Steffen Tigges debütierte gegen Schalke II. (Foto: IMAGO / Treese)

Steffen Tigges debütierte gegen Schalke II. (Foto: IMAGO / Treese)

An Tigges’ Geburtstag: Durchwachsene U21-Bilanz der Profis

Profis des 1. FC Köln im Einsatz bei der U21 – das ist seit Jahren ein gewohntes Bild. Dass es bei der Heimpleite gegen Schalkes U23 jedoch gleich ein Septett an Profis und Toptalenten im Übergang zur ersten Mannschaft war, war selbst für Kölner Verhältnisse eine Ausnahmesituation. Die Bilanz fiel dabei sehr unterschiedlich aus.

Das Geburtstagskind war nach dem Spiel bedient: Steffen Tigges wurde am Sonntag 24 Jahre jung. Der Angreifer hatte sich viel vorgenommen für sein Pflichtspiel-Comeback nach fast einem halben Jahr Pause. Am 24. Februar war er in der Europa League für Borussia Dortmund kurz vor Schluss bei den Glasgow Rangers in die Partie gekommen. Kurz danach hatte sich Tigges einen Bruch im Sprunggelenk zugezogen.

Am Sonntag sollte die Leidenszeit enden – und das als Ex-Dortmunder ausgerechnet gegen die U23 von Schalke 04. Und der Auftakt in seinem FC-Debüt war vielversprechend: Beim Kölner Führungstreffer spielte Tigges eine entscheidende Rolle, zog einen Gegenspieler bei der Hereingabe von Florian Dietz auf sich, ließ den Ball jedoch durch und Denis Huseinbasic vollendete zum 1:0.

Danach war Tigges noch zweimal in exponierter Stellung: So leistete der Angreifer die Vorarbeit bei Schwirtens Lattentreffer und verfehlte kurz danach mit seinem Schuss nur knapp das Schalker Tor. Ein eigenes Tor blieb dem 24-Jährigen verwehrt, und in der 59. Minute war Tigges‘ Arbeitstag beendet.

Baumgart überreicht den Geburtstagskuchen

Nach den beiden späten Gegentreffern, die zur Kölner Niederlage führten, war dem ansonsten so offenherzigen Geburtstagskind kurz nach dem Abpfiff jedoch nicht nach einem Interview zumute. Später beim Grillabend der FC-Profis hatte sich die Laune des Angreifers jedoch wieder gebessert, spätestens als er von Trainer Steffen Baumgart im Namen der Mannschaft einen Geburtstagskuchen überreicht bekam.

Neben Tigges war Denis Huseinbasic der auffälligste Profi bei der U21, wie auch U21-Trainer Mark Zimmermann nach dem Spiel anmerkte. Der Sommer-Neuzugang aus Offenbach gefiel in der Offensive nicht nur aufgrund seines Treffers, sondern insbesondere durch seine engagierte Leistung im zentralen Mittelfeld. Der 21-Jährige war an vielen Angriffen beteiligt und betrieb vor Baumgarts Augen Eigenwerbung für sich.

FC-Talente im Pech

Florian Dietz war derweil, abgesehen von seiner Torvorlage, glücklos unterwegs, kassierte zudem die einzige Gelbe Karte der Partie. Joshua Schwirten wusste wiederum zu gefallen, hätte seine starke Leistung fast mit einem Treffer gekrönt, scheiterte jedoch am Querbalken.

Bright Arrey-Mbi war derweil defensiv kaum gefordert, doch wenn es brenzlig wurde, räumte das Talent resolut auf. Dennoch war es ärgerlich, dass sich die von ihm organisierte Abwehrreihe gleich dreimal bei Standards überrumpeln ließ. Beim Ausgleich hatte Jonas Urbig zwischen den Pfosten Pech, dass er einen Ball genau vor die Füße des Angreifers lenken, der nur noch abstauben musste. Bei den anderen beiden Gegentreffern war der 18-Jährige machtlos. Darüber hinaus hatte er kaum Chancen sich auszuzeichnen. Einzig in der Anfangsphase parierte das Torwart-Talent einen Schalker Schuss stark.

Und dann wäre da noch Leon Schneider, der beim FC noch einen Profivertrag besitzt, aber längst aussortiert ist. Der Defensivmann agierte diesmal nicht als einer von drei Innenverteidigern wie in Rödinghausen, sondern als Rechtsverteidiger in der Viererkette. Dabei wirkte Schneider nicht ganz so überzeugend wie noch in der Vorwoche. Ob er den Klub in diesem Sommer noch verlässt, ist unklar. In den Planungen der Profis spielt er keine Rolle.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen