Nikola Soldo, Eric Martel und Ellyes Skhiri gehen mit dem FC in Mainz unter. (Foto: IMAGO / HMB-Media)

Nikola Soldo, Eric Martel und Ellyes Skhiri gehen mit dem FC in Mainz unter. (Foto: IMAGO / HMB-Media)

Einzelkritik: Eine Sechs und vier Fünfen für die Mainz-Klatsche

Der 1. FC Köln geht beim 1. FSV Mainz 05 mit 0:5 (0:3) unter. Luca Kilian erweist seiner Mannschaft einen Bärendienst. Doch dann gehen auch die erfahrenen Kräfte in Unterzahl unter, weil sie bis zum Schluss viele Fehler machen. Die Noten und Zeugnisse in der Einzelkritik.

Tor & Abwehr

Marvin Schwäbe

Blickte nach einer Minute dem Lee-Kracher ans Lattenkreuz hinterher. Bei den ersten drei Gegentoren machtlos. Dann mit großem Glück, dass sein misslungener Abschlag an der Hand von Onisiwo landete, sodass das 0:4 nicht zählte (60.). Hätte er beim Freistoß-Gegentor es versuchen können? Wurde beim 0:5 getunnelt. Auch für ihn ein gebrauchter Abend.
GEISSBLOG-Note: 4,0

Benno Schmitz

Bekam früh mehrfach ordentlich auf die Socken. Hatte riesige Probleme, wenn Onisiwo auf seine Seite auswich. Stellte nach dem Platzverweis fast alle Offensivbemühungen ein. Trotzdem bekam er seine rechte Flanke nie geschlossen.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Luca Kilian

Ein Abend wie ein Totalschaden. Das 0:1 ging gleich doppelt auf seine Kappe: erst der katastrophale Fehlpass in Onisiwos Lauf, dann das Geschenk-Foul am Mainzer im Strafraum. Anschließend mit einer Kopfball-Rückgabe auf Schwäbe ins Toraus zur Mainzer Ecke. Schließlicht mit dem Frust-was-auch-immer-Foul an Onisiwo und Gelb-Rot.
GEISSBLOG-Note: 6,0

Timo Hübers

Anfangs war Hübers gut im Spiel, im Aufbau sowie gegen Ingvartsen. Nach Kilians Platzverweis aber völlig von der Rolle. Beim 0:2 blockte er noch den ersten Schuss. Beim 0:3 kam er gegen Stach zu spät. Beim Abseits-Tor durch Burkhardt konnte er nicht folgen, beim 0:5 den Pass auf Onisiwo nicht verhindern. War froh, als das Spiel vorbei war.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Jonas Hector

Ein Abend voller Frust für Hector: Sollte mit Kainz über links für Betrieb sorgen. Das gelang zunächst, bis der Platzverweis das Chaos über den FC hereinbrachte. Auch für Hector, der beim 0:2 den Rückraum nicht geschlossen bekam und beim 0:3 Stach komplett vergaß. Nach 80 Minuten vom Feld.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Nikola Soldo

Kam in einer ganz schwierigen Phase, als gerade das 0:2 gefallen war, für Duda. Blockte vor dem 0:3 eigentlich noch gut ab, jedoch sprang der Ball dann zu Vorlagengeber Lee. In Hälfte zwei zunächst solide, dann konnte er erst Burkhardt beim VAR-0:4 und vor allem Onisiwo beim regulären 0:5 nicht folgen.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Kristian Pedersen

Kam in der Schlussphase für Hector, erlebte das Abseitstor von Burkhardt über seien Seite mit.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Mittefeld

Ellyes Skhiri

Selbst Ellyes Skhiri konnte gegen Mainz die vielen Lücken nicht schließen, die sich in Unterzahl auftaten. Wirkte im Laufe des Spiels fahrig, stritt sich mit dem Schiedsrichter, verzweifelte an den Räumen, die Mainz bespielte, machte einige Fehler am Ball und war nicht die ruhige Hand, die Köln zur Ordnung gebraucht hätte.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Eric Martel

Erlebte einen ganz schweren Abend und zahlte viel Lehrgeld. Ließ sich beim 0:2 von Onisiwo komplett abhängen. Beging das Foul zum Freistoß vor dem 0:4. War dem Mainzer Spiel in Kölner Unterzahl nicht gewachsen.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Florian Kainz

Nach Gelb-Rot wieder zurück in der Startelf. Ersetzte Huseinbasic. Bediente Maina mustergültig (2.). Sensationspass auf Tigges (14.). Bitter, dass sein Freistoß in der 57. Minute an den Innenpfosten klatschte. War mit Maina noch der bemühteste Kölner in der Offensive, wusste aber auch, dass alle Bemühungen fruchtlos bleiben würden.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Ondrej Duda

Nach starkem Auftritt gegen Augsburg erneut von Anfang an und sofort gut im Spiel. Bis auf zwei Fehler im Mittelfeld immer wieder mit guten Vertikalpässen und dem Versuch, an seine Leistung anzuknüpfen. Dann aber nach dem 0:2 aus taktischen Gründen für Soldo vom Feld.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Kingsley Schindler

Kam für Maina, konnte aber auf der rechten Seite nicht mehr als schadensbegrenzend eingreifen.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Denis Huseinbasic

Kam in der Schlussphase für Kainz, konnte aber bis auf einen zarten Versuch in Richtung Strafraum nichts mehr anrichten.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Angriff

Linton Maina

Maina hätte dem Spiel früh eine andere Richtung geben können. Verpasste in der 2. und 3. Minute nach fast identischer Kainz- und Tigges-Flanke das Tor, weil er den Ball jeweils nicht richtig traf. Hätte den Ball zumindest einmal scharf aufs Tor bringen müssen. Tauchte danach jedoch mehr und mehr ab, dabei hätte er mit seinem Tempo eigentlich für Gefahr sorgen können. Das misslang.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Steffen Tigges

Begann mit einer guten Flanke auf Maina (3.), hätte dann aber in der 14. Minute alleine vor Zentner zwingend den Ausgleich machen müssen. Danach in Unterzahl praktisch völlig abgemeldet und ohne Chance noch etwas zum FC-Spiel beizutragen.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Florian Dietz

Kam für die letzten 20 Minuten für Tigges, konnte sich aber überhaupt nicht mehr in Szene setzen. Mainz hatte hinten alles im Griff.
GEISSBLOG-Note: keine Note

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen