Die U19 des 1. FC Köln im Spiel gegen Mönchengladbach. (Foto: Bucco)

Jubel um FC-Torschütze Marlon Monning nach dem 1:0. (Foto: Bucco)

FC verpasst den Derby-Sieg im letzten Spiel vor der Winterpause

Am Samstagvormittag hieß es erneut Derby-Time: Die U19 des 1. FC Köln empfing im heimischen Franz-Kremer-Stadion die jungen Fohlen vom Niederrhein. In einem bis zur letzten Minute spannenden Match ließen die Gastgeber zahlreiche Chancen liegen und mussten sich trotz Führung am Ende mit einem 1:1 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach zufriedengeben.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Lars Tetzlaff

Nach dem souveränen Sieg im Derby gegen Viktoria Köln am letzten Wochenende ging die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck mit breiter Brust in das Spiel gegen die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach. Mit einem Sieg wollte man Anschluss an das obere Tabellendrittel halten und zugleich Revanche für die 0:1-Niederlage im DFB-Pokal Ende September nehmen. Im Vergleich zur Vorwoche rotierte Innenverteidiger Marlon Monning wieder in das Team – eine Personalentscheidung, die sich bezahlt machen sollte.

Tore des Spiels

Wieder einmal war der Notizzettel mit den Highlights des Spiels prall gefüllt: Etliche gute Chancen, besonders in den ersten 15 Spielminuten, galt es auf Kölner Seite festzuhalten. Keine wurde genutzt. Und so dauerte es bis zur 56. Minute, bis die Kölner Anhänger auf der gut gefüllten Tribüne endlich jubeln durften: Nach einer erneut gefährlich ausgeführten Ecke von FC-Kapitän Philipp Wydra kam der gerade einmal 16 Jahre alte Innenverteidiger Marlon Monning in acht Metern Torentfernung an den Ball und beförderte diesen per Direktabnahme in die Maschen der Gäste. Die verdiente Führung für den FC!

Die allerdings im Gegenzug fast schon wieder egalisiert worden wäre, wenn Keeper Mike Dreier nicht in höchster Not pariert hätte. Knapp fünfzehn Minuten später war der Urbig-Vertreter dann jedoch machtlos: Ebenfalls nach einer Ecke stimmte die Abstimmung in der Kölner Abwehr nicht, sodass der aufgerückte Innenverteidiger Arne Michelis am zweiten Pfosten blank stand und mutterseelenallein zum 1:1-Ausgleich für Mönchengladbach einköpfen konnte (76.). Es folgten weitere hochkarätige Chancen für den FC durch Stürmer Maxi Schmid, den eingewechselten Namory Cisse und Linksverteidiger Ben Decker, die jedoch allesamt verpufften.

Moment des Spiels

Spätestens mit Beginn der Nachspielzeit hielt es die Mönchengladbacher Bank nicht mehr auf derselben. Lautstark und mehrfach forderten Trainer Sascha Eickel und Co-Trainer Mike Hanke den Unparteiischen auf, das Spiel abzupfeifen. Als dieser der Aufforderung dann nach drei Minuten Nachspielzeit nachkam, ballten die Gäste die Fäuste und jubelten lautstark. Auf der Kölner Seite sah man dagegen allen Beteiligten deutlich die Enttäuschung an. Die Reaktionen verdeutlichten das Kräfteverhältnis auf dem Platz. Während sich die Fohlen über einen gewonnenen Punkt freuten, haderten die Geißböcke mit den zwei liegengelassenen Zählern.

Das sagte Stefan Ruthenbeck

“Ich habe in der 50. Minute aufgehört, mir unsere Torchancen zu notieren. Wenn du nach so einem Spiel mit einem 1:1 hier rausgehst, dann ist das schon enttäuschend”, sagte der FC-Trainer. “Ich ärgere mich über den einen Punkt, weil wir in einem sehr attraktiven Spiel in meinen Augen die bessere Mannschaft waren. Gerade hinten raus musst du das Ding hier einfach gewinnen – auch wenn die Gladbacher immer gefährlich waren.”

Winterpause hat begonnen

Erst am 6. Februar des kommenden Jahres geht es für die U19 des FC mit einem Auswärtsspiel beim VfL Bochum in der A-Junioren Bundesliga weiter. Bevor das Team aber zuvor in die wohlverdiente Weihnachtspause geht, stehen neben leistungsdiagnostischen Tests noch zwei Trainingswochen auf dem Plan, in denen einige Spieler die Chance haben werden, sich im Trainingsbetrieb der U21 zu zeigen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen