Marvin Obuz im Spiel gegen den Hamburger SV. (Foto: IMAGO / Frank Peter)

Marvin Obuz im Spiel gegen den Hamburger SV. (Foto: IMAGO / Frank Peter)

Vorzeitige Rückkehr aus Kiel? Marvin Obuz zu Besuch beim FC

Besuch aus dem hohen Norden gab es für die U21 des 1. FC Köln beim Heimspiel gegen den SV Rödinghausen (2:2). Marvin Obuz, vom FC bis Saisonende an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen, saß auf der Tribüne des Franz-Kremer-Stadions. Gerüchte um eine Rückholaktion des Offensivtalents bestritt der 20-Jährige aber noch.

In der vergangenen Saison war Marvin Obuz einer der Leistungsträger bei der U21 des 1. FC Köln. In 25 Einsätzen in der Regionalliga West erzielte der heute 20-Jährige seinerzeit sieben Tore und bereitete drei weitere vor. Doch trotz seiner zumeist überzeugenden U21-Auftritte blieb die Tür zum Bundesliga-Kader für Obuz zu. Die Folge: Für mehr Spielpraxis wurde das Offensivtalent im Sommer für ein Jahr an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen.

Der Flügelspieler sollte sich an der Ostseeküste weiterentwickeln und so für die nähere Zukunft eine echte Alternative für das Bundesliga-Team werden. Doch der Plan ging bisher nicht auf. Obuz kam in der Zweiten Liga nicht über die Reservistenrolle hinaus. Gerade einmal fünf Einsätze mit mickrigen 70 Einsatzminuten stehen in der Statistik, hinzu kamen 51 Minuten im DFB-Pokal-Spiel bei Waldhof Mannheim (3:5 n.E). Zumeist läuft Obuz auch bei den Störchen in der zweiten Mannschaft auf, in der Regionalliga Nord kam er auf sieben Einsätze (559 Minuten), erzielte dabei zwei Tore.

Ausgerechnet Reese vor Obuz

Diese Bilanz war nicht das Ziel der Leihe – kein Wunder, dass zuletzt am Geißbockheim Gerüchte über ein vorzeitiges Leihende aufkamen. Zweifelsohne ist die Situation für den Spieler wie auch für den 1. FC Köln nicht zufriedenstellend. In Kiel kommt Obuz insbesondere an Fabian Reese nicht vorbei. Nicht ganz uninteressant: Sky berichtete unlängst, Reese (Vertrag läuft 2023 aus) sei ein Kandidat beim FC. Würden die Geißböcke den 24-Jährigen also im Winter verpflichten, hätte Obuz in Kiel einen Konkurrenten weniger – diesen dann jedoch beim FC perspektivisch weiter vor der Nase.

Obuz selbst betonte am Samstag auf GEISSBLOG-Nachfrage, dass eine vorzeitige Rückkehr zum FC zumindest aktuell noch kein Thema sei. Vielmehr habe er in seinem Urlaub bei seinen ehemaligen Teamkollegen vorbeischauen wollen. In der Halbzeit der Partie gab es einen kurzen Austausch zwischen Obuz und dem neuen Kölner NLZ-Leiter Lukas Berg.

Obuz braucht Spielpraxis

Das letzte Wort dürfte noch nicht gesprochen sein. Regionalliga-Spielpraxis könnte der Youngster auch in Köln bekommen. Obuz‘ Offensivkünste stünden der U21 hingegen im aktuellen Abstiegskampf gut zu Gesicht, zumal dem Team zuletzt die Torgefahr sichtbar abging. Was der 20-Jährige allerdings eigentlich braucht, sind Einsätze zumindest auf Zweitliga-Niveau. Ein vorzeitiges Leih-Ende wäre daher keine Überraschung und in Köln auch keine Premiere: Bereits im Vorjahr wurde etwa die Leihe von Olli Schmitt zum SC Verl erst unterbrochen und dann beendet.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen