Jonas Hector. (Foto: Bopp)

Jonas Hector. (Foto: Bopp)

Fehlende Optionen: FC-Kader in Bochum unverändert

Der 1. FC Köln ist am Freitagnachmittag mit einem unveränderten Kader zum Auswärtsspiel beim VfL Bochum aufgebrochen. Steffen Baumgart nominierte dieselben 20 Profis wie bereits im DFB-Pokal unter der Woche. Dies ist auch den aktuell fehlenden Optionen geschuldet, bedingt durch Abgänge und Krankheiten.

Dass Ellyes Skhiri beim Afrika-Cup das Achtelfinale erreicht hat, beobachten die Verantwortlichen des 1. FC Köln mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Positiv, weil der Tunesier weiter im Turnier ist und sich auf internationaler Bühne präsentieren kann. Negativ, weil der 26-Jährige dem FC weiterhin auf unbestimmte Zeit fehlt.

Am Sonntag steht das Achtelfinale gegen Nigeria an. Skhiri fehlt den Geißböcken damit mindestens noch in Bochum, womöglich auch in zwei Wochen gegen den SC Freiburg. Je nach weiterem Verlauf des Turniers.

Horn ab sofort die “ehemalige Nummer eins”

Ebenfalls in Bochum fehlt weiterhin Timo Horn. Der 28-Jährige ist seit diesem Freitag erstmals nach fast zehn Jahren nur noch die “ehemalige Nummer eins”. Eine Bezeichnung, auf die Horn gerne verzichtet hätte. Doch Baumgart bestätigte, dass Marvin Schwäbe nun die neue Nummer eins ist.

Horn dagegen, nach überstandener Corona-Infektion erst seit Donnerstag wieder teilweise im Training, muss sich mit dem Bank-Platz begnügen. Am Samstag jedoch noch nicht einmal das, denn der Torhüter ist noch nicht wieder fit, und so reiste Jonas Urbig als Schwäbe-Stellvertreter mit nach Bochum.

Viel passieren darf derzeit nicht

Und so ergab sich der FC-Kader für Bochum wie von selbst. Marvin Obuz ist weiter krank, Georg Strauch und Niklas Hauptmann weit vom Mannschaftstraining entfernt, Mathias Olesen (zuletzt angeschlagen) ebenfalls keine Option für den Kader. Und der Rest? Ist nicht mehr da.

Czichos, Cestic, Meré, Katterbach – nach den vier Winter-Abgängen ist der Kader so weit ausgedünnt und verkleinert, dass Baumgart keine anderen Optionen mehr für sein Aufgebot hat. Nur der noch gesuchte Innenverteidiger wird nächste Woche dazu stoßen und um einen Platz kämpfen. Darüber hinaus hat Baumgart alles beisammen, was der Kader hergibt.

Das zeigt auch: Viel passieren darf dem FC derzeit nicht. Große Corona-Ausbrüche wären verheerend. Große Verletzungssorgen und Sperren ebenfalls. Derzeit sind Florian Kainz und Ondrej Duda mit je vier Gelben Karten gefährdet, Timo Hübers und Benno Schmitz haben jeweils drei, alle anderen Spieler noch maximal zwei.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Marvin Schwäbe, Jonas Urbig

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Luca Kilian, Timo Hübers – Jonas Hector, Jannes Horn

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Florian Kainz, Tomas Ostrak, Salih Özcan, Louis Schaub, Kingsley Schindler

Angriff: Sebastian Andersson, Tim Lemperle, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Mathias Olesen

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Timo Horn, Niklas Hauptmann, Marvin Obuz, Georg Strauch

Länderspiele: Ellyes Skhiri

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen