Kingsley Ehizibue freut sich über seinen Treffer gegen Elversberg. (Foto: Bucco)

Müder FC gegen Elversberg: Mit Standard-Stärke zum Sieg!

Der 1. FC Köln hat zum Abschluss des Trainingslagers in Donaueschingen auch sein drittes Testspiel gewonnen. Gegen die SV 07 Elversberg gewannen die Geißböcke nach Rückstand mit 2:1 (2:1). Die Belastung der Vortage war der Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart allerdings anzumerken. Am Sonntag reist der FC-Tross zurück nach Köln.

Aus Bad Dürrheim berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Zum Abschluss des Trainingslagers in Donaueschingen hatte sich der 1. FC Köln noch einmal einen vermeintlich leichteren Testspiel-Gegner ausgesucht: Der Regionalligist aus Elversberg sollte gerader der Kölner Geißböcke die Möglichkeit geben, sich zu finden. Doch die rund 500 Fans in Salinenstadion von Bad Dürrheim sahen trotz Baumgarts vermeintlich stärkster Elf einen FC, der vornehmlich über Standards gefährlich wurde.

Szenen des Spiels

Der FC wurde zunächst von aggressiv anlaufenden Elversbergern überrascht und brauchte einige Minuten, um sich zu finden. Jan Thielmann alleine vor dem SV-Keeper (10.) und Anthony Modeste (13.) mit einem Schuss von halblinks konnten den FC nicht in Führung bringen. Auf der Gegenseite zeigte sich in der 14. Minute dann, was passiert, wenn das Kölner Pressing nicht funktioniert: Mit zwei einfachen Doppelpässen ließ Elversberg erst Kainz und Ljubicic und dann Ehizibue aussteigen. Nico Karger durfte aus 40 Metern von links unbehelligt in Richtung Kölner Strafraum laufen. Hübers ließ sich weglocken, Czichos rückte nicht raus und Horn ließ sich von einem haltbar wirkenden Schlenzer ins lange Eck überwinden. Doch noch in Hälfte eins machte Ehizibue seinen Fehler wieder gut. Nach einer Serie von Eckbällen von Florian Kainz stieg der Rechtsverteidiger am langen Pfosten am höchsten und köpfte zum Ausgleich ein (28.). Überhaupt waren es die ruhenden Bälle, die für Gefahr sorgten. Hector nach Kainz-Freistoß (36.) und Modeste nach Uth-Freistoß (37.) scheiterten mit ihren Versuchen per Kopf ebenso wie Hübers nach einem Uth-Eckball (42.) am starken Elversberger Torhüter. Doch in der 43. Minute war es ein Uth-Eckball, der Modeste fand, und der Franzose köpfte zur Führung ein. So ging es mit 2:1 in die Pause.

Nach der Pause begannen die Wechsel: Auffällig waren Jonas Hector, der nach links hinten rückte, und Louis Schaub, der sich eine Halbzeit zeigen und für weitere Aufgaben bewerben konnte. Auch die Spieler, die nicht zum Einsatz kamen, waren von Interesse – darunter Dimitris Limnios, der letztjährige 3,3-Millionen-Mann, der neben mehreren Talenten 90 Minuten auf der Bank blieb. Auf dem Rasen hingegen blieb es dabei, dass sich der FC schwer tat im Spiel nach vorne. Immer wieder gewann der FC zwar die Bälle früh, wurde aber nur selten wirklich gefährlich. In der 77. Minute war es eine Katterbach-Flanke und ein Andersson-Kopfball, der dem dritten Tor am nächsten kam.

Fazit

Der FC wirkte müde und bekam beim Gegentreffer Anschauungsunterricht, was passiert, wenn einzelne Spieler unkontrolliert aus ihrer Position stürzen und den Ball nicht erobern können. Baumgart sind solche Situationen in der Vorbereitung sogar recht, weil sie ihm Material liefern für die Arbeit mit seiner Mannschaft. Was den Trainer dagegen gefreut haben dürfte, waren die fußballerisch besten Szenen: die Standards nach Freistößen und Eckbällen. Denn noch am Samstagmorgen hatte der FC-Trainer diese erstmals ausführlich mit seinem Team trainiert – mit Erfolg.

So spielte der FC

Horn (46. Schwäbe) – Ehizibue (70. Ostrak), Hübers (46. Schindler), Czichos (46. Meré), Schmitz (46. Özcan) – Ljubicic (46. Skhiri) – Kainz (46. Schaub), Uth (60. Andersson), Hector (70. Katterbach) – Thielmann (46. Duda), Modeste (60. Lemperle)

Tore

0:1 Karger (14.)
1:1 Ehizibue (28.)
2:1 Modeste (43.)

Liveticker zur Nachlese

[av_button_big label=’Werde Teil der GBK-Community!‘ description_pos=’below‘ link=’manually,https://geissblog.koeln/2020/04/fuer-neue-projekte-unterstuetzt-den-geissblog-koeln/‘ link_target=’_blank‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ custom_font=’#ffffff‘ color=’custom‘ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom‘ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=“ admin_preview_bg=“ av_uid=’av-2gmy1o‘][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen