,

Union-Kader steht schon fest – Köbbing schwerer verletzt?


Steffen Baumgart hat sich zwei Tage vor dem Duell des 1. FC Köln gegen Union Berlin auf seinen Spieltagskader festgelegt. Der FC-Trainer will gegen die Köpenicker nichts am Aufgebot verändern, mit dem der FC vor einer Woche nach Dortmund gereist war. Beim Training am Freitag gab es jedoch einen Schreckmoment für Torhüter Matthias Köbbing.

Köln – Wenn die U21 des 1. FC Köln am Freitagabend gegen Wuppertal in der Regionalliga antritt, wird klar sein, wen Steffen Baumgart gegen Union Berlin nicht in den Kader berufen wird. Jannes Horn und Noah Katterbach, Sava Cestic und Marvin Obuz – für dieses Quartett steht bereits ein Einsatz gegen den WSV fest.

Dass auch Tim Lemperle dabei sein dürfte, scheint nach den Aussagen des FC-Trainers am Freitagmittag sicher. „Der Kader bleibt so, wie er im letzten Spiel war“, sagte Baumgart zwei Tage vor dem Duell gegen Union Berlin. Lemperle hatte die Reise zum BVB vor einer Woche nicht angetreten, sondern war für die U21 gegen Straelen zum Einsatz gekommen. Und so dürfte es auch an diesem Wochenende wieder kommen.

Schwäbe fehlt im Training

Damit ergibt sich der Kader automatisch aus dem Dortmunder Aufgebot – mit allen vier Innenverteidigern, mit Erfahrung im Mittelfeld und Angriff und ohne die zahlreichen Eigengewächse, die erst behutsam an die Profis herangeführt werden sollen. Auch Marvin Schwäbe wird am Sonntag mit dabei sein, obwohl die Nummer zwei am Donnerstag und Freitag aus privaten Gründen beim Training fehlte.


Anzeige: FC leichter Favorit gegen Union

Glaubt Ihr, dass der 1. FC Köln am Samstag gegen Union Berlin den nächsten Heimsieg einfährt? GEISSBLOG-Wettpartner Betway sieht die Geißböcke als knappen Favoriten an und rechnet dem FC eine Siegquote von 2,15 zu. Für ein Unentschieden würde es eine Quote von 3,40 geben. Wie Ihr darauf setzen könnt? Einfach auf das Banner klicken!

18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de.


Während Schwäbe am Sonntag wieder mit dabei sein wird, könnte dies auf längere Zeit für Matthias Köbbing nicht mehr gelten. Der Torhüter, der bei den Profi-Trainingseinheiten als weiterer Keeper zwischen den Pfosten steht und überdies im Nachwuchs als Torwarttrainer arbeitet, verletzte sich am Freitag womöglich schwer am Knie. Der 24-jährige musste von zwei Betreuern gestützt in die Kabine gebracht werden, nachdem er sich das Knie verdreht hatte.

„Die Prognose sieht nicht gut aus“, sagte Baumgart am Mittag. „Die Verletzung kam aus dem Nichts. Die Hoffnung ist, dass es nicht so schlimm ist. Im ersten Moment sieht es aber nicht so gut aus.“ Weil Jonas Urbig in der kommenden Woche zur deutschen U19-Nationalmannschaft reisen wird, dürften also nur Timo Horn und Schwäbe im Training stehen. Dann würden aus der U21 und U19 zwei weitere Torhüter für die Länderspielpause aufrücken.

Das FC-Aufgebot im Überblick

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler – Luca Kilian, Jorge Meré, Timo Hübers, Rafael Czichos – Jonas Hector, Benno Schmitz

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Tomas Ostrak, Salih Özcan, Louis Schaub, Florian Kainz

Angriff: Sebastian Andersson, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Bei der U21/U19: Jonas Urbig, Jens Castrop, Sava Cestic, Justin Diehl, Jannes Horn, Noah Katterbach, Marvin Obuz, Tim Lemperle

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Niklas Hauptmann, Georg Strauch, Ellyes Skhiri, Meiko Sponsel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar