,

Thielmann für U21 nominiert – Skhiri soll in Köln bleiben


Große Freude bei Jan Thielmann: Der Youngster des 1. FC Köln ist erstmals für die deutsche U21-Nationalmannschaft nominiert worden. Der Offensivspieler reist in der kommenden Woche zum DFB und soll gegen Polen oder San Marino sein Debüt geben. Derweil soll Ellyes Skhiri in Köln bleiben und nicht zur tunesischen Nationalmannschaft reisen.

Köln – Die ersten beiden Länderspiel-Phasen der neuen Saison verpasste Jan Thielmann jeweils krank. Vor beiden Abstellungsperioden im September und Oktober hatte es den 19-jährigen jeweils erwischt, sodass vorgesehene Einladungen des DFB zurückgezogen werden mussten. Nun aber hat U21-Nationaltrainer Antonio di Salvo den Kölner offiziell nominiert.

Thielmann unter Baumgart ein Startelf-Spieler

„Ich stand mit Ant0nio im Austausch, und eigentlich wollte er ihn schon früher nominieren. Jetzt kann Jan mit dabei sein und ich freue mich sehr für Jan“, sagte Steffen Baumgart am Freitagmittag. Der FC-Trainer setzte den 19-jährigen bislang in allen Spielen ein, in denen Thielmann fit war – sieben Mal von Beginn an, zweimal als Joker. Bislang konnte sich der Angreifer mit einem Assistent in die Scorerliste eintragen.

Derweil soll Ellyes Skhiri nach Wunsch des 1. FC Köln über die Länderspielpause in Köln bleiben. Der tunesische Nationalspieler könnte zwar theoretisch von seinem Land nominiert werden. Doch der FC hofft, dass dem am Knie verletzten Sechser dieses Los erspart bleibt – denn dann bestünde von Seiten der Geißböcke eine Abstellungspflicht, obwohl Skhiri noch verletzt ist und sich erst im Aufbautraining befindet.

Ellyes ist krank geschrieben. Er kann nicht spielen.

„Er ist krank geschrieben“, sagte Baumgart. „Deswegen gehe ich davon aus, dass er hier bleibt. Wenn ein Verband ruft, sind wir in der Abstellpflicht, aber Ellyes kann nicht spielen, daher gehe ich davon aus, dass er hier bleibt, sich behandeln lässt und vielleicht in der Woche nach den Länderspielen wieder die ersten Teile des Mannschaftstrainings mitmachen kann.“ Baumgart betonte, dass man bei dem Mittelfeldspieler „ein Licht am Ende des Tunnels“ sehe. Ein Datum für Skhiris Rückkehr steht aber noch nicht fest.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar