Steffen Baumgart im Training am Dienstag mit seiner Mannschaft. (Foto: GEISSBLOG)

Steffen Baumgart im Training am Dienstag mit seiner Mannschaft. (Foto: GEISSBLOG)

Baumgart schickt drei Youngster zurück – Schwirten der Gewinner

Steffen Baumgart hat den Kader des 1. FC Köln zunächst nur um drei Spieler verkleinert: Rijad Smajic, Winzent Suchanek und Maximilian Schmid trainieren wieder bei ihren U-Mannschaften. Die Tür für das Talente-Trio ist aber noch nicht zu. Der Vierte im Bunde darf hingegen weiter bei den Profis arbeiten – Joshua Schwirten ist einer der Gewinner der Vorbereitung.

Rijad Smajic, Winzent Suchanek und Maximilian Schmid trainieren ab sofort wieder bei ihren U-Teams. Die drei Top-Talente des 1. FC Köln wurden von Steffen Baumgart nach drei Wochen bei den Profis wieder zu ihren Nachwuchs-Mannschaften zurückgeschickt.

“Die Drei sind aber nicht runtergestuft worden”, betonte der 50-Jährige am Dienstagmittag am Geißbockheim, “sondern können jederzeit wieder ins Training zurückkehren.” Der FC-Trainer betonte: “Sie gehören jetzt offiziell zu uns.”

Schwirten nutzt Dudas Abwesenheit

Das heißt: Innenverteidiger Smajic (18), Linksverteidiger Suchanek (19) und Mittelstürmer Schmid (19) sollen in den kommenden Monaten in der U21 zum Einsatz kommen und trainieren. Smajic könnte zwar auch noch für die U19 auflaufen, dürfte aber vornehmlich bei Mark Zimmermann in der Regionalliga eingeplant sein. Dennoch kann sich das Trio Hoffnungen machen, immer wieder zu den Profis dazuzustoßen, wenn der Baumgart’sche Trainingskader die Möglichkeit dazu bietet.

Das vierte Talent hingegen, Joshau Schwirten, hat sich für weitere Aufgaben empfohlen und bleibt zunächst bei den Profis. Der offensive Mittelfeldspieler hatte in den bisherigen Testspielen von allen Talenten die meiste Spielzeit bekommen und konnte auf der Position hinter den beiden Spitzen durchaus überzeugen. Als Back-up von Mark Uth konnte er das Fehlen von Ondrej Duda in der bisherigen Vorbereitung nutzen, um sich zu zeigen.

Weitere Entscheidungen von Transfers abhängig

Schwirten gehört damit zu den Gewinnern der bisherigen Vorbereitung. Ob das Eigengewächs über die Vorbereitung hinaus im Bundesliga-Kader bleiben wird, ist noch offen. Baumgart betonte, dass die weiteren Entscheidungen auch an möglichen Transfers liegen wird. “Der Rest des Kaders bleibt erst einmal so, weil wir noch nicht wissen, ob uns noch Spieler verlassen werden”, sagte der FC-Trainer. Und so gilt für alle weiteren personellen Verkleinerungen: Geduld ist gefragt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen