,

Gegen die Mannschaft der Stunde: Rotierend zurück zum Erfolg?


Es geht Schlag auf Schlag für die U21: Nach den Regionalliga-Derbys gegen Mönchengladbach (2:0) und in Düsseldorf (2:3) steht zum Abschluss der englischen Woche am Samstag das Auswärtsspiel beim wiedererstarkten Top-Team RW Oberhausen an. Lässt sich der Coup aus dem Hinspiel wiederholen? Personell dürfte beim FC wieder ordentlich rotiert werden.

Köln – Es liegt gefühlt eine Ewigkeit zurück: Mitte Oktober präsentierte sich die U21 gegen RW Oberhausen in Gala-Form, schoss den damals in der Abstiegsregion taumelnden Traditionsverein mit 4:0 aus dem Franz-Kremer-Stadion. Tim Lemperle, Vincent Geimer und zweimal Florian Dietz, der aktuell an einem Kreuzbandriss laboriert, erzielten die Kölner Treffer.

Es ist auffällig, wenn er nicht da ist

Eine Wiederholung dieses Coups gilt im Rückspiel als höchst unwahrscheinlich. Die Elf vom Niederrhein ist seit fünf Spielen ungeschlagen, gewann vier davon und katapultierte sich im Vergleich zum Herbst 2020 auf den sechsten Platz in der Tabelle. „Oberhausen ist gefühlt die Mannschaft der Stunde“, sagt U21-Trainer Mark Zimmermann daher. „Es wird eine schwere Aufgabe für uns.“ RWO habe sein Spielsystem umgestellt, sei „sehr robust und bei Standards gefährlich“.

Nach der zweiten Hälfte in Düsseldorf am Mittwochabend hofft der Trainer auf eine Reaktion seiner Mannschaft. „Mit einer 2:1-Führung hatte ich mir dort mehr erhofft“, konstatiert der Fußballlehrer, „der Gegner hatte mehr Intensität und Risiko, das haben wir nicht ausgenutzt.“ Wahrscheinlich wird die Startformation in Oberhausen wenig mit dem Team aus Düsseldorf zu tun haben. Zimmermann dürfte einmal mehr stark rotieren. So wird Luca Schlax nach der abgesprochenen Pause vom Mittwoch wieder mit dabei sein. „Es ist auffällig, wenn er nicht da ist“, sagt Zimmermann. „Er ist wichtig im Aufbauspiel und sehr fleißig.“

Lemperle angeschlagen

Fraglich ist der Einsatz von Tim Lemperle, der schon in Düsseldorf aufgrund muskulärer Probleme pausieren musste. Da dies als Reaktion auf eine Überbelastung gedeutet werden könnte und zudem ein MRT-Termin anberaumt wurde, wird man dem Talent aus dem Profi-Kader vermutlich das intensive Spiel in Oberhausen ersparen. Tim Sechelmann hingegen wird wohl wieder einsatzbereit sein. Der Außenverteidiger wurde in Düsseldorf nach Problemen mit dem Fuß vorzeitig ausgewechselt, doch war dies eher eine Vorsichtsmaßnahme. Denkbar aber, dass der 22-Jährige zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen wird. Mit einem Auswärtserfolg könnte die U21 in der Tabelle an Oberhausen vorbeiziehen – und hätte sogar noch ein Spiel mehr in der Hinterhand als RWO.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar