Der 1. FC Köln musste sich gegen den FC Bayern München mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln musste sich gegen den FC Bayern München mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. (Foto: Bucco)

„Die Bayern hatten heute richtig Bock“

Der Sahnetag ist für den 1. FC Köln gegen den FC Bayern München ausgeblieben. Gleichzeitig zeigte sich der Rekordmeister enorm effizient und spielfreudig, sodass der 4:0 (2:0)-Erfolg für den Tabellenführer am Ende verdient war. Nichtsdestotrotz hätten sich die Kölner selbst auch belohnen können. Dementsprechend enttäuscht fielen auch die Stimmen zum Spiel aus.

Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Lars Tetzlaff

Luca Kilian

„Ein Tor hätten wir heute verdient gehabt, wenn nicht sogar zwei. Aber Bayern hat es verdient gewonnen. Wir sind trotzdem enttäuscht, aber wir können es am Dienstag schon wieder gut machen. Wir haben oft ein Bein dazwischen bekommen und haben es mit Leidenschaft verteidigt. In letzter Konsequenz ist es über 90 Minuten schwierig, sie aufzuhalten, wenn sie so ihren Stiefel runterspielen. Ein bisschen hat uns auch das Spielglück gefehlt. Wenn in der ersten Halbzeit das Tor von Mark Uth zählt, dann gehen wir 2:1 in die Pause. Dann sieht es vielleicht nochmal anders aus. Wir wollen das Spiel gegen Hamburg jetzt gewinnen und in die nächste Runde kommen.“

Jonas Hector

„Wir hatten die ein oder andere Möglichkeit, in der wir hätten treffen können und machen es nicht. Dann kriegen wir das 0:3 und das 0:4 schnell hinterher. Das ist zu einfach. Wenn wir den Anschluss schaffen, wird es nochmal spannender. So ist es etwas vor sich hingeplätschert am Ende. Wir haken das schnell ab, am Dienstag ist das nächste Spiel. Das kriegen wir schon hin.“

Marvin Schwäbe

„Ich denke, dass die Bayern das heute sehr gut gemacht haben. Sie waren im letzten Drittel sehr effizient. Es gibt solche Tage, an denen man anerkennen muss, dass die Bayern einfach stärker waren. Wir versuchen unser bestes zu geben und alles umzusetzen, was die Trainer uns mitgeben. Heute hat es nicht ganz funktioniert, wie wir das wollten. Robert Lewandowski ist einfach eine Tormaschine. Wir versuchen es jetzt schnell abzuhaken und den Blick auf Hamburg zu richten.“

Florian Kainz

„Wir sind enttäuscht, dass wir das Spiel doch so klar verloren haben. Wir hatten schon gute Chancen, das ein oder andere Tor zu erzielen. Wenn wir im ersten Durchgang den Anschlusstreffer gemacht hätten, hätte das Spiel nochmal in eine andere Richtung kippen können. Im Großen und Ganzen ist die Niederlage aber verdient. Wir haben die Bayern trotz der Ausfälle nicht unterschätzt. Wir haben trotzdem gehofft, dass wir das Spiel gewinnen können, wir waren gut drauf und selbstbewusst. Wir werden unseren Weg aber weitergehen. Das Pokalspiel am Dienstag ist sehr wichtig für uns, wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen und uns sehr gut drauf vorbereiten.“

Timo Hübers

„Ich glaube, die Bayern hatten heute richtig Bock. Wenn man gegen sie etwas holen will, braucht man selbst einen Sahnetag und die Bayern einen nicht so guten. Heute war beides nicht gegeben. Deswegen gehen wir mit 0:4 vom Platz, auch wenn nicht alles schlecht war. Die Tore, die Lewandowski macht, da ist weit und breit kein Gegenspieler zu sehen. Er weiß instinktiv, in welche Räume er laufen muss, das ist schwierig ihn zu packen. Wenn mein Kopfball drei Zentimeter tiefer geht, fällt er vielleicht rein. Wir haben jetzt ein Spiel verloren, aber das haben auch schon andere.“

Benno Schmitz

„Vom Ergebnis her war es deutlich. Die Bayern haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Aber wir hatten auch gute Möglichkeiten. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, auch wenn das Ergebnis her sehr klar ist. Gegen die Bayern bekommt man nicht viele Möglichkeiten, die müssen dann sitzen. Da waren wir vielleicht nicht klar genug. Das ist aber unser Weg und wir gehen den, egal gegen wen. Deswegen gehen wir auch gegen die Bayern voll drauf.

Julian Nagelsmann

„Es war wichtig nach letzter Woche und dem Spiel von Dortmund gegen Freiburg zu punkten. Wir hatten ein bisschen Glück, dass wir kein Gegentor bekommen haben. Aber wir haben es gut gemacht und waren immer in der Lage, torgefährlich zu werden. Ich wünsche Köln viel Erfolg in den nächsten Spielen. Es macht Bock, die Spiele zu sehen. Das ist wertvoll.“ 

Steffen Baumgart

„Glückwunsch an Bayern zu dem verdienten Sieg. Sie haben das in allen Situationen sehr gut gemacht. Wir waren nicht in der Lage, unsere Situationen zu nutzen. Das ist ein Weg, den wir noch gehen müssen. Ich bin aber nicht unzufrieden mit den Jungs, sie sind immer dran geblieben. Aber man muss klar sagen, dass wir auf eine gute Bayern-Mannschaft getroffen sind und keinen Stich hatten. Wir freuen uns auf Dienstag und werden dann wieder Vollgas geben.“ 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen