,

Jakobs wegen Transfer nicht im Einsatz! Zwei neue Verletzte beim FC!


Der 1. FC Köln hat wenige Minuten vor dem Testspiel beim MSV Duisburg drei Personalien bekannt gegeben. Ismail Jakobs kommt am Samstag nicht zum Einsatz, weil die Gespräche über einen möglichen Wechsel zum AS Monaco fortgeschritten sind. Derweil haben sich zwei Nachwuchsspieler verletzt und fallen zunächst aus.

Köln – Dass Ismail Jakobs den FC verlassen könnte, hat sich in den letzten Tagen konkretisiert. Am Samstag wurde daraus etwas Handfestes: Trainer Steffen Baumgart verzichtet im Testspiel beim MSV Duisburg auf den Außenbahnspieler. Wie der Klub erklärte, hätten sich die Gespräche über einen Transfer des 21-jährigen intensiviert, sodass man keine Verletzung des Spielers mehr riskieren wolle.

Erster Geldsegen schon nächste Woche?

Am Montag reist Jakobs zum Deutschen Fußball-Bund und am Dienstag weiter zu den Olympischen Spielen nach Japan. Gut möglich, dass bis dahin die Entscheidung über einen Wechsel getroffen werden soll. Zuletzt hatte der AS Monaco sein Werben verstärkt und soll einen hohen einstelligen Millionenbetrag für den Transfer des U21-Europameisters bieten. Jakobs hat seinen Wechselwunsch beim FC längst hinterlegt. Ein Abschluss würde die ärgsten Finanzsorgen der Geißböcke lindern und für einen ersten wichtigen Geldsegen in diesem Sommer sorgen.

Schon vier Verletzte in einer Woche

Darüber hinaus gab es am Rande des Testspiels noch zwei bittere Meldungen für zwei Nachwuchstalente der Kölner: Sava Cestic hat sich eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und wird zunächst ausfallen. Darüber hinaus hat sich Georg Strauch im Testspiel gegen Fortuna Köln am Freitagabend am Knie verletzt und muss in der kommenden Woche operiert werden. Zumindest Strauch wird damit für das Trainingslager in Donaueschingen ausfallen.

Schon zuvor hatten sich Justin Diehl (Bänderriss im Knöchel) und Jannes Horn (Hüftoperation) verletzt abgemeldet. Die Geißböcke haben damit also bereits vier Verletzte in nur einer Trainingswoche zu beklagen.

16 Kommentare
  1. Hennes48 sagte:

    Ein absolut sinnvoller Transfer…damit verschafft man sich außerdem eine verbesserte Gesamtsituation…je früher ein Abgang erfolgt, desto besser für die Planung! Alles Gute ISO! Wenn jetzt Baumgart noch zeitnah konsequente Aussagen an Spieler richtet,die prinzipiell keine Chance haben,wäre ein guter Schritt vollzogen…

    Kommentar melden
  2. Michael sagte:

    Mindestens 11 Mio. sollten es schon sein.
    Warum? Jung, Schnell, U21 Nationalspieler was fehlt sind Flanken das kann er nicht
    aber wenn man den Markt betrachtet, wurde für solche spieler immer oder fast immer 10 Mio. – 15 Mio. Bezahlt also denke ich alles was darunter liegt Sorry.
    Ach ja und für Seb alles unter 20 Mio. dieses Jahr gar nicht erst annhören.
    Im Prinzip könnten wir eh mal richtig risiko gehen diese Saison denn wir haben richtig gute Junge Spieler mit:
    Adamczyk, Cestic, Katterbach, Sponsel, Ostrak, Lemperle, Castrop, Thielmann, Obuz, Hwang, Wydra, Dietz, Diehl, Jansen,
    dafür müssen gehen:
    Schmitz, Schindler, Hauptmann,
    dafür sollten gehen:
    Czichos, Andersson,
    dafür werden gehen:
    Bornauw, Skhiri, Jakobs,
    Na ja und schon hätten wir Geld gespart würde ich sagen .
    Und dazu einen Neuanfang wie wir Fans es immer wollten.
    Denn wenn dann Richtig.

    Kommentar melden
  3. Gerd1948 sagte:

    Ich als Fan möchte aber nicht nur bedingungslose Jugendförderung sondern auch größtmögliche Sicherheit auf den Klassenerhalt. Bei dem gebe ich dann nicht 3 der 5 besten Leute ab ohne das mir jemand adäquaten Ersatz garantieren könnte. Wir sollten uns glücklich schätzen, das der ein-oder andere gute Transfer getätigt wurde in den letzten Jahren. Von daher sollten wir auch z.B. bei Bornauw bis an eine gewisse Schmerzgrenze gehen. Wenn die nicht erreicht wird hilft er uns m.M. nach enorm beim wiederholten Klassenerhalt. Kommen 2-3 Jungs in den Kader denke ich, dass das erst mal ein Riesen Erfolg wäre. entwickelt sich in der Tat, wie auch mal verlautbart wurde, jedes Jahr einer zum Stammspieler wäre das ein Riesen Meilenstein in eine liquidere Zukunft. Ich lehn mich mal im Hochhaus vom Balkon und sage Thielmann wird einen Schritt nach vorne machen und Obuz wird auf der anderen Seite auch Einsatzzeit bekommen. Gerade da auf den Außenpositionen läge es nach meiner Meinung auf der Hand im eigenen Stall nach zu bessern.

    Kommentar melden
    • Michael sagte:

      Natürlich haben wir noch eine Ordentliche Gruppe neben den Jungen.
      Mere, Hector, Duda, Kainz, Uth, Modeste,
      und Bornauw, Skhiri, Jakobs dürfen gene bleiben aber das werden sie wohl kaum.
      welche 3 der Besten 5?
      Andersson war oft und lange verletzt kann ersetzt werden.
      Czichos macht zuviel fehler Leider.
      Auf den Außenpositzionen haben wir ja dann:
      Uth, Limnios, Thielmann, Lemperle, Castrop, Kainz,
      wären ja genug da.
      Zudem denke Ich das mit dem Offesiven Spielstil von Baumgart und mit Bochum Bielefeld, Fürth, Mainz, Augsburg der Klassenerhalt drin sein muss.
      Wir sollten eh mal aufhören alles schlecht zu Reden.
      Wir sind ein Solides Team das nicht alles in den letzten Jahren abgerufen hat.
      Modeste hat mal 25 Tore erziehlt. 13 sind allemal drin.
      Uth,Duda, Limnios können genug Assists beitragen.
      Mere sollten wir öffters vertrauen er kann das Bornauw Level erreichen.
      dazu unsere sind unsere teils ehemaligen U17 und U19 Spieler Meister geworden.

      Kommentar melden
      • Gerd1948 sagte:

        Ja, meine bescheidene Meinung. Bornauw, Skhiri Andersson. Man sah ja das Andersson selbst mit diesen sporadischen Einsätzen ein Unterschiedsspieler war. Ich sag ja auch, außen mach ich mir keine Sorgen und wenn du nach deiner Meinung davon ausgehst, dass Modeste auf diese Zahl Tore kommt, dann könnte er Andersson vergessen machen. Aber eins ist mal klar, Andersson will sicher niemand kaufen gerade und der Spieler hat deutlich zum Ausdruck gebracht, dass er zurück zahlen möchte.
        Ich für meinen Teil rede immer alles besser als es ist, wurde ich hier berühmt berüchtigt für, doch ein wenig Realismus ist immer angebracht. Die Mischung soll es machen, aber man darf nie zu jung mischen. Wie gesagt, es gibt keine Garantie, dass wir gute Leute wie Skhiri oder Bornauw 1 zu 1 ersetzt bekommen. Klar, ich sehe Mere auch als guten IV, aber meiner Meinung nach reicht es, wenn wir nur 1 Spieler pro Jahr zweistellig abgeben müssen. Und eben nicht unter Wert, wie eben das ,was Wolfsburg angeboten hat. Verträge sind auch mal dazu da Spieler ein Stück weit zu binden.

        Kommentar melden
  4. Truebe Tasse sagte:

    Also mal ganz ehrlich: Jakobs hat mich in zwei Saisons zusammen in vllt. 4, 5 Spielen wirklich überzeugt bzw. vom Hocker gerissen. Das war’s. Wenn Monaco ihn holen will und er gehen will, dann wird man sich da einig werden. Ob der Preis nun bei 8, 9 oder 10 Mio liegt – wir sollten jeden Preis nehmen, der in etwa dieser Größenordnung liegt, denn damit ist er wirklich fair bezahlt. Er ist beiweiten kein Topstar mit nem Preisschild 20 Mio plus X, aber aufgrund der genannten Attribute schnell, jung und U-Auswahl auch keine Gurke. 8-10 Mio sind fair. Ehrlich gesagt: würde sich der Transfermarkt nach Corona mal regulieren und diese astronomischen Summen mal verschwinden, wären auch 5 Mio für Jakobs ok. Aber da der Markt seit Jahren dermaßen durchdreht, kann man schon mal etwas mehr aufrufen und erwarten. Der Weg, der mit Jakobs eingeschlagen wird, ist der richtige: der FC sollte ein Ausbildungsverein werden und kein Vertragsauflösungs- und Abfindungsverein.

    Kommentar melden
    • Michael sagte:

      so ganz würde ich das nicht Unterschreiben mit Ausbildungsverein.
      Wir sind der 1. FC Köln der erste Meister wir müssen unsere Denkweise ändern.
      Als 4 Größte Stadt sollte man immer anders denken finde ich alleine schon Sponsoren technisch da können viele kleinere städte nicht mithalten.
      Wir haben nur falsche Personen in vielen Jahren gehabt.
      Ansetzen würde ich mit einem festen System dazu 1-2 als ersatz Systeme
      von der Jugend an.
      Nur noch Verträge machen für 2 Jahre Plus Option.
      Regelmäßige Teambuildings wie Grillen Ausflüge mit familien usw.
      Der zusammenhalt muss Stärker gefördert werden.
      Es sollte mehr gesprochen werden auf dem Feld.
      Variable Standartschützen.
      Öfter mal was überraschendes bringen.
      Strafen/ Geldbuße für Verlorene Zweikämpfe und Gegentore einführen.
      Feste Belohnungen für Tore und Assists sowie zu null spielen.
      Ach ja und man will Fußballer werden um Erfolge zu haben jeder will Meister werden auch wenn wir es nie mehr werden sollten aber wir brauchen einen Grundgedanken.
      Spaß, Fördern und Bestrafen in gleichermaßen.

      Kommentar melden
  5. Gerd1948 sagte:

    @Michael „Zudem denke Ich das mit dem Offesiven Spielstil von Baumgart und mit Bochum Bielefeld, Fürth, Mainz, Augsburg der Klassenerhalt drin sein muss.“ Das wird nicht funktionieren mit reinem Offensiv Spiel. Auch im unteren Drittel der Tabelle holt man Siege fast ausschließlich über eine sehr organisierte Restverteidigung um es mal neudeutsch fußballerisch auszudrücken. Gerade Mannschaften wie Augsburg und Mainz standen in den letzten Jahren dafür, sich erstens durch Offensiv Fußball nicht aushebeln zu lassen und zweitens eben diese Stabilität zu besitzen, die ihnen jedes Jahr aufs Neue den Klassenverbleib gebracht hat. Wir täten wirklich gut daran mal nach rechts und links zu schauen, was andere vermeintlich kleinere einfach besser machen. Da bricht dem großen 1.FC Köln seines Zeichens 1.Bundesligameister ever, sicherlich kein Zacken aus der Krone.

    Kommentar melden
  6. BM sagte:

    Witzig bei einem Jacobs-Abgang: Die Kombi Krösche/Baumgart wollte Jacobs zum Profi machen und nach Paderborn holen, da hatte er ja schon halb zugesagt, denn Veh wusste ja nichts von Nachwuchsspielern, für solche Nebensächlichkeiten hatte er bei seiner täglich mindestens 30minütigen Arbeitszeit nicht auch noch Freiraum. Bei Jacobs FC-Profivertrag hatte unser damals neuer und bald wieder geschasste Trainer seine Hand im Spiel. Jetzt ist Baumgart in Köln und Iso macht den Abflug. Danke und gute Reise.
    Und das Bornauw keinen Bock mehr hat, war heute ganz offensichtlich. Er und Jacobs wären als Abgänge, die Geld einbringen können, m E. zu verkraften, unvorhergesehene Entwicklungssprünge einmal ausgeklammert. Soll heißen: Jacobs lernt Flanken, Bornauw wird schneller und im Spielaufbau besser.

    Kommentar melden
  7. Michael sagte:

    @Gerd1948
    Rechtsverteidiger haben wir denke ich mit Sponsel und Ehizibue ganz Ordentliche.
    Linksverteidiger haben wir mit Katterbach Horn und Hector 3 Leute die das Können.
    Zu Jung wären wir dann ja auch nicht denn mit Modeste, Uth usw. haben wir ja auch gestandene Profis.
    Zumal ich denke Bornauw und Skhiri werden auf jeden fall noch gehen dann wird noch was gemacht.
    Links und Rechts sind wir nicht so schlecht wirklich.
    Wir rufen das Potenzial nur nicht ab.
    Ehizibue war in seinen ersten spielen WOW dann hat er abgebaut aber er kann es.
    Sponsel wird ein guter RV wenn er weiter so macht.
    Katterbach Fritz Walter Medaille ausgezeichnet.
    Hector wurde dort Nationalspieler.
    Horn OK Horn es gibt schlimmere.
    Kainz wenn die Verletzungen nicht wären ein Solider LM.
    Limnios in ansetzen sieht man das er was kann mann sollte ihm mehr vertrauen schenken.
    Lemperle und Thielmann sind gute ergänzungen.
    Ich finde der schuh drückt in der IV und seit jahren an der Einstellung und Taktik.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar