Rijad Smajic wurde gegen Rödinghausen vom Platz gestellt. (Foto: IMAGO / Treese)

Rijad Smajic wurde gegen Rödinghausen vom Platz gestellt. (Foto: IMAGO / Treese)

“Ich war zu motiviert”: Smajic berichtet von seinem schwarzen Tag

Rijad Smajic war die tragische Figur beim Regionalliga-Saisonauftakt der U21 des 1. FC Köln: Beim 0:5 in Rödinghausen verursachte der Innenverteidiger erst den Elfmeter, der zum Rückstand führte. Kurz danach flog der 18-Jährige mit Gelb-Rot vom Platz. Auf dem Weg nach oben soll dies jedoch nur ein kleiner Rückschritt sein.

Drei Spiele absolvierte Rijad Smajic im Januar und Februar dieses Jahres in der Regionalliga. Der damals noch 17-Jährige wurde ins kalte Wasser geworfen, nachdem ein Corona-Ausbruch die halbe Mannschaft der U21außer Gefecht setzte. Smajic überzeugte insbesondere bei der Premiere gegen Oberhausen, aber auch danach gegen Uerdingen und Wiedenbrück. 

Insofern rieben sich die Beobachter am Samstag in Rödinghausen verwundert die Augen. Smajic wirkte diesmal keineswegs so selbstbewusst und stabil wie zum Jahresanfang. „Das war ein schlechtes Spiel von mir“, redete der Innenverteidiger hinterher Klartext, „ich hatte richtig Bock auf dieses Spiel, vielleicht war ich zu ehrgeizig.“

So erklärt Smajic seine Gelben Karten

Smajic verbrachte die gesamte Vorbereitung bei den Profis, stieß erst am vergangenen Montag zur U21. Dort wollte der bosnisch-deutsche Verteidiger mit einem starken Auftritt Werbung in eigener Sache machen, um möglichst schnell in den Bundesliga-Kader zurückkehren zu können. 

Dieser Ehrgeiz wurde Smajic offenbar zum Verhängnis. „Ich wusste vorher, dass Rödinghausen physisch stark ist und abgeklärt spielt. Auch Provokationen auf dem Platz gehören dazu. Ich habe mich davon zwar nicht beeinflussen lassen, war aber in den Zweikämpfen zu motiviert.“

So beispielsweise auch in der verhängnisvollen Situation, die zum Elfmeter führte und ihm die erste Gelbe Karte einbrachte: „Ich dachte, dass ich noch an den Ball komme. Während der Grätsche habe ich aber schon geahnt, dass ich den Mann treffe, der auch clever den Kontakt gesucht hat.“

Beim zweiten Foul sei ihm der Wunsch des Profi-Trainers Steffen Baumgarts zum Verhängnis geworden. In der Nähe des Mittelkreises setzte Smajic zu einer übermotivierten Grätsche an. „Herr Baumgart möchte, dass wir vorwärts verteidigen“, erklärt der Verteidiger. Das bedeute, dass die Abwehrspieler nach vorne aufrücken und attackieren. „Ich war mir auch hier sicher, dass ich den Ball erreiche, habe aber leider stattdessen den Gegner getroffen“, beschreibt Smajic die Situation. Aufgrund seiner zweiten Gelben Karte musste Smajic Sekunden vor dem Halbzeitpfiff bereits in die Kabine.

Ich muss aus meinen Fehlern lernen

Rijad Smajic

Besonders bitter: Smajic wollte in Rödinghausen unbedingt auflaufen und sich dabei auch von einer Erkältung nicht stoppen lassen. Die U21 reiste bereits am Freitag nach Ostwestfalen. Im Hotel versicherte der Verteidiger am Vorabend der Partie seinem Trainer, der bereits wegen muskulärer Probleme auf Winzent Suchanek verzichten musste, dass er spielen könne.

Smajic selbst muss nun einmal aussetzen, darf das Heimspiel gegen Schalkes U23 am Sonntag nur von der Tribüne aus verfolgen. Derweil wird er überwiegend bei der U21 trainieren, soll punktuell aber auch weiter bei den Profis reinschnuppern. „Dort“, so berichtet Smajic, „war es eine sehr lehrreiche Zeit. Es ist natürlich viel anstrengender und intensiver als davor im Jugendbereich. Fehler im Spiel werden sofort bestraft.“

Am 7. August möchte Smajic in der Regionalliga wieder durchstarten im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaan-Marienborn. „Ich muss aus meinen Fehlern lernen“, konstatiert der Verteidiger. Und wer seinen bisherigen Werdegang verfolgt, der dürfte sicher sein, dass Rödinghausen eigentlich nur ein Ausrutscher auf dem Weg nach oben gewesen sein kann.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen