U21-Trainer Mark Zimmermann. (Archivfoto: Bopp)

U21-Trainer Mark Zimmermann. (Archivfoto: Bopp)

U21 mit Ladehemmung: Deutliche Pleite gegen Chelsea

Die U21 des 1. FC Köln hat auch ihr zweites Testspiel in England verloren: Bei der U23 des FC Chelsea gab es eine am Ende zu deutliche 0:4 (0:2)-Niederlage. Trainer Mark Zimmermann erkannte dabei die größte Baustelle im Team, an der er noch arbeiten muss.

Es war insbesondere die Höhe der Niederlage, die den Kölner Trainer Mark Zimmermann nach dem Abpfiff ärgerte. „Das klingt eindeutig und klar, wir hatten heute aber sogar qualitativ die besseren Möglichkeiten als gestern gegen Arsenal“, analysierte der Fußball-Lehrer. Und damit wurde auch in der zweiten Partie auf der Insel deutlich, wo derzeit insbesondere der Fußballschuh noch drückt bei der U21: Die Chancenverwertung lässt den Trainer aktuell verzweifeln. 

Im ersten Durchgang hätten Leon Waldminghaus und Hendrik Mittelstädt gute Gelegenheiten verstreichen lassen. Nach der Pause habe es „eine Vielzahl an Chancen“ gegeben. Vladislav Fadeev habe jedoch beispielsweise frei vor dem Tor stehend nicht getroffen. „Wir waren dem 2:1 näher als Chelsea dem 3:0“, ärgerte sich der Kölner Trainer, der schlussfolgerte: „Wir müssen schauen, dass wir das verbessern. Eine solide Verteidigung allein reicht nicht, wenn wir in der Liga punkten wollen.“

Gastspieler Shonibare unauffällig

Abhilfe konnte auch der Probespieler Kimbyze-Kimby Januario während seiner 60 Einsatzminuten nicht leisten. Wunderdinge waren von dem 22-Jährigen jedoch ohnehin nicht zu erwarten, trainiert der seit dem 1. Juli vereinslose Stürmer doch seit Wochen lediglich individuell. „Er war in der Doppelspitze mit Hendrik Mittelstädt sehr bemüht, hat sich aufgerieben, war am Ende vor dem Tor aber auch glücklos“, bilanzierte Zimmermann. Deutlich weniger fiel der zweite Gastspieler, Josh Shonibare, auf. Während Shonibare kein Kandidat für eine Verpflichtung ist, reist Januario zunächst individuell aus England ab. Nach dem freien Montag könnte der Stürmer jedoch am Dienstag unter Umständen wieder zur U21 dazustoßen. Dies hänge jedoch davon ab, welche Signale Zimmermann aus der Profi-Abteilung bekomme, mit welchen Offensiv-Spielern dort weiter geplant werde.

Gegen Chelsea standen mit Waldminghaus, Leon Schneider, Yusuf Örnek, Lukas Nottbeck und Hendrik Mittelstädt am Ende sogar ein Quintett über die volle Spielzeit auf dem Rasen. Für Ricardo Henning reichte es nach der am Vortag gegen Arsenal erlittenen Fußprellung noch nicht für einen Einsatz.

Am Sonntag fliegt das Team zurück nach Köln. Nach dem freien Montag startet die U21 am Dienstag wieder ins Training. Am Mittwochabend (19:30 Uhr) steigt auf dem Rasenplatz 7 am Geißbockheim ein Testspiel gegen den Mittelrheinligisten SV Bergisch Gladbach.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen