Schließlich schaffte es der FC in der Saison 2011/12 mit 24 Punkten nach 23 Spieltagen und vier Punkten Vorsprung auf die Relegation sowie sechs auf die direkten Abstiegsplätze, am Ende noch mit nur 30 Zählern direkt abzusteigen.

Wie viele Punkte in dieser Saison nötig sein werden, um sicher in der Liga zu bleiben, werden erst die Ergebnisse der kommenden Wochen zeigen. Die magischen 40 Punkte, von denen immer die Rede ist, waren dabei bislang praktisch noch nie erforderlich. Sowohl in der Bundesliga als auch in der Zweiten Liga ist noch nie eine Mannschaft in einem 18er-Feld und drei Absteigern mit 40 Punkten abgestiegen. Im Schnitt reichten in den letzten 15 Jahren 34 Punkte zum Klassenerhalt. Aber beim 1. FC Köln will man sich ohnehin nicht von den Momentaufnahmen der Tabelle leiten lassen. Sicher ist jedoch, dass der FC noch Siege einfahren muss, um am Ende der Saison über dem Strich zu stehen. Zumal die Duelle gegen die direkten Konkurrenten aus Mainz, Hertha und Schalke erst gegen Ende der Saison bevorstehen.

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen