Marzouk Kotya-Fofana (2.v.r.) traf gegen Gladbach zum Sieg. (Archivbild: GBK)

Marzouk Kotya-Fofana (2.v.r.) traf gegen Gladbach zum Sieg. (Archivbild: GBK)

Nächster Derbysieg: U17 jubelt auch gegen Gladbach

Im zweiten Derby innerhalb von fünf Tagen hat die U17 des 1. FC Köln den zweiten Derbysieg eingefahren. Nach dem 5:1-Erfolg über Fortuna Düsseldorf am Samstag gelang den Geißböcken am Mittwochabend gegen die favorisierten Fohlen von Borussia Mönchengladbach ein 1:0 (0:0)-Erfolg. Gegen den Tabellenzweiten vom Niederrhein lieferte das Team von Trainer Martin Heck erneut einen leidenschaftlichen Kampf und siegte dank eines Treffers von Mittelstürmer Marzouk Kotya-Fofana.

Aus dem RheinEnergie-Sportpark berichtet Lars Tetzlaff

Nach dem 5:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gingen die B-Junioren des 1. FC Köln zwar mit reichlich Selbstbewusstsein und breiter Brust in das Match gegen Mönchengladbach – waren aber dennoch vor Spielbeginn zumindest auf dem Papier der klare Außenseiter. Die Gäste lagen in der Tabelle nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Schalke 04 und hatten bis dato elf von zwölf Ligaspielen gewonnen. Die Fohlen machen sich berechtigte Hoffnungen, am Ende der regulären Saison in die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft einzuziehen.

Dennoch entwickelte sich unter dem Flutlicht auf Platz 7 im RheinEnergie-Sportpark ein Spiel auf Augenhöhe. Gegen die von Ex-Profi Eugen Polanski trainierten, körperlich starken Gäste hatte der FC zunächst Probleme, fand dann aber mit Leidenschaft ins Spiel. Der VfL hatte zwar mehr Chancen, doch entweder stand das Aluminium im Weg oder der erneut herausragende FC-Torwart Alessandro Blazic war zur Stelle. Zum „Man oft the Match“ avancierte jedoch der in der Winterpause zum FC gewechselte Marzouk Kotya-Fofana, der zur Führung traf, die trotz wütender Angriffe der Mönchengladbacher bis zum Schlusspfiff hielt und den Geißböcken den nächsten Dreier bescherte.

Tor des Tages

Keine drei Minuten nach seiner Einwechslung kam der vom Aachener Tivoli ans Geißbockheim gewechselte Kotya-Fofana in zentraler Position vor dem Gladbacher Tor an den Ball. Der bullige Sturmtank ließ sich nicht zweimal bitten und zog aus 20 Metern mit dem rechten Fuß ab. Das Kunstleder schlug für den Fohlen-Schlussmann unhaltbar und mit voller Wucht im Gehäuse ein: Es war der erste Pflichtspiel-Treffer für Kotya-Fofana im FC-Trikot und das spielentscheidende 1:0 in der 50. Spielminute.

Schreckmoment des Spiels

Nur wenige Sekunden nach dem Führungstreffer ging der ebenfalls eingewechselte Aaron Bayakala nach einem Zweikampf zu Boden und blieb dort sichtbar benommen liegen. Der schnelle Stürmer konnte zwar zunächst weiterspielen, wurde aber nur wenige Momente später angeschlagen ausgewechselt und zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus gebracht.

Stimme des Trainers

Ein nach 80 intensiven Spielminuten sichtbar erschöpfter Trainer Martin Heck lobte nach Abpfiff besonders den Einsatzwillen seiner Mannschaft: “Gladbach war wie erwartet ein verdammt starker Gegner – spielerisch, aber besonders auch in körperlicher Hinsicht”, sagte Heck dem GEISSBLOG. “Gerade gegen solche Gegner musst du dein Herz in die Hand nehmen und 80 Minuten dagegenhalten. Das haben die Jungs gemacht und waren immer füreinander da.”

Auch wenn Heck die Mannschaftsleistung in den Vordergrund stellte, verteilte er Sonderlob: “Alessandro Blazic hat uns mehrfach im Spiel gehalten und für Marzouk freut es mich extrem, dass er gerade im Derby trifft. Er stand nach seinem Wechsel zu uns im Rampenlicht und hatte in den letzten Spielen das ein oder andere Mal Pech in seinen Aktionen. Heute hat er sich belohnt. Und wieder einmal ganz stark war in meinen Augen Justin von der Hitz. Der Junge ist 15 Jahre alt und verliert als Außenverteidiger in solch einem Match keinen einzigen Zweikampf. Das war wirklich überragend.”

Ausblick

Bereits am Samstag reisen die B-Junioren zum Abschluss ihrer Englischen Woche nach Ostwestfalen. Bei Arminia Bielefeld, derzeit mit zehn Punkten aus elf Spielen auf Platz 14 der Tabelle platziert, sollen dann die nächsten drei Punkte eingefahren und in der Tabelle (Platz 7 mit 19 Punkten) weiter Boden gutgemacht werden. Ein Sieg wäre der perfekte Abschluss einer schon jetzt verrückten Derby-Woche.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen