,

Frage des Tages: Wer sorgt heute für die Tore?


Markus Gisdol hat wie erwartet Tolu Arokodare auch für das Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin nicht nominiert. Der Trainer des 1. FC Köln ließ den Nigerianer daheim, nachdem er ihn zuletzt öffentlich zu mehr Engagement und Ernsthaftigkeit aufgerufen hatte. Nicht, dass Arokodare bislang in dieser Saison eine Rolle gespielt hätte. Eine Alternative im Sturm stünde dem FC aber gut zu Gesicht. Denn die Frage bleibt: Wer soll die Tore schießen?

Köln/Berlin – Als die Spieler des 1. FC Köln am Freitagnachmittag im strömenden Regen zum Mannschaftsbus eilten, wirkte Emmanuel Dennis mit dem Kopf zwischen den Schultern gebückt eilend noch kleiner als seine 1,75 Meter. Die Winter-Leihgabe des Club Brügge hatte mit dieser Körpergröße gegen Werder Bremen großen Einfluss auf das 1:1 durch Jonas Hector nehmen können. Doch ein Kopfballungeheuer wird Dennis nicht mehr.

Kaum gefährliche Kopfballspieler im Team

Genauso wenig wie nahezu alle anderen Spieler im Kader für Berlin. Die Abwehrspieler ausgenommen, verfügen lediglich Ellyes Skhiri, Marius Wolf und Jonas Hector über so etwas wie einen Offensivkopfball. Skhiri findet sich aus dem Spiel heraus nur höchst selten im gegnerischen Strafraum wieder. Wolf wird wohl wieder als Rechtsverteidiger gebraucht und Hector dürfte erneut von der Bank kommen. Bleibt eigentlich niemand, über den sich Union Berlin im Luftkampf große Sorgen machen müsste – selbst bei einem erneuten Flankenhagel des FC wie gegen Bremen.

Markus Gisdol muss sich also etwas einfallen lassen: Neben der Frage, ob sich ein ähnlicher Spielansatz wie gegen Werder auch bei Eisern Union umsetzen lässt, bleibt auch über Kopfbälle hinaus das Problem der Torgefahr. Mit Weitschüssen versuchte es der FC in dieser Saison noch zu selten, dabei könnten dies insbesondere Duda, Rexhbecaj, Wolf, Özcan und Thielmann häufiger wagen. Die flachen Hereingaben von den Flügeln ließen bislang häufig die Genauigkeit vermissen. Das Kurzpassspiel am gegnerischen Strafraum galt bislang nicht als die Königsdisziplin der Geißböcke. Doch genau diese drei Elemente werden ohne offensives Kopfballspiel nicht nur gegen Union, sondern überhaupt in den kommenden Wochen gefragt sein.

Czichos zurück: Wen opfert Gisdol?

Die nötigen Ideen sollen in Berlin wohl wieder Max Meyer und Ondrej Duda liefern. Auf dem Duo ruhen die spielerischen Hoffnungen der Geißböcke. Sie können auch selbst abschließen, vor allem aber sollen sie ihre Mitspieler in Szene setzen. Womöglich in Berlin dann auch wieder Emmanuel Dennis, der gegen Bremen nach seiner Einwechslung eine positive Reaktion zeigte und engagiert zur Sache ging. Doch vieles hängt von der Kölner Grundformation ab, da Rafael Czichos nach Gelbsperre wieder spielberechtigt ist. Eigentlich hätte sich die Viererkette von Bremen einen erneuten Einsatz verdient. Doch Gisdol steht auf den Typen Czichos. Opfert der FC-Coach also einen seiner Verteidiger oder opfert er gleich das ganze System, indem er Czichos zugunsten einer Dreierkette zwischen Jorge Meré und Jannes Horn beordert? Wie meist bei Gisdol wird die defensive Formation vorgeben, wie der FC offensiv agieren wird. Und damit auch die Frage beantworten, wer am Samstag die Tore für die Geißböcke erzielen soll.

So könnte der FC spielen: Horn – Wolf, Meré, Horn, Katterbach – Meyer, Skhiri, Rexhbecaj – Dennis, Duda, Jakobs

61 Kommentare
  1. BM says:

    Das ist ja auch die Crux mit Gisdol, er steht auf Spieler, die in der Bundesliga nichts zu suchen haben. Also auf fußballerisch limitierte Hauweg-Kicker, wie 3,5-Mio-Mann Czichos. Und wenn der FC Geld gehabt hätte, wäre womöglich Grusel-Verteidiger Leistner an seiner Seite. Die bessere Passquote gegen Werder lag einmal an inaktive Bremer, aber auch, dass der für IVer mit unterirdischen Passquoten glänzende Czichos nicht dabei war. Bei Czichos haben ja schon 5m-Pässe Probleme, ihr Ziel zu erreichen. Sehe ich so. Er kann im Kopfball einigermaßen mithalten, ist aber der langsamste unter den ohnehin nicht schnellen Innenverteidigern und er wird, anders als die durchweg jungen IVer, auch keine Verbesserungen mehr im Stellungs- oder Passspiel erreichen. Also sollte er nur im äußersten Notfall kommen. Und Drexler, mit noch höherer Ablöse gesegnet und Erbe der unseligen „Erstligaverpflichtungen“ des Armin V., sollte nie mehr für den FC auflaufen.
    Und wenn es um Kopfballstärke geht: der kleine Dennis ist so hochgehüpft wie Pavlenka, also kann er einigermaßen Kopfball. Ich würde gegenüber dem letzten Kick Thielmann oder Jacobs rausnehmen und Dennis vorn spielen lassen; Jacobs ist nach seiner Erkrankung leider nicht mehr so richtig in Schwung gekommen und eher Verteidiger. Gegen die robusten Union-Abwehrspieler könnte der flinke und technisch starke Dennis sich wohl eher durchschlängeln als andere im Kader.

    Kommentar melden
    • kalla lux says:

      Also der Rafael hat 1,5 Millionen gekostet.
      Aber ansonsten schon richtig, das Problem ist einfach das unser Koch in zum „FÜHRUNGSSPIELER“ auserkoren hat. Das er eigentlich nicht BL Reif ist und trotzdem diese Rolle inne hat, zeigt die Klasse unseres Trainers!
      Er ist noch nicht mal langsam in der Endgeschwindigkeit, es hapert an der geistigen und Antrittsschnelligkeit!
      Was natürlich super Interessant ist wäre dann die Aussage zu Dennis.
      Also weil Pawlenka ins leere greift ,Dennis der Ball bei geschlossenen Augen auf den Kopf fällt und der Ball irgendwie zu Hector kommt, kann er also Kopfball!
      Da kann man auch drüber streiten. Den eigentlich wartet er nur an der letzten Linie auf den tödlichen Pass um dann möglicherweise einzunetzen!
      Da diese Pässe nie kommen, entstehen seine dauernden Abseitspositionen.
      Eigentlich wäre er der Richtige neben Tolu, wen der nur klatschen lassen würde.
      Aber sind alles Hirngespinste, da unser Trainer Gisdol heisst.
      Da gibt es solche Spielansätze nicht!

      Kommentar melden
      • Jose Mourinho says:

        Führungsspieler kann man sich halt weder backen noch kochen. Wie der Rafa in der Mannschaft angesehen ist, kannst Du auch quasi gar nicht beurteilen.
        Und wen würdest Du denn spielen lassen? Ich bin wahrlich kein Czichosfan, aber Bornauw fällt momentan aus und Cestic hatte eine Menge Chancen und hat eine Menge schlechter Spiele gemacht. Noch schlechtere als Czichos, wenn man ehrlich ist.
        Und der richtige neben Tolu würde auch voraussetzen, dass Tolu für einen Einsatz in Frage kommt. Dafür scheint aber die Qualität nicht ansatzweise zu reichen.

        Kommentar melden
        • kalla lux says:

          Zu deiner ersten Frage, hinten dann das Moto „never change a winning Team“ in diesem Fall dann das hochgejubelte 1:1!
          Ich zitiere hier mal den Taktikfuchs:
          „Ich habe es zu meinen Co-Trainern direkt nach Schlusspfiff gesagt: Jannes hat ein herausragendes Spiel gemacht. Er hat gezeigt, was in ihm steckt. Wenn wir ihn gebraucht haben, war er voll da. Er hat eine wirklich starke Leistung als Innenverteidiger gezeigt. Klasse!“, schwärmte der FC-Trainer.
          Warum also bei einem herausragenden Spiel, den herausragenden herunternehmen?
          Zu Tolu, und weil Gisdol das sagt, wie bei 10 oder mehr anderen Spielern auch, kann der nix. Und ich schrieb von 2 Stürmern, etwas was unter Gisdol eh nicht ist und sein wird.
          Also müßig weiter drüber zu reden!

          moderated
          • Jose Mourinho says:

            Nee, wenn die Antwort Jandris Horn ist, weil er nach außen für ein Spiel auf einer fremden Position ein Lob bekommen hat, also faktisch von Dir nur, damit Du wieder ein völlig konstruiertes Contra geben kannst, dann brauchen wir nicht weiter reden. Um es klar zu sagen: ich würde nach der Saison auch nicht mit Gisdol weiter machen, aber dass der Mann auch sehr beschränkte Mittel hier vorfindet, ändert das nichts. Wir haben nur zwei bundesligataugliche IV – Mere und Bornauw. Und einer fällt aus. Alles andere muss dann geflickschustert werden und dazu Czichos zu nehmen, der immerhin ein standing im Team und Einsatzwille hat, ist nicht wirklich falsch.

          • kalla lux says:

            18 von 24 Spielen ist schon mehr als geflickschustert!
            Das ist das was er vor der Saison gesagt hat, Czichos ist einer seiner „LEADER“. Und aus über 40 Spielern ist für mich nicht beschränkte Mittel, sondern eingeschränkter Trainer.
            Der einfach nicht dazu in der Lage ist Fußball spielen zu lassen, eine Mannschaft zu formen oder gar Spieler weiterzuentwickeln!
            Und ein Lob bekommen, oder jemand als herausragend zu bezeichnen, sind 2 Welten. Mir geht es darum, das der Taktikfuchs jedes mal die Mannschaft umkrempelt, ohne Sinn und Verstand. Nur damit seine Leader auch ja spielen“
            Ob Horn dir jetzt passt oder nicht, Czichos ist auch nicht besser. Und eigentlich wechselt man nur wen jemand besser ist!

          • Jose Mourinho says:

            Nach kicker Noten ist er es doch. Aber vermutlich haben die auch keine Ahnung da. Und als Spieler, der auf dem Platz mal den Mund aufmacht ist er mir auch nicht aufgefallen. Zudem ist er positionfremd. Also da spricht alles gegen ihn, aber du wirst das sowieso nicht zugeben, denn was der Gisdol macht muss falsch sein.

          • kalla lux says:

            NETT, Danke für das Melden ohne SINN!
            Jose, du hast gesagt wir haben 2 BL taugliche IV!
            Nochmal, 18 von 24 Spielen hat also ein nicht BL tauglicher Spieler bestritten, weil………….?????
            So ganz kann ich dir nicht folgen.
            Es ging darum die Aufstellung nicht zu ändern, für einen Spieler der ja selbst nach deiner Aussage nicht BL tauglich ist.
            Wo ist der Sinn?
            Das er bessere Kicker Noten hat?
            Oder wäre es sinnvoll mal eine Mannschaft spielen zu lassen, ohne zu wechseln?

    • Fueuer emmer says:

      Katterbach kann auch Kopfball, könnte den Platz mit Jakobs tauschen, ihm bei Standards die Absicherung überlassen und selbst mit vors Tor gehen. Außerdem kann er 1 gegen 1.
      Ansonsten Viererkette in Dennis für Rex. Rechts Izy statt dem Rekordmeister des Ballverlustes und Torverschulders.

      Kommentar melden
        • kalla lux says:

          Dir ist schon klar, das wie hier auch schon beschrieben die meisten Tore der FC aus gegnerischen Fehlern entstanden sind.
          Stellt man sich wieder mal hinten rein, kann der Gegner gar keine Fehler machen,weil…….
          Also wen du meinst, dann wieder Bus vorfahren und hoffen auf den Gisdol „GOTT“!

          Kommentar melden
          • Jose Mourinho says:

            Schön finde ich das auch nicht. Aber wenn Du mit dem Kader drin bleiben willst, dann sicher nicht mit Hurrafussball. Und wenn man nicht nur keinen Knipser sondern überhaupt keinen bundesligatauglichen Stürmer hat, dann braucht man es offensiv eben nicht zu versuchen. Defensiv mal sicher stehen und eine Kontertaktik – mehr ist nicht drin gegen Union.

          • kalla lux says:

            Und wie sollen dann die 3 Siege zu Stande kommen?
            Druck auf dem Gegner ist eigentlich ein „MUSS“ in der BL.
            Bekommste das nicht hin, hast du dort auch nichts verloren!
            Und einen besseren Kader wird es unter den 2 Auslaufmodellen
            nicht geben.

          • Jose Mourinho says:

            Die drei Siege erhoffe ich mir nicht unbedingt auswärts gegen Union sondern in so Spielen wie Schalke, Hertha und Mainz und bestenfalls mit einem halbwegs fitten Andersson. Wenn man eine Kontertaktik mal sauber und sicher runterspielt, kann das daneben auch mal zu einem dreckigen 1-0 reichen. Spielst Du zu offensiv gegen Union hauen die Dir aber die Hütte voll. Denn Du hast ja recht, unsere Abwehr ist so schon nicht berauschend. Und Union wiederum nicht durch Zufall auf Platz 7.

          • kalla lux says:

            Wir schenken also im Endeffekt ein Spiel gegen eine Mannschaft ab, die mit uns aufgestiegen ist.
            Bei dir scheint die Hotte Predigt sogar wie eine Bombe eingeschlagen zu sein.
            Also sich nur noch in die Hose machen, ist und bleibt nicht BL tauglich!

          • Jose Mourinho says:

            Wenn Dir nicht gefällt, was Du liest, tust Du einfach so, als hätte man was anderes geschrieben. Von Abschenken war keine Rede. Aber eine passende Taktik zu suchen und ggf. auch mal ein Unentschieden mitzunehmen, darum geht es.

  2. andi says:

    Hurra, dann können wir heute wieder unzählige versuchte Flanken vor das Tor der Unioner Bolzen, und diese können ungestört ihr Abwehrverhalten trainieren. Ich schau mir das nicht mehr an. Aber vielleicht tritt ja heute wieder der Fußballgott in Aktion. Tut mir leid aber wenn ich das sehe und lese von unserer sportlichen Führung dann blutet mir das Herz.

    Kommentar melden
  3. Flo says:

    Wir machen zwei Eigentore. Czichos weil er ihn über den Spann rutschen lässt und Mere weil er nach den Sternen kuckt. Nach der Niederlage gibt es aber kein Schnitzel-Mannschaftsessen sondern für die tolle Leistung Wackelpeter . Nicht von irgendeinem beliebigen Wackelpeter ist hier die Rede, sondern von einem ganz spezifischen Pudding namens Gisdööööööl.

    moderated
  4. Katja Reins says:

    Bzgl. Tolu: wenn ich mich nicht irre, sagte Heldt doch, dass es eine Vertragssache sei. Vermutlich müsste man im beim 10. Einsatz verpflichten, so dass man ihm gesagt hat, dass er dafür aber Vollgas geben muss. Er muss erst einen klaren Sprung zeigen, bevor man ihn nochmal einsetzt und ihm damit einen Vertrag gibt.

    Kommentar melden
  5. Norbert Furmanek says:

    Hömma ihr Spassbremsen !!!! Die Frage war : wer soll die Tore schiessen ???Was von euch da an Kommentaren einfließt —- am Thema vorbei : Setzen 6 !!! Uns helfen nur Eigentore des Gegners ! Vilt. mal eine verunglückte Flanke oder ein. zwei Elfer. Vilt. haben wir ja mal den PAPST inne Tasche. Wenn nicht ,hat das mit Gisdol zu tun !!!! Bitte nicht ärgern !! Hahahhahhahahahaahhhahah

    Kommentar melden
  6. FC Neukoelln says:

    Ich habe auf jeden Fall Wort gehalten und die halbe Nacht vorm Schlafzimmerfenster von Max Kruse gehupt. Als die Bullen kamen habe ich meinen Schülerausweis „Marc Ludger Merten“ gezeigt und mein Verhalten mit Existenzangst am Arbeitsmarkt begründet. War dann auch ok.
    Dürfte also auf ein 0:0 hinauslaufen.

    Kommentar melden
  7. Reiner Ziegler says:

    Nach dem Spiel gegen Dortmund war Cestic das Supertalent und der Held. Seitdem hat er mehr schlechte als gute Spiele gemacht. Katterbach und Thielmann kommen auch nicht richtig weiter und bei Jakobs stimmt immer der Einsatz aber leider nicht mehr die Leistung. Kaum gewonnene Dribblingd und katastrophale Flanken. Was nützt die beste Nachwuchsarbeit, wenn der Trainer der Profimannschaft die Spieler nicht weiter entwickelt. Glaubt jemand , dass Wirtz beim FC Stammspieler wäre? Ich glaube, dass Obuz sich gerade auch diese Fragen stellt.

    Kommentar melden
  8. kalla lux says:

    Obuz wird gehen, sobald sein Berater einen anderen Club vorzeigen kann.
    Den was soll er hier, er bekommt noch nicht mal eine Chance wen eigentlich kein „FÄHIGER“ Stürmer vorhanden ist.
    Der Junge ist ja nicht auf den Kopf gefallen oder Blind.
    Und zu entwickeln, das kann der „Henseler“ weder bei gestandenen, geschweige den bei Jungen!
    Da kann Hotte erzählen was er will.

    Kommentar melden
  9. Michael Pohland says:

    Ich glaube nicht das wir gegen Union ein 0 : 0 holen ! Der FC wird verlieren mit diesen miesen Fußball , das reicht einfach nicht und schaut man nur mal auf die Rückrunde mit diesen 7 Pünktchen . . das geht eher nach unten als woanders hin . Mein Tipp : Union gewinnt mit 2 : 1 weil die Kämpfen können und somit auch ein Dreier eher für Union spricht

    Kommentar melden
  10. Gerd1948 says:

    Vllt hats ja tatsächlich keine sportlichen Gründe, dass Marvin Obuz nicht mal im 20er Kader auftaucht? Man kann doch jetzt nicht jeden Spieler, den man auf Sicht bei den Profis sieht, in den Abstiegskampf einbinden, nur um ein Zeichen zu setzen. Ein Obuz sieht sehr deutlich in den letzen 2 Jahren das sich Spieler in der Bundesliga wieder finden, wie Noah, Iso und Jan.

    Kommentar melden
  11. Gerd1948 says:

    Wir wollen doch hier alle, dass die Spieler weiter entwickelt werden, um dann eben ganz oben zu bestehen. Dann muss man auch den Spielern die Zeit dafür geben sich in der U 21 im Seniorenbereich dem nächsten Schritt zu stellen. Auch ein Thielmann spielt eher weil er flexibel ist und ein Vakuum herrscht über die rechte Angriffsseite. Das robuste geht ihm auch noch was ab, aber das wird schon. Bin überzeugt, wenn er mal die Schule hinter sich hat, dass er noch fokussierter zu Werke gehen wird.

    Kommentar melden
      • Gerd1948 says:

        Ja, Hector wurde als Stürmer gebracht, Duda spielte nominell öfters Stürmer. Hast mir nicht beantwortet als was du Obuz siehst? Angestammte Position von Obuz wäre? An was machst du fest, dass Obuz bereit wäre für die Bundesliga? Weil er in der U 21 trifft? Wie gesagt vllt liegts tatsächlich daran ,dass man als Arbeitgeber fordert ( Unterschrift) Was passiert, wenn Obuz 3 Tore gegen Dortmund macht ? Fragen über Fragen, wir wissen es nicht, du nicht ich nicht, nur die 2 von der Herdfront.

        Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar