,

Vor dem Auftakt: Abschlusstraining mit Ultra-Unterstützung


Sie werden noch nicht wieder ins Stadion kommen, doch sie kamen am Samstag zum Abschlusstraining: Die Ultras des 1. FC Köln haben die Mannschaft der Geißböcke einen Tag vor dem Bundesliga-Auftakt heiß gemacht auf das Duell gegen Hertha BSC. Rund 300 Anhänger kamen ins Franz-Kremer-Stadion und feierten die FC-Profis von der Tribüne.

Köln – Wenn am Sonntag 16.500 Fans im RheinEnergieStadion zugelassen sind, werden die Ultras des 1. FC Köln fehlen. Sie haben angekündigt, weiterhin auf die Heimspiele der Geißböcke zu verzichten. Wann sie zurückkehren werden, ist noch nicht absehbar.

Pyrotechnik und Fahnen beim Training

Sichtbar und hörbar haben sie sich jedoch am Samstag zurückgemeldet: Während des Trainings zogen rund 300 Ultras ins Franz-Kremer-Stadion ein und machten – mit den Verantwortlichen des Vereins zuvor abgesprochen – ordentlich Stimmung. Von der Tribüne aus, mit Pyrotechnik und Fahnen, so, wie man es normalerweise aus der Südkurve kennt, jedoch schon seit dem 29. Februar 2020 nicht mehr gesehen hat – dem letzten Heimspiel vor der Corona-Pandemie.

Zuletzt hatte man die Ultras vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Schalke 04 sowie in kleinerem Rahmen vor dem Hinspiel der Relegation gegen Kiel vor dem RheinEnergieStadion versammelt gesehen. Damals hatte die Unterstützung letztlich Erfolg. Nun soll sie die Geißböcke zum Auftaktsieg gegen Hertha BSC tragen – wenn auch mit 24 Stunden Verzögerung.

Wann werden die Ultras zurückkehren?

Klar ist jedoch: Auf ähnliche Aktionen in Müngersdorf wird man noch länger verzichten müssen. Der Südkurve 1. FC Köln e.V. hatte unlängst bekannt gegeben, dass „wir erst dann wieder in der Kurve stehen werden, wenn die FC-Fans ohne erhebliche Einschränkungen ins Stadion dürfen, um ihren FC anfeuern zu können“. Dies jedoch hängt von der unvorhersehbaren pandemischen Entwicklung in Deutschland und den damit verbundenen Regeln für Großveranstaltungen ab.


Anzeige: Jetzt mit Betano auf einen FC-Heimsieg tippen

Nur dreimal hat der 1. FC Köln in der vergangenen Saison in Müngersdorf gewonnen. Unter Steffen Baumgart wollen die Geißböcke wieder eine Macht im RheinEnergieStadion werden. Glaubt Ihr daran? Dann wettet mit Betano.de auf einen Heimsieg – bei einer Siegquote von 2,60. Einfach auf das Banner klicken!


Ob dies auch für eine 2G-Regelung gilt oder die Ultras eine solche letztlich nicht akzeptieren würden, ist noch nicht bekannt. „Für uns steht fest, dass sich ein Stadionerlebnis nicht nur durch das Fußballspiel, sondern auch durch die Gemeinschaft definiert“, hatte es in der Mitteilung geheißen. Dazu zählen neben Gästefans unter anderem auch die Stehplätze, die zunächst bestuhlt bleiben sollen. „Wann dies wieder in einem entsprechenden Umfang möglich sein wird, der uns zur Rückkehr in die Kurve veranlasst, kann nicht vorausgesagt werden. Personalisierte Tickets lehnen wir grundsätzlich ab.“ Doch auch diese gehören während der Pandemie zur Pflicht wegen der Nachverfolgbarkeit.

Spieltags-Kader erst am Sonntag

Sportlich gab es gute Neuigkeiten an der Personalfront: Alle zuletzt einsetzbaren FC-Profis konnten das Abschlusstraining absolvieren. Auch Sebastian Andersson, der unter der Woche eine Trainingseinheit zur Belastungssteuerung ausgesetzt hatte. Damit stehen Steffen Baumgart gegen Hertha BSC bis auf die länger Verletzten alle Spieler zur Verfügung.

Jedoch wird sich erst am Sonntag zeigen, welche FC-Profis es in den ersten Bundesliga-Kader geschafft haben werden. Weil die Spieler vor Heimspielen nicht mehr ins Mannschaftshotel gehen, sondern daheim übernachten dürfen, muss sich Baumgart nicht in die Karten schauen lassen. Die Entscheidung fällt erst am Sonntagvormittag nach dem Anschwitzen.

74 Kommentare
  1. Rhode Island sagte:

    Auf der einen Seite fehlt natürlich, vor allem Stimmungsmäßig, etwas, wenn kein organisierter Support durch WH96 und Co. stattfindet. Denke aber schon, dass die „Normalos“ morgen auch den FC gebührend unterstützen werden.
    Was ich immer wieder fragwürdig finde, ist die Doppelmoral, welche von den Ultras an den Tag gelegt wird-nichts geht über die Mannschaft bzw den Verein, aber bitte nur zu ihren Regeln.
    Beim Derby hat es mit der Vorab Unterstützung ja auch geholfen, hoffen wir für morgen das Beste und einen erfolgreichen Start für den FC

    Kommentar melden
    • overath sagte:

      Nick da haste was nicht verstanden, der Skandal ist wenn eine ungeimpfter im Stadion um Einlass bittet, oder ein Genesener der vor dem 13.2. krank war !! Dann kommt Wehrle und ruft SKANDAL , ich muss meine geimpften schützen ! Raus ! Oder wenn morgen einfach nur einer von den 16000 die Maske abnimmt um eine Frikadelle zu mampfen !

      Kommentar melden
      • NICK sagte:

        Es herrscht ja keine Maskenpflicht am Platz – sobald man sitzt ist das Virus bei Geimpften wohl nicht mehr ansteckend. Im Stehen müssen sie aber auch Maske tragen, da können sie sich wieder gegenseitig anstecken. Aber testen lassen müssen sie sich ja nicht, weil sie sich ja gar nicht anstecken können…

        Verwirrende Zeit…

        Kommentar melden
        • overath sagte:

          Genau was ich meine Nick, das ganz ist etwas unlogisch, vor allem wo Wehrle davon spricht seine (ungetesteten) Geimpften schützen zu müssen, vor den bösen (getesteten) Ungeimpften. Also die evtl. Infizierten werden vor den nachgewiesenen nicht Infizierten geschützt. Und dann noch die (ungetesteten) Genesenen , aber nur die der letzten 6 Monate, die davor könnten ja Infiziert sein. Das ist nicht nur verwirrend sondern ….ganz schön verrückt ! Hab zum Glück mich selbst geschützt und die Hinrunde verzichtet, und ich könnt Wetten das es in der Rückrunde nicht besser wird , wenn ich diese Spahns, Söders und Merkel Spacken da hör…..

          Kommentar melden
          • Kurti sagte:

            Du als Albert Einstein Double hast ja sicher tolle Ideen, Einfälle und Gedanken.
            Dann immer her damit, übernehme ein politisches Amt.
            Du kannst es sicherlich besser als die Regierenden.

          • overath sagte:

            Kurti habe beim Lanz eine Dame gesehen , das war am 21.7. zum Thema Energiepolitik, die nannte sich Wirtschaftsweise die unsere Regierung in der Energiepolitik berät. In einem Elitären Kreis zu dem Thema, das war so schlimm, ganz ehrlich , wenn diese Menschen unsere Regierung berät dann nutzt weder ein politisches Amt noch Beratung dazu…… ich hab neben der PV danach noch eine 4 KW Stromerzeuger gekauft, Benzin ? Es wird passieren, , die Frage ist nur noch wann…… Also um das was du geschrieben hast zu kommentieren, ja das könnte ich besser, aber nein……ich schau mir das in Rente nur noch an und lach mich neben meinem Kaminofen sitzend kaputt wenn Deutschland friert oder verpiss mich zum Balaton !

        • overath sagte:

          Nick hab gesehen du musst auch am Platz Maske tragen , oder wie verstehst du das , steht so im Ticketangebot: Hygiene- und Verhaltensregeln

          Im gesamten RheinEnergieSTADION, auch am Sitzplatz während des Spiels, ist das Tragen einer medizinischen Maske für alle Fans ab sechs Jahren verpflichtend.
          Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur am Platz gestattet.
          Insbesondere bei deiner Abreise bitten wir dich um Beachtung der notwendigen Abstandsregeln und der geltenden Maskenpflicht. Dies gilt besonders an den Haltestellen des ÖPNV.

          Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            Dann lern erst mal lesen overath, am Platz musst du keine Maske tragen und tatsächlich, stell dir vor, es hat nen Hintergrund und der ist?…….. Exakt, die Abstandsregelung weswegen manche nicht auf ihrem angestammten Platz sitzen, sondern eben mal so, wie es gerade geht. Übertreibt nicht immer. Ich freu mich im Stadion auf den FC und das ganze, ach so gefährliche Drumherum

          • overath sagte:

            Gerd du musst aber doch zugeben das bei diesem Satz Interpretationsspielraum vorhanden ist: ‚auch am Sitzplatz während des Spiels, ist das Tragen einer medizinischen Maske für alle Fans ab sechs Jahren verpflichtend.‘ Ich wünsche dir natürlich viel Spaß und ein gutes Spiel, unserm FC drei Punkte.

        • NICK sagte:

          Kann sein, dass ich das falsch verstanden habe. Also generell Maskenpflicht, auch am Platz…das bedeutet ja…die die nicht getestet werden müssen, weil sie niemanden , und sich selbst auch nicht, anstecken können, müssen Maske tragen damit sie sich und andere nicht anstecken können. Klingt logisch.

          Kommentar melden
          • overath sagte:

            ja, das ist wohl die ’spürbar anders‘ Logik ! Aber verstehn muss man sie ja nicht, oder ? Reicht wenn der Wehrle die mit der STADTVERWALTUNG DER STADT KÖLN und den GREMIEN abgestimmt hat !

    • overath sagte:

      Gerd1948 früher wär ich für diesen Verein durchs Feuer gegangen, aber seid etwa 10 Jahren ist die Libe abgekühlt, und vor allem die Hauptakteure und das was sie mit dem FC machen sind dafür Verantwortlich, eigentlich geht es mir mittlerweile am vorbei was der FC macht. Mitglied bin ich seit 2 Jahren nicht mehr, dach einem Briefwechel mit dem Vorstand wo wir uns über ein paar Thema nicht einig werden konnten. Dauerkarte natürlich noch, aber mal sehen wie lange noch, zumindest wenn das mit den Hauptakteueren da noch so weiter geht, aber das soll nicht euer Problem sein, wünsch euch natürlich Spaß an der Sache. Und drücke natürlich dem FC die Daumen das wir auch diese Köppe überleben.

      Kommentar melden
  2. NICK sagte:

    Wer sich nicht impfen lässt, dem liegt der Verein nicht am Herzen, der ist kein guter Anhänger, der darf nicht mehr mit ins Stadion.

    Und aus dem Fußball heraus ins Leben übersetzt heisst das dann wohl – Ungeimpfte sind assoziale Sozialschädlinge, denen die Grundrechte entzogen gehören. Lasst sie nicht mehr in den Supermarkt, sollen sie doch verhungern…

    Super Tendenz dieser Gesellschaft.

    Vor nicht allzu langer Zeit hieß es noch „Keine Jeck is illegal“ und jetzt wird separiert wer ins Stadion darf und wer nicht und die FC-Presse traut sich nicht mal ein Pro und Contra dazu raus zu bringen…

    Kommentar melden
    • overath sagte:

      Danke, meine Meinung, das sich auch der FC an der Spaltung der Gesellschaft beteiligt finde ich sehr traurig, aber typisch für das was die Führung zuletzt immer getan hat. Natürlich die Stadtverwaltung auch immer ganz vorne bei allen politischen Spaltungsthemen, ich habe da kein gutes Gefühl wo das mit der Gesllschaft noch hinführen soll, vor allem wenn man auch noch an die Wahlen denkt. Es ist aber auch nur ein Forsetzung von vielen Themen vorher, der FC ist viel zu politisch geworden und sollte sich wieder zum Sportverein entwickeln.

      Kommentar melden
        • overath sagte:

          Die Freiheitsbedrohung in Deutschland kommt nicht laut daher, nein sie kommt leise daher, sie kommt mit oftmals gut gemeinten Begründungen daher, zum Beispielwenn es um die Bürgerrechte geht, in Zeiten wo wir alle sorge haben….wegen Corona…..kommen sie daher, dann kommen Parteien und sagen wür müssen wiedermal Bürgerrechte einschränken, Freiheit stirbt in einer Demokratie immer Scheibchenweise, Zentimeterweise, und die Freiheit stribt nicht mal nur durch Politiker, sondern wenn die Bürgerinnen und Bürger ihr eigens Immunsystem gegen die Unfreiheit vergessen. Guido Westwelle im Mai 2011……leider genau was wir erleben. Hoffentlich geht es gut !

          Kommentar melden
  3. Markus Klein sagte:

    Hallo Zusammen, was freu ich mich darauf morgen zum ersten Mal nach gefühlten Ewigkeiten wieder im Stadion zu sein. Ehrlich, ich kann es kaum erwarten.
    Zur Situation der Ultras: Die Stimmung wird bestimmt gut werden und trotzdem werde ich den organisierten Support vermissen. Ich akzeptiere den Standpunkt das man noch nicht wieder ins Stadion geht, solange nur ein begrenztes Ticketkontingent existiert, ich muss aber sagen, das es mir um den FC geht. Und wenn ich der einzigste wäre der ein Ticket bekommen würde, würde ich halt allein 90 Minuten den FC unterstützen. Würde zwar lange nicht an die Lautstärke unseres Trainers kommen, wäre aber zumindest stets bemüht… Von daher sehe ich es anders als ein Teil der Ultras.
    Zum Spiel: Ich hoffe auf ein Unentschieden und das die Mannschaft noch mehr das Spielsystem des Trainers verinnerlicht. 90 Minuten kämpfen finde ich auf jeden Fall richtig gut.
    Zum Kollegen Overath: Jedem seine Meinung, aber was soll das Wehrle Bashing? Ich finde die Regelung ab dem Bochumspiel nur noch Genesene und Geimpfte ins Stadion zu lassen absolut richtig, inkl. der bekannten Ausnahmen. Jeder hat das Recht das Impfen für sich abzulehnen; dann muss ich aber in Kauf nehmen auf gewisse Dinge im Alltag zu verzichten. COVID ist keine Grippe und wer im, wenn auch entfernten, Bekanntenkreis jemand jungen und ohne Vorerkrankungen gelebten durch COVID verloren hat, ist für diese klare Vorgehensweise unseres Geschäftsführers mehr als dankbar. Ich jedenfalls stehe zu 100% hinter dieser Regelung.
    In diesem Sinne: COME ON EFFZEH!

    Kommentar melden
  4. Patrick Köhler sagte:

    Ich finde es schade und es ärgert mich wenn sich hier immer wieder gegenseitig angegriffen wird.
    Wir sind ein Verein sonst würden wir nicht alle hier schreiben. Das Thema ist wieder gut von dem wichtigen Thema abzulenken das Spiel morgen. Ich habe schon mehrfach von Bremerweg gesprochen. SB ist kein Zauber wir haben aus uns raus keine Möglichkeit die Klasse zu halten
    Wenn Skri auch noch geht. Die einzige Chance ist das 3 andere noch schlechter sind als wir. Marc las dich nicht von SB auf den Pressekonferenz einschüchtern deine Fragen sind richtig und gut.

    Kommentar melden
    • overath sagte:

      Patrick das ist wohl so, aber haben wir uns an diese Situation nicht längst gewöhnt, ob wir diese Saison Absteigen oder nicht, da wir finanziell auch mittelfristig keine Änderung in Aussicht haben landen wir früher oder später sowieso wieder in Liga 2. Siehst du denn ein Konzept wie sich unsere fiannzielle Situation ändern soll. Das Thema hat vor 2 Jahren zu meinem Austritt geführt, vielmer die Diskussion das der Vorstand die Konzepte für Stadionbau/ausbau von Werner Spinner nicht weiter getrieben hat und sich von der Stadt permanent an der Nase rumführen lässt. Mitlerweile hört man ja Töne das sie es wohl eingesehen haben was nötig wäre um dauerhaft BL zu spielen, nur Konzepte es anzugehen Fehlanzeige , und die Jahre vergehen immer am Rand zur 2. Liga !

      Kommentar melden
    • overath sagte:

      Michael H, du verstehst das nicht ? Nun die Regierung hat jetzt lange genug den Menschen erzählt das man nur impfen muss und alles ist gut, nun erwarten auch alle geimpften das alles gut ist und verstehen nicht warum man sogar im Freien im Stadion wo nur jeder 4. Platz besetzt ist und nur geimpfte Personen rein dürfen noch Masken tragen sollen. Ich verstehe die Leute die das so sehen, sonst erkläre du es uns warum man sie trotzdem tragen muss (nicht soll sondern muss) Und das heißt 3 Stunden lang den Fummel vor der Nase , damit anfeuern, Tortjubeln, trinken (jedenfalls Gerd) , also ich versteh sie schon.

      Kommentar melden
  5. Ali Perez sagte:

    Guten Morgen!
    Nur mal ein paar Zahlen vom 11.08. aus Israel: Quelle ZDF:
    „Besonders überraschend und erschreckend ist auf den ersten Blick der Impfstatus der 400 Personen, die mit schweren Verläufen im Krankenhaus liegen (Stand: 11. August, 13 Uhr): 140 sind gar nicht geimpft, 10 einfach und 240 sogar doppelt geimpft. Das war im Frühjahr noch anders. Damals lagen vor allem Ungeimpfte mit schweren Verläufen im Krankenhaus. Das scheint zu zeigen, dass die Impfungen wirkungslos sind, könnte man meinen. Doch es könnte auch daran liegen, dass die herkömmlichen Impfungen gegen die Delta-Variante weniger effektiv sind oder dass die Wirkung einfach grundsätzlich mit der Zeit nachlässt. Letzteres vermuten einige (nicht alle) israelische Experten.“

    400 schwere Verläufe bei einer Einwohnerzahl von 9,4 Mios!

    Mal sehen, was dort die dritte Impfung bewirken wird. Die Israelis haben ja wie die Deutschen auf Biontech gesetzt.
    In GB sieht es bei der Hospitalisierung genau anders herum aus. Käme eine Impflicht, würde ich mich aktuell wohl für Astra entscheiden.

    Bis dahin kann ich jedem nur empfehlen, peinlichst genau Maske zu tragen!
    Ist immer noch der beste Schutz!

    Kommentar melden
  6. Gerd1948 sagte:

    Ja, ist schon verrückt. Ich wurde mit Astra geimpft und dann wurde mir von dem Gros der Meldungen, auch wegen dem Hinweis, dass ja Astra erst mal das war, was zu verimpfen war ( also 08/15 Entwicklung), die Kreuzimpfung nahelegt. Der bin ich gefolgt, ohne in die ein-oder andere Richtung skeptisch zu sein. Ich werde nicht nur die Maskenpflichtbeibehalten, sondern gehe auch davon aus, dass man sich auf Jahre hinaus noch nachimpfen lassen sollte. Man kann nur hoffen, dass man die Dinge jetzt so exakt herleiten kann sehr bald, dass man weiß was einen auf die sichere Seite bringt impftechnisch. Es wäre jedenfalls ratsam sich bestmöglich einzuschränken weiter, jeder Einzelne.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar