Sarah Puntigam wechselt zum 1. FC Köln. (Foto: IMAGO / PanoramiC)

Sarah Puntigam wechselt zum 1. FC Köln. (Foto: IMAGO / PanoramiC)

Transfer-Coup für FC-Frauen: Rekordnationalspielerin wechselt nach Köln

Den Bundesliga-Frauen des 1. FC Köln ist ein echter Transfer-Coup gelungen: Sarah Puntigam wechselt vom HSC Montpellier ans Geißbockheim. Die Defensivspezialistin ist Rekord-Nationalspielerin Österreichs. Test

In der Bundesliga spielte die 29-Jährige bereits vier Jahre für den FC Bayern München und den SC Freiburg. In 96 Einsätzen erzielte sie fünf Tore. Mit den Münchenerinnen wurde Sarah Puntigam 2012 zudem DFB-Pokalsiegerin.

Für die Nationalmannschaft Österreichs bestritt Puntigam bislang 118 Länderspiele ist damit die Rekord-Nationalspielerin ihres Landes. 2017 kam die Innenverteidigerin, die zudem auf der Sechs einsetzbar ist, mit Österreich bis ins Halbfinale der Europameisterschaft, wo schließlich im Elfmeterschießen gegen Dänemark Schluss war. 

Ich werde mich sehr wohlfühlen

Sarah Puntigam

Beim 1. FC Köln hat Puntigam nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. „Ich hatte in den Gesprächen mit Nicole Bender und Trainer Sascha Glass direkt einen sehr guten Eindruck vom 1. FC Köln und von den Zukunftsvisionen für den Frauenfußballbereich“, erklärte die Spielerin ihre Gründe für den Wechsel aus Frankreich. „Der FC ist mit seinen Werten wie Vielfalt und Akzeptanz ein Club, bei dem ich mich sehr wohlfühlen werde. Ich freue mich auch darauf, wieder in der Bundesliga zu spielen, bekannte Gesichter zu sehen und in einer jungen und talentierten Mannschaft Verantwortung zu übernehmen. Ich möchte meinem neuen Club nach dem erfolgreichen Klassenerhalt helfen, den nächsten Schritt in der Entwicklung nach vorne zu machen.“

Puntigam wohl zur EM 2022

Beim FC zeigte man sich unterdessen stolz, eine Spielerin wie Puntigam vom FC-Weg überzeugen zu können. „Sie soll mit ihrer außergewöhnlichen sportlichen Qualität und ihrer Erfahrung eine unserer Führungsspielerinnen werden, an der sich unsere Talente orientieren können“, freute sich die Sportliche Leiterin Nicole Bender. „Wir gehen davon aus, dass sie auch bei der Fußball-Europameisterschaft 2022 in England dabei sein wird, drücken ihr dafür die Daumen und freuen uns, dass sie unser Team zur neuen Saison verstärken wird.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen